Freitagsblumen

Hallo ihr Lieben.

Ich schaue nach dem Nachbarhaus und dafür habe ich ein paar wunderschöne Rosen geschenkt bekommen. (Der Dauerregen hatte nämlich Rosenzweige runtergedrückt.)

IMG_20190524_154314IMG_20190524_154326IMG_20190524_154303

Als Vase nutze ich diesmal die selbstgetöpferte Kanne meines Sohnes. Obwohl beim Brand der Henkel abgeplatzt ist, mag ich sie sehr. ( Und ja, der Sohn weiss, wie man ohne Luft richtig anfügt, der Referendar wollte aus Zeitmangel den Schülern die Henkel antöpfern, Zeitmangel ist nie gut!) Der Clou an dieser Vase ist, dass sie eigentlich besser ohne Henkel funktioniert hätte! Die Deko ist immer noch maritim angehaucht.

Letzte Woche habe ich einen Maikäfer gesehen, welcher mich u.a. zum letzte Beitrag inspiriert hat. Nun ist ein fliegender, brummender Gesellen dazu bekommen.

IMG_20190524_151846

Außerdem zeige ich noch meine „neue“, auf dem Sperrmüll gefundene Kiste. Ich habe sie nur mit Tafelfarbe angemalt. So kann ich notieren, was drin ist. Ich liebe Kisten und Kästchen! So viel mehr Ordnung, ich bin nämlich ein recht chaotischer Mensch. Als ich die Fotos hier eingesetzt habe, bemerkte ich erst, dass ich mit dem Pinsel noch mal eine Stelle nach gehen muss. (ein wenig Farbe bekommt sie noch von innen, keine Sorge, gerade der Deckel benötigt noch Hellblau!)IMG_20190524_153137IMG_20190524_153037

Hier kommen auch meine Täschchen (nicht selber gemacht) und meine „Eleonore Dose“ rein, (selbergemacht), so langsam habe ich mich hier am Esstisch etwas zu sehr ausgebreitet. img_20190524_152929.jpgIMG_20190524_154837

Das Wunderbare an diesem kleineren Kasten ist, dass Fächer zum Herausnehmen da sind. Eigentlich ist sie mal vor längerer Zeit als Nähkästchen für einen lieben Menschen gestaltet worden und das Bild vorne hat auch eine passende Geschichte, dazu vielleicht später irgendwann mal mehr.

Und weil ich das Wetter und die Zeit nutzen möchte vielleicht noch Rasen zu mähen, definitiv Holunderblüten Sirup zu kochen, (übrigens versuche ich zum ersten Mal, wie es mit einigen Rosenblüten dazu schmeckt), den Zaun vielleicht doch noch zu reparieren, bleibt gar nicht so viel übrig, um mehr zu posten.img_20190524_163251.jpg

Schnell noch ein (auch als Werbung zu kennzeichnen, aber ich bekomme nichts dafür) Tipp für das Wochenende, „Jrön und Jedöns“ im Freilichtmuseum Lindlar im Bergischen.

 

verlinkt bei Holunderblütchen und Freutag. (Als Werbung zu kennzeichnen, da Links)

Habt ein schönes Wochenende!

 

 

Blumig (und geekig)

Hallo Ihr Lieben.

Blumige Grüsse sende ich Euch. Und geekige auch noch. (Es folgt auch ganz viel Werbung durch Namen, Bilder, Links, die Bücher sind von mir selber gekauft worden)

Denn als erstes möchte ich Euch meinen Blumenstrauß aus dem Garten zeigen:

DSCN7148DSCN7149

Das grüne Kunstwerk ist übrigens ein Puma, den habe ich geschenkt bekommen und mag ihn sehr!

DSCN7147

Klein aber fein. Die allererste Iris ist aufgegangen. Maritim blau, grün, braun.

DSCN7143

Einen richtig grossen Blumenstrauß aus dem Garten habe ich noch nicht, viele Blumen möchte ich erst mal lieber im Garten bewundern. Einige müssen erst noch aufgehen.

DSCN7151DSCN7150

Den Hund freut es auch sehr, endlich wieder ein paar Tage Sonne!

DSCN7153

Das Wochenende soll ja denn wärmere Temperaturen bringen. Schon länger warten Zuckererbsen darauf, eingesetzt zu werden, aber die Nächte waren doch noch recht kühl. Heute habe ich auch ganz optimistisch einen Rock angezogen, aber im Moment ist es doch noch etwas kälter als erwartet und regnerisch. Gut für den Garten.

Aber natürlich muss noch der kreative Part gezeigt werden.

 

Eine Fleecedecke wird ein wenig mit einfachen Blumen bestickt. Ein bischen Stopfgarn oder Sockenwolle ist da wunderbar. Ich mag diesen Stich gerne, mit wenig Aufwand kann man schöne Blümchen sticken und bei einem Fleece für Draußen ist es auch nicht so schlimm, dass ich nicht besonders gut sticken kann.

Ich glaube, einen Beitrag ganz ohne Stempel gibt es bei mir kaum noch. Diesmal habe ich  geekige Motive. (Geeks sind die Leute, die sich mit bestimmten Themen besonders gut auskennen, gern wird es für Bereiche aus Film, TV, Bücher, Comics, Games usw. genutzt)

Ich würde mich jetzt nicht unbedingt als Geek bezeichnen, eher als Fan. Diese Stempel sind allesamt aus dem Science-Fiction Genre, (Star Trek, Firefly, Per Anhalter durch die Galaxis).

 

Ich habe den depressiven Roboter Marvin geschnitzt. Bekannter ist der Roman von D. Adams sicher für seine vielen satirischen Motive, ich sage nur 42! Das ist die Lösung, die der Supercomputer auf „die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ präsentiert. Douglas Adams hat diese fantastische Geschichte übrigens als erstes für eine Hörspiel Produktion der BBC geschrieben. Danach erschuf er gleich eine ganze Serie an Büchern um die Abenteuer des Arthur Dent und seines Freundes Ford Prefect. Da die Erde einer neuen Hyperraum Strasse der Vogonen weichen soll, muss Ford Perfekt enthüllen, dass er eigentlich kein Erdbewohner ist, sondern als Anhalter durch die Galaxis reist und für ein entsprechendes Buch Recherche betreibt. So landen sie auf dem Raumschiff *Herz aus Gold*, welches von Zaphod Beeblebrox, Halbcousin von Ford und zeitweise Präsident der Galaxis, geführt wird. Ebenfalls an Bord sind besagter Marvin und Tricia McMillan (genannt „Trillian“). Wer SF, frechen Humor und Satire mag und diesen Roman noch nicht kennt, dem sei *Per Anhalter durch die Galaxis* wärmstens an`s Herz gelegt! (Hörspiel und Film gibt es auch, schließlich ist das Buch schon lange Kult und dann werden Bücher ja fast immer verfilmt.)

DSCN7164DSCN7165

Kult ist auch *Firefly, der Aufbruch der Serenity*, eine Serie/Film von Joss Whedon. Ich habe das Raumschiff Firefly, (Glühwürmchen) geschnitzt. Der Ausdruck *Shiny* wird dort für etwas Unvorhergesehenes, Cooles, Schönes, Besonderes genutzt.

Den meisten Lesern wird aber wohl eher der Stempel des *Kommunikators* der Serie „Star Treck – next Generation“ etwas sagen. Mit Freude habe ich nämlich gestern gelesen, dass Captain Picard (Darsteller Patric Steward) schon dieses Jahr in seiner neuen Serie um den gealterten Captain zu sehen sein wird.

Und als Letztes lege ich jedem, der gerne Fantasy oder Krimis liest, die Reihe von Marshall Ryan Maresca an s Herz. Seine Romane spielen in Maradaine, einer Renaissance Stadt mit einer ehrwürdigen Universität der Magie. In den Osterferien habe ich schon einen Band um das Ermittlerteam der Ex-Spionin Satrine Rainey und des Zauberer Minox Welling verschlungen. Satrine erschleicht sich nämlich den Job des Konstabler um ihre Familie über Wasser zu halten. Ihr Mann, ebenfalls Konstabler, liegt  nach einem Angriff im Dienst in einem Koma ähnlichen Zustand. Und der Zauberer Minox ist kein leichter Partner, gehört er doch keinem magischen Zirkel an und arbeitet am liebsten alleine. Gekonnt verknüpft M.R. Maresca hier zwei Genres und seine Geschichte um Morde an Magiern fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Schon lange habe ich kein Buch mehr gehabt, wo für mich alles stimmte. Mein Mann hatte mir den Autor empfohlen, er liest sie im Original, wo es schon sehr viel mehr Bücher gibt.

 

Ob es hier wohl gleich aufhört zu regnen? Ich würde am Wochenende gerne Holunderblüten suchen für neuen Sirup, bis jetzt kam ich an die wenigen Blüten hoch oben noch nicht dran.

Nun wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende.

Verlinkt beim Freutag und Holunderblütchen

Sesam öffne Dich

Hallo Ihr Lieben.

Sesam,

Sesambrötchen, Fladenbrot mit Sesam, Sesamöl, Sesamriegel,…

Eine der ältesten, kultivierten Ölfrüchte der Welt. Im 16. Jhd. wurde das Wort schon im Deutschen benutzt. Samen dieser Pflanze findet man sogar in archäologischen Ausgrabungen der Indus Kultur, (3. Jhd. vor Chr.) und  auch bei Funden des alten Mesopotamien (2. Jhd. vor Chr.) Auch in der Antike fand das Öl reichlich  Verwendung. Die Pflanze stammt aus Südasien und ist ein wahres Wunder an gesunden Inhaltsstoffen und Geschmack.

Irgendwie war ja Sesam immer da, in unserem Essen, trotzdem wenig beachtet. Schaut mal in der Mediathek von der „Sendung mit der Maus“, (unbezahlte Werbung) da wird über den Anbau berichtet. Sesam öffne Dich!

 

Gesund ist Sesam, er enthält viel Selen, Vitamin E, Calzium, Lezithin, Linolsäure und verschiedene andere Ölsäuren, (40 – 50g ungesättigte Fettsäuren). Kleine Powersamen, vor allen Dingen angeröstet sehr schmackhaft über Salate, Brot, Fleisch oder Gemüse gestreut. Damit die Inhaltsstoffe erhalten bleiben, Sesam Öl nie zu stark erhitzen. Gut für den Blutdruck, Haut und Haare, Cholesterinspiegel, Stoffwechsel, Gelenke (und mehr), ist das kleine Korn! Sesamöl ist auch das Öl des Ayurveda, dringt tiefer ein in die Haut als andere Öle. Es kann auch bei trockener Nasenschleimhaut angewendet werden. Noch wertvoller als der helle Sesam Samen ist der schwarze, die Urform der Pflanze. Allerdings gilt Sesam auch als Allergen.

DSCN7084

Ihr könnt Euch so eine feine Mischung auch sehr leicht selber machen. Sesam kann man z. B. in Bio Läden oder Drogerien kaufen. Wenn Ihr nun in einer heißen Pfanne die Samen kurz anröstet, bekommen sie ihr das typische nussige Aroma. Das japanische Würzmittel Gomasio (Sesamsalz) könnt Ihr gut selber machen, indem Ihr die angerösteten Samen mit etwas groben Salz noch in der Pfanne mischt. So geht auch letze Feuchtigkeit aus dem Salz. Dann etwas im Mörser zerstampfen, je nach dem, wie fein Ihr es haben wollt. Füllt es in ein luftdichtes Glas und verwahrt es im Kühlschrank auf. Dann bleibt es etwas länger frisch und kann schnell genutzt werden, sollte aber trotzdem zeitnah verbraucht werden. Wie viel Salz Ihr nehmt, ist Euch überlassen, ich selber nehme eher wenig.

DSCN7086

Sesamöl wird ja auch sonst viel in der asiatischen Küche verwendet, genau wie die Samen. Das Öl ist aber auch äußerlich angewendet gut bei trockener Haut. Ich habe nun ein kleines Glas mit geröstetem Sesam auf dem Tisch stehen, um mir u. a. etwas über das Müsli zu streuen. Ganz nebenbei ist der Samen ja auch ein gute Ballaststoff. Noch ein Tipp: ein wenig Schwarzkümmel untermischen, auch so ein kleines Krafpaket!

DSCN7085

DSCN7088Guten Appetit. (Übrigens auch gut als Geschenk oder kleines Mitbringsel geeignet in einem schön verziertem Glas. Muttertag steht ja auch vor der Tür.)

Heute ist auch noch Friday Flower bei Helga. Im Garten grünt und blüht es trotz kalter Temperaturen. Ich habe mich vor allen bei den Glöckchen bedient, davon habe ich nämlich fast zu viel in den Beeten. Jedes Jahr muss ich die Knollen nach der Blüte radikal reduzieren, da sie sonst alle anderen Blumen verdrängen. Auch die Akelei säht sich ja gern reichlich aus und muss doch ab und an zurück gedrängt werden. Aber wunderschöne Schnittblumen im Mai, oder?

DSCN7089DSCN7093

Den Fliederstrauß bekamen wir am Tag der Heimkehr aus dem Urlaub von der lieben Nachbarin geschenkt, die gerade eigentlich für sich so einen prächtigen Strauß reinholen wollte. Selber habe ich leider keinen Flieder, denn er duftet so wunderbar! Selbst die schnell verblühten Dolden verströmen noch feine Düfte.

DSCN7050

Die Kastanienblüte legte mir der Wind letzte Woche vor die Füsse, ein eindrucksvoller Solist.

DSCN7054

Ein schönes Wochenende!

verlinkt beim Freutag und Holunderblütchen (und damit als Werbung zu kennzeichnen)

 

noch einen kleinen Gruß

Hallo Ihr Lieben,

heute ist wieder Flower-Friday und 12 am 12. Aber da ich wohl die meiste Zeit des Tages im Auto gen Urlaubsziel sitze, habe ich nur einen Blumenstrauß vorbereitet und eine kleine Reise in Bildern vom letzen Eifelbesuch. (Verlinkt bei Holunderblütchen und als Werbung zu kennzeichnen)

DSCN6509

Ich mag diese kleinen Biedermeier Sträußchen wirklich sehr und der hat überall Platz und kann vom Tisch auf die Fensterbank oder meine Eckablage wandern.

dscn6507.jpeg

Allerdings hatte ich nicht so lange etwas von ihm, muss ich gestehen, denn er ist als Mitbringsel noch  „in die Eifel gewandert“.

DSCN6527

Wandermöglichkeiten hat die Eifel ja sehr viele. Wir sind eigentlich nur eine Runde gegangen, hauptsächlich um Bärlauch zu pflücken.

DSCN6532

Der liebt ja den kalkigen Boden.

DSCN6534

Sieht das nicht wie ein grosser Kletter-Felsen aus?

DSCN6538

Ich liebe diese kleinen Kunstwerke, Überbleibsel der Weinbergschnecke. Sie wandern sofort in meine Tasche.

DSCN6537

Hier wächst sogar die Küchenschelle…

DSCN6540 und die Narzisse wild.

DSCN6525

Heute fangen hier die Osterferien an. Daher wird es hier zwei Wochen lang erst mal ruhig.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Osterfest. Findet ganz viele bunte Ostereier! 

DSCN6526

Osterspaziergang

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
durch des Frühlings holden, belebenden Blick.
Im Tale grünet Hoffnungsglück.
Der alte Winter in seiner Schwäche
zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dorther sendet er, fliehend, nur
ohnmächtige Schauer körnigen Eises
in Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes.
Überall regt sich Bildung und Streben,
alles will sie mit Farbe beleben.
Doch an Blumen fehlts im Revier.
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
nach der Stadt zurückzusehen!
Aus dem hohlen, finstern Tor
dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
denn sie sind selber auferstanden.
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
aus der Straßen quetschender Enge,
aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh, wie behend sich die Menge
durch die Gärten und Felder zerschlägt,
wie der Fluß in Breit und Länge
so manchen lustigen Nachen bewegt,
und, bis zum Sinken überladen,
entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges ferner Pfaden
blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel.
Hier ist des Volkes wahrer Himmel.
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

Johann Wolfgang von Goethe

 

So sage ich Euch mit dem Klassiker von Goethe erst einmal „Auf bald“!

„Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!“

Eure Nina

dieses Wochenende

Hallo Ihr Lieben,

gerade mache ich eine Quiche für das Wochenende, diesmal mit einem Quark Öl Teig für den Boden. Da habe ich 30 g Mehl durch die entsprechende Menge Hanfmehl ersetzt, einfach mal ausprobiert. Ebenfalls *unter meinem Rührgerät* wird gleich der leckere Oreo Käsekuchen sein und Waffelteig will auch vorbereitet werden.

Also, für den Boden: 250 g Dinkelvollkornmehl, wovon ich aber 30 g durch Hanfmehl ersetzt habe, Pfeffer und Salz, etwas Tabasco oder Chiliflocken, 2 Eier, etwa 2 El Olivenöl, 150 g Quark und einen Tl Backpulver. Alles gut vermengen und ziehen lassen, Quark und Mehl soll sich gut verbinden.

DSCN6415

Für die Füllung: 200 ml Schmand, 100 ml Milch, 2 Eier, 100 – 150 g Gorgonzola (oder einen anderen würzigen Käse), Schinkenwürfel gut verrühren. Gemüse nach Wahl aussuchen. Ich habe Karotten und Kohlrabi genommen, diese mit dem Sparschäler in dünne Streifen geschnitten und auch kleine Würfel geschnipselt. Wer es vegetarisch möchte, kann die Schinkenwürfel übrigens gut mit getrockneten Oliven oder Tomaten ersetzen, das ganze bekommt dann eine mediterrane Note (und ich würde auch etwas Oregano hinzu geben). Dann habe ich mit Salz, Pfeffer und Muskatabrieb gewürzt. Seid mit dem Salt etwas sparsam, die Schinkenwürfel geben ja auch *ihren Teil ab*.

DSCN6423

Nun bereitet Ihr die 26er Rundbackform vor, kleidet sie mit dem Teig aus und giesst die Schmand – Ei Sosse dazu. Dann verteilt Ihr das Gemüse. Der Backofen wird auf 180°C O/U vorgeheizt und dann wird die gefüllte Form auf die zweitunterste Schiene gestellt, 40 – 45 min backen. Erst abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. guten Appetit!

Draußen war viel zu tun. Inspiration für den Garten habe ich heute noch geschenkt (aber als Werbung zu kennzeichnen,) bekommen und muss Euch das wunderschöne Buch unbedingt vorstellen:

DSCN6419

„Grüner wird’s nicht!“ von Kirsten Bradley und wunderbar illustriert von Aitch

Die Bilder sprechen, glaube ich, für sich:

Ganz neue Möglichkeiten werden da mal gezeigt, ich wäre nicht auf die Idee gekommen, eine Süsskartoffel auf die Fensterbank zu stellen. Ich kannte das nur mit Karotten oder ähnlichem Gemüse. Auch eine Kokedama (Mooskugel, ich kannte den Begriff noch gar nicht) wird angeleitet, um eine Pflanze auf zu hängen. Klar kommen auch Bodenkunde, Insekten/Bestäubung oder Blumentopfbasteln darin vor. Aber nicht jedes Kinder – Garten – Buch befasst sich damit, dass Blumen gute und schlechte Nachbarn sein können.

DSCN6417

Grosses Dankeschön auch noch mal auf diesem Weg gen Süden, ich fand das Buch so toll, dass ich es sofort hier vorstellen wollte.

Zum Schluss noch ein kleiner Narzissen Strauss, wieder verlinkt bei Holunderblütchen:

DSCN6421

Habt ein wunderschönes Wochenende!

DSCN6422

Leuchten sie nicht wie kleinen Sonnen?

Verlinkt beim Freutag (und Verlinkungen sind noch mal als Werbung zu kennzeichnen)

Windige Wetter Woche

Hallo Ihr Lieben.

Windige ist ja eigentlich nicht korrekt, stürmisch und böhig, gefährlichen, nass und kalt. Das es hier keinen Tornado gab, dafür können wir nur dankbar sein. Gestern flog auf einem dieser „nur windigen Momente“ ein schwarzer Milan. Ein Flugkünstler, wie er da über die Luftströmung hinweg genn Westen glitt. Leider ohne Beweisfoto, aber im Gedächtnis eingebrannt. Ein Specht war trotz Regen fleissig und auch die Eichhörnchen flitzten emsig herum, kaum auf ein Foto zu bannen.

DSCN6264DSCN6275DSCN6282

DSCN6316

DSCN6317Heut kam dann viel Regen und Hagel dazu. Einen ordentlichen Donnerschlag hatte es auch gegeben. Uns ist „össelig“ und als ich kurz eine Besorgung erledigte, kaufte ich auf dem Weg schnell noch etwas ein. An der Kasse standen wenige, etwas traurige Tulpensträuße. Zum Aufheitern meines Gemütes kamen sie aber genau richtig. Etwas verloren in der Vase,… mein Lorbeerstrauch, der eher einem Baum gleicht, lieferte Füllmaterial. Es gibt für den Friday Flower Day also „nur“ recht profane Tulpen. Aber ich liebe sie!

DSCN6319

 

Leider geht dieses unbeständige , windige und nasse Wetter noch weiter. Aber dann wird es es eben Daheim gemütlich gemacht.

Schönen Tag und ein noch schöneres Wochenende.

Eure Nina

duftende Fundstücke

Hallo Ihr Lieben.

Letzterzeit war es wieder so stürmisch, dass mag unser Hund gar nicht. Da fällt dann auch die Hunderunde etwas kürzer aus. An diesem Morgen musste er aber noch etwas länger ausharren, ich fand nämlich auf der Wiese Veilchen. Wunderbar, ich liebe Veilchen. Es ist so eine wunderbar filigrane Blume, mit einer besonderen intensiven Farbe und vor allen Dingen – dieser Duft. Ich könnte andauernd zum kleinen Stäusschen gehen und meine Nase da rüber halten, sie fast reinstecken. Das geht natürlich gar nicht, denn die Blümchen sind ja so klein, dass ich schon Mühe hatte, sie zu einem Sträusschen zu stecken. Wie haben die das nur im Biedermeier gemacht, wo diese Veilchensträusse so modern waren?

DSCN6254dscn6257-e1552030982402.jpg

DSCN6260Also habe ich in meinen Fundstücken geschaut. Milchkännchen, Eierbecher,… alle aus dem Sozialkaufhaus. Einzelstücke, die den Leuten vielleicht als grosses Gedeck lieber wären? Aber dazwischen war eine kleine Kristallvase, perfekt für so ein kleines Frühlingssträusschen. Im Hintergrund seht Ihr meine Anemonen vom letzten Freitag, die mich immer noch erfreuen. Und sieht dieser Zapfen nicht wie ein Gürteltier aus? Die Nuss muss einem Eichhörnchen runtergefallen sein. Nachdem der Hund seine Nase mehrfach „reingesteckt“ hat, nahm ich sie doch mit.

DSCN6261

Aber zurück zu meinen wunderbaren Blümchen. Wusstet Ihr, dass Veilchen auch essbar sind? Mit etwas Eiweiss und Puderzucker könnt Ihr aus den Blüten auch wunderschöne Kuchendekorationen zaubern. Oder man presst einige Blüten und Blätter und beklebt später schöne Karten damit. Das Aroma findet sich auch in Seifen wieder. Kein Wunder, dieser Duft betörte schon die Griechen und die Blume galt als heilig. Sie war dem Gott Pan geweit und wurde damals schon gegen Kopfweh und Melancholie eingesetzt. Also, Glück für die, welche diese wilde Blume auch im Garten haben.

dscn6258.jpg

Gern zeige ich meinen kleinen Strauss bei Holunderblütchen  bei der Zitronenfalterin und weil ich mich so freue, auch beim Freutag. Ach, ich muss gleich noch mal eine Prise Veilchenduft einatmen gehen. Habt einen schönen Weltfrauentag und einen guten Start in das Wochenende.

dscn6256.jpg

 

Ei, was blüht so heimlich am Sonnenstrahl?
Das sind die lieben Veilchen, die blüh’n im stillen Tal.
Blühen so heimlich im Moose versteckt,
drum haben auch wir Kinder kein Veilchen entdeckt.

Und was steckt sein Köpfelein still empor?
Was lispelt aus dem Moose so leise, leis‘ hervor?
„Suchet, so findet ihr! Suchet mich doch!“
Ei, warte Veilchen, warte! Wir finden dich noch.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

 

dscn6255.jpg

Text enthält Werbung da Verlinkung