Fundstücke

Hallo Ihr Lieben,

ab und zu haben sich ja hier schon Fundstücke, die ich so „Second Hand“ ergattert habe, gezeigt. Ich liebe es: Trödelmärkte, Sozialkaufhäuser, tauschen. Ganz abgesehen davon, dass ich so meiner *Sammlerleidenschaft* nachgehen kann, ist es doch auch viel besser, wenn etwas nicht weggeschmissen wird, sondern eine neue Nutzung erfährt. Und sei es nur, dass ich es gern ansehe.

 

So manche Schale hat den Weg schon zu mir gefunden, neben meinen geliebten, französischen Wassergläsern, die so wunderbar zu stapeln sind. Alltagsgegenständen, die auch leider am häufigsten kaputt gehen. Außerdem ist es für mich toll, aus Bechern zu trinken, gern auch einen kühlen, weißen Wein, wenn es draußen warm ist, bleibt er da drin viel länger kalt. Bettlaken ohne Gummi waren früher ein Gräuel für mich, wenn damit das Bett neu bezogen werden mußte. Nun kann man sie einfärben und bedrucken, hier mit maigrüner Farbe und Kühen (Linoldruck). Von meiner Mutter bekam ich zwei *Schneebälle* von Boda geschenkt, zwei weitere der Glasleuchten fand ich im Sozialkaufhaus! Meine *Flotte Lotte* ist unverzichtbar in der Küche und auch aus zweiter Hand. Das ich an dem Schaukelstuhl auf dem Sperrmüll nicht vorbei konnte, hab ich ja schon mal erzählt. Porzellan ist allerdings meine schlimmste Falle, sieht man an den Fotos, oder? Bücher werden aber am Häufigsten geholt, von tollen Bildbänden über Schulmaterial bis hin zum *Lustigen Taschenbuch* haben wir da so einiges. Neben nutzlosem Krimskrams, der nur nett anzusehen ist, findet sich so manches Praktisches. Bei Kleidung schau ich bei Bedarf als Erstes, ob ich es nicht auch aus zweiter Hand finde, für die ganze Familie. Tolle Schnäppchen macht man da manchmal, auch wenn man vielleicht nicht ganz so up to date ist. Und aufmotzen kann man oft, ich sag nur drucken und stempeln. Viele nähen ja daraus auch etwas Neues, da bin ich nicht so gut drin.

Heute habe ich dies gefunden:

dscn4628-e1527602691430.jpg

Die Comics sind für die Jungs, die Isolierkanne ist ja schon ein kleiner Klassiker und super! Vor allen Dingen, da sie rund ist und so viel länger warm hält! Den Krimi habe ich wg dem Titel mitgenommen. *De Duivel is`n Eichkater*, so geht ein plattdeutscher Spruch aus meiner Heimat (hoffentlich habe ich ihn nur richtig geschrieben!). Über Büchlein aus der Insel Bibliothek freut sich meine Mama immer sehr.

Und ein kleines Holzkästchen:

 

Mit dem Waldkauz Stempel wollte ich da einen schnellen Effekt, aber leider hatte ich nicht mit der Struktur des Holzes gerechnet. Bei dem Blätterstempel war die kein Problem, aber der Vogel ist leider nicht gelungen, ich habe etwas nachgearbeitet, aber das nächste Mal bemale ich Kästchen wieder! Schnell ist nicht immer gut.

 

Ganz nebenbei sammeln *Mensch* natürlich immer noch Fundstücke in Garten und wilder Natur, angefangen von Blumen, Schneckenhäuser, über Kräuter und Beeren. Die Liste unter dieser Überschrift könnte sehr lang sein. Habt Ihr auch da so Eure Schwächen?

Habt einen schönen Tag! Ach und nach einiger Recherche öffne ich die Kommentarfunktion wieder.

 

 

noch mal Lesefutter

Grüsse Euch!

Mit kälteren Temperaturen (ja, es war gestern so ekelig und kühl draussen,) zieht bei mir das Gefühl ein, es mir häufiger auf dem Sofa gemütlich zu machen. Da lauern so viele Bücher auf meinem Stapel (und natürlich schaue ich auch etwas mehr Fernsehen, ich muss dann immer aufpassen, dass ich meinen Hintern auch zwischendrin hoch bekomme).

Im Urlaub habe ich mir einen Roman in Gingst in unserer Lieblingsbuchhandlung geholt. „Ein Fleck im Meer“. Zwei Freunde, die zusammen ein Fischerboot betreiben, geraten auf See in eine Ausnahmesituation, einer der beiden geht unbemerkt nachts über Bord. Ein Tatsachenroman. Außerdem habe ich noch in der Bücherei den Titel „Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen“ vorgemerkt. Und von meinem Mann steht da noch Jack Londons Reisebeschreibung: „Die Reise mit der Snark“. Er hatte sich diese wunderschöne Ausgabe vom mare Verlag letzen Jahr gekauft und sehr viel geschmunzelt, als er es gelesen hat. Wir haben uns immer wieder über Teile des Buches unterhalten und diskutiert, denn es gibt auch zeitlose, kritische Themen in dem Buch. (Ich hatte mir damals von Sir A. C. Doyle: „Heute drei mal ins Polarmeer gefallen“ in gleicher Aufmachung gekauft.)

Ihr merkt schon, ganz schön viel Meer. Aber mir fehlt es auch sehr.

IMG_20170901_085008.jpg

Aber dazwischen landet auch mal was Anderes. Von Jim Butcher z.B. der erste Band seiner Fantasy Reihe „Codex Alera“, bis jetzt kenne ich ja eigentlich nur die urban fantasy Reihe um den Magier Harry Dresden von ihm.

Ausserdem habe ich Michel Plessix noch mal aus dem Regal gezogen. Der Wind in den Weiden,… *Moment!* werdet Ihr da denken, dies schrieb doch Kenneth Graham. Ja, Ihr habt ja auch recht, aber es gibt eine wunderschöne Comicadaption von Michel Plessix, der Ratte, Maulwurf, Dachs und natürlich Kröterich eine lebendige Zeichenwelt gab. Vorher hatte ich „Die Göttin mit den Jadeaugen“ und die Reihe um den Reporter „Julian B.“ gelesen, für die M. Plessix als Zeichner verantwortlich war. Leider verstarb der Künstler am 21. August in Saint-Malot, seiner Heimatstadt, überraschend an einem Herzinfarkt.

Den Blog Müllerinnen Art kennen sicher einige, die gerne kreativ sind. Nun kommt ein Buch von M. Müller am 11. des Monats heraus, über Drucken und Bücher selber machen. Da bin ich sehr gespannt drauf! bunte bücher müllerinen art

Und dann erscheint „Guardian of the Galaxy Vol. 2“ auf DVD. Der Soundtrack hat uns im Sommer sehr oft begleitet und bei dem ein oder anderen Lied musste man immer wieder schmunzeln, (und sogar laut mitsingen,) weil man an eine bestimmte Stelle im Film gedacht hat. Ja, ich mag Popcorn Kino!

Ach, wir werden sehen, was uns alles noch so auf s Tischchen flattert.

Habt eine schöne Zeit!

Grün Grün Grün sind alle meine Kleider

Grüße Euch!

Hejo, Spann den Wagen an, sieh der Wind treib Regen übers Land20170513_075748

Ja, ich weiß, eigentlich ist dieses Lied aus der Spätsommerzeit entnommen, goldene Garben gibt es noch nicht, die Felder sind satt Grün und der stürmische Wind lässt es wie ein grünes Meer aussehen, immer wieder ziehen Gewitter mit dunklen Wolken und heftigen Regengüssen über das Land.20170513_080728

In meinem Hochbeet habe ich einen Untermieter der nicht bleiben darf, heute wird eine Mausefalle gekauft. Leider.

20170512_081507Frische grüne Fichtenspitzen möchte ich noch sammeln. Ist das nicht wunderschön mit dem tiefdunklen Grün und dann diesen frische helle aufgesetzt? Diese frischen Spitzen kann mann abknipsen und in Honig einlegen. Sehr gesund! Nicht umsonst stürzen sich die Rehe jetzt auf die jungen Spitzen der kleinen Bäume, sehr zum Unmut des Waldbesitzers. Der kleine Baum muss neu treiben, nur das es nun mehrere Spitzen werden.20170513_083806

Die jungen Knospen überall im Grünen stecken nun voller Kraft und Vitamine. Junge Hopfentriebe kann man z.B. in den Salat legen. Gänseblümchen Knospen können mühsam gesammelt werden und wie Kapern eingelegt oder mit Öl zu Pesto verarbeitet werden. Auf meinem Rasen wachsen nur zu wenige…

Außerdem ist heute Gratis Comic Tag. Schon als Kind habe ich gerne Comics gelesen, waren verpönt natürlich. Aber die Leidenschaft ist geblieben, wenn auch viel weniger Comics nun den Weg hier in das Regal finden. Die klassischen frankobelgischen z.B., Tim und Struppi kennt ihr sicher, stehen da neben diversen kleineren Reihen. Auch Modesty Blaise,( Zeitungsstrips einer weiblichen James Bond), grafischen Einzelbänden, Black Sade, (Katzenkrimis), Asterix und Lucky Lück,…und einer meiner LIEBLINGE: Der Traum des Wals. Zeige ich Euch mal…☺img_20170513_092304.jpgMittlerweilesind die graphischen Comics ja akzeptiert und die anderen geduldet. Im Museum in Bonn eröffnet zu dem Thema gerade sogar eine Ausstellung. Da möchte ich sehr gerne rein, es geht natürlich auch um die Anfänge der Comicstrips in Zeitungen.

Und bei Netflix ist eine wunderschöne neue Verfilmung nach *Anne on Green Gables* erschienen. Ein Jugendbuchklassiker. Oh, schon die ersten Minuten verheißen eine schöne Verfilmung, alleine die Ruhe mit der die Landschaft gezeigt wird. Mal sehen was die rothaarige, fantasievolle Waise Anne (with an e) alles bei ihren Zieheltern erlebt.

Vielleicht ergänze ich später hier noch mit evtl Comic Bildern. Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

Ergänzung:

fehlender Blacksade…