12 von 12 im Mai 22

Hallo Ihr Lieben.

Es ist wieder der 12. eines Monats und die Dame mit dem Kännchen sammelt wieder unsere 12 Fotos des Tages.

Schon vor 9.00 Uhr hätte ich Euch fast 12 Bilder geben können. Es soll zwar nicht wieder so heiß werden wie gestern, aber wer weiß! Also ganz früh und frisch in den Garten. Nur Gartenfotos mag ich Euch dann aber auch nicht zeigen. (Kräuter und Blumen wurden geschnitten.)

Vom Hundegang ist die wunderbare Kastanienblüte, darunter und dabei Sammelsurium aus dem Garten (und der Strauß als Gesamtbild wird noch beim Flower Friday gezeigt werden)
So kurz eine Iris auch nur blüht, es ist eine wahre Pracht. Die Meisen im Kasten dahinter scheinen ausgeflogen zu sein. Ich höre sie im Nachbargarten (oh weh, mit Katzen). Im Holunder hier werden die Blaumeisen gefüttert.

Erwischt. Auf der Baumspitze schräg gegenüber zwitschert seit Tagen unermüdlich die Mönchsgrasmücke. Das Heranholen ging nur mit der richtigen Kamera, in zweifacher Hinsicht (deren Übertragungskabel gerade fehlt).
Endlich Frühstück. Dauert bei mir immer etwas, bis ich essen mag. Wie Ihr seht, am 14. ist Gratis Comic Tag, schaut mal, ob Eure Buchhandlung auch mit macht (bei Interesse).
Ein elektrisches Dingsbums hat gestern Einzug gehalten. Gegen unliebsame Insekten im Haus manchmal wirklich gut, allein von der Reichweite her.
Gießen, gießen gießen

Hausarbeit wartet, mit dem Rad will ich gleich noch los.

Aber erst mal Mittagessen zum Teil vorbereiten. In den Schnellkochtopf kommen unten Pellkartoffeln, oben Rübengemüse
Heute kein staubiger, trockener, stürmischer Wind. Auch die Temperatur geht wieder. Aber Regen ist weit weg, auch die nächsten Tage.
Heu wird gemäht. Hier ist viel Klee mit eingesät worden. Natürlich steht auch das Korn schon hoch. Rechts und links neben der Heuwiese sind Brachflächen
Lange habe ich hier gestanden. Kibitze sind im Getreide versteckt. Zwei habe ich entdeckt. Vielleicht seht Ihr den einen (hellen Punkt), nicht die Radlerin. Da wird eine/r gegenüber der Rabenkrähe ganz schön kiebig.
Ist das nicht „schreiend“?! Den „Schwimmwurm“ (Seenadel?) finde ich fast schon wieder gut.
Endlich erfahre ich, wie es im Powder Mage Universum (hoffentlich mit einigen Lieblings Charakteren) weitergeht, frisch aus der Buchhandlung.

Im Einkaufszentrum gibt es nicht nur „breites Grinsen Dank pinkem Badezeugs“ sondern Deckel für Weckgläser und das ein oder andere noch. Dummerweise habe ich zu viel Zeit bei den Kiebitzen „vertrödelt“, so das ich zurück doch den kurzen Weg radeln muss, die Kartoffeln sollen ja noch garen und der Gurkensalat geschnippelt werden. Telefonieren, der Schatz kommt aus dem Homeoffice essen, … Nach dem Essen baut der Sohn, mit geringer Hilfe meinerseits, eine neue Mischbatterie an. Dann fix noch mal zum Baumarkt, ich habe den Rollogurt vergessen und er braucht Dremel Teile. Ich würde mich zu gern länger mit dem Buch und Kaffee hinsetzen, aber Arbeit wartet noch. Da der Hund geduscht wurde, muss ich Dusche und Bad putzen. Ich habe ja meine Bilder doch schon voll! Und da war ja auch einiges zum Genießen dabei, da braucht es keine Putzbilder, Wäschestapel, Papierkram…

Nun verlinke ich den Beitrag noch bei DraußennurKännchen, da sind ganz viele, die Ihren Tag so dokumentiert haben.

12 von 12 im Februar 2022

Hallo Ihr Lieben.

Der 12.2. und es ist wieder der Tag für zwölf Fotos vom ganz normalen Alltag. Caro vom Blog draussennurkaennchen.blogspot.com sammelt wieder ganz viele Beiträge.

Eisbahn. close to the ground

Nach dem ich in der Nacht wieder wach war, schlafe ich tatsächlich bis ca. 7.30 Uhr. Kurz vor Acht mag ich auch schon nicht mehr liegen und der Hund steht mit auf. Also gleich Schuhe an und raus geht es mit Troll. Die Sonne guckt schon über den Horizont. Eiskalt war die Nacht, überall glitzert es. Sogar hier und jetzt sind es noch um die – 3 Grad. Im Park höre ich Eichelhäher schimpfen. Na, da schau ich immer gleich genauer. Seht Ihr ihn auch? Gleich drei Raubvögel haben da am frühen, noch etwas ungestörten Tag, in den hohen Eichen und Kirschen gesessen. Rabenvögel entdecken Sie manchmal und vertreiben sie lautstark. Leider kann ich Euch nur sagen, dass es mindestens zwei verschiedene Arten Raubvögel waren, nah genug heran kommen ließen sie mich nicht. Wegen der Kälte hatte ich auch nur das Handy für die warme Gesäßtasche dabei. Also zwei Suchbilder für Euch (und den Himmelsblick)

Das Handy hat zu viele Foto- und Videodatein drauf. Ich muss dringend welche auf den Stick ziehen! Sonst kann ich mit der WP App nicht arbeiten. Ein neues Blümchen ist auch gestern fertig geschnitzt, das zeige ich noch mal richtig. Unser altes Telefon hat den Geist aufgegeben und das neue will an den Strom und Router. Aber es klappt irgendwas nicht und die Beschreibung sagt mir, ich solle einen Sicherheitsknopf reindrücken den es so wie in der Abbildung gar nicht gibt. Dann warte ich noch, bis der große Sohn wach wird, der ist super in solchen Dingen und zu zweit geht es vielleicht auch einfacher mit dem Einrichten. Die Sonne zeigt unbarmherzig all die Spinnweben und den Staub. An manchen Stellen geht das Staubwischen wirklich am Besten mit diesen Wischer Teilen.

Close to the ground

Ich mache mir das erste mal frischen Orangen Puderzucker. Dazu bald mehr. Dann muss ich langsam ans Planen gehen, sowohl Hochbeet als auch erste Vorsaaten müssen angegangen werden. Die Sonne verlockt dazu! Am Liebsten würde ich gleich loslegen. Eigentlich wollte ich in dieser Woche schon mit der Anzucht von Chilis beginnen, dann auch Paprika und Tomaten. Das Set habe ich von lieben Freunden zu Weihnachten geschenkt bekommen, aber das Hochbeet muss erst noch neu „abgedichtet“ und befüllt werden. Es ist ja auch noch ein kleines bisschen früh für Direktaussaat. Sonst es geht jetzt schnell draußen, Frühlingsblüher und Unkraut schießen in die Höhe und Breite.

Doch selbst geschafft, nun muss es erst mal laden!

Der gebrauchte Bettkasten für den jüngeren Sohn muss noch zusammen gebaut werden. Ich sehe, wir haben mittlerweile eher Südwind, also muss ich auf Kraniche achten (hier kamen keine)!

Einmal geht es um den Pudding mit dem Hund und die Söhne lassen sich auch durchpusten. Matschig ist der Weg. Heute morgen hat jeder Schritt geknackt unter dem Frost, jetzt strahlt die Sonne und hat alles längst getaut. Krokusse schauen frech und bunt im Braun am Wegesrand hervor. Der Wind fegt uns um die Köpfe. Danach möchten wir uns etwas stärken, Frühstückskuchen ist immer eine schnelle und leckere Alternative, wenn nichts vorbereitet wurde, zumindest ich brauche auch einen wärmenden Kaffee.

Aber ein richtiges Essen muss trotzdem noch vorbereitet werden, zumal der Schatz doch zu Hause bleiben muss. Und die losen Enden wie Telefon und Staubsauger/n auch immer noch existieren. Zwei mal Post will auch vorbereitet werden, aber das mache ich dann doch in Ruhe morgen. Jetzt wird der Kaffee zu Ende getrunken, dann die losen Enden (teils) aufgenommen. Den Tag ausklingen lassen, vielleicht schaffe ich den Samstagsplausch noch für morgen vorzubereiten.

Ein schönes Wochenende allen und verlinkt bei Caro, beim Galeria Himmelsblick und Fotomomente (close to the ground)

Das erste Mal 12 von 12 im Jahr 2022

Hallo Ihr Lieben.

Das erste Mal dieses Jahr sammelt Caro wieder 12 alltägliche Fotos von unserem Tag.

Sehen die Knospen der Kletterhortensie nicht aus wie eine Monsterkralle?

Die letzten Tage war mein Schlafbedürfnis hoch, heute wache ich zum ersten Mal wieder früh auf, schon kurz nach 5.00Uhr, Licht fürs Buch mache ich lieber nicht an, aber Nachrichten digital lesen. Oh weh, Ali Mitgutsch ist gestorben. Ich liebe seine Wimmelbücher!

Frühstück mit dem Schatz und dann raus mit dem Hund. Eine kalte Nacht war es, auf den Steinplatte glitzert Frost im Laternenschein. Mittlerweile guckt die Sonne am Horizont mit dem ersten Licht hervor.

Ich warne gleich vor, hier wird nichts Besonderes passieren, denn ich warte auf mein PCR Test Ergebnis.

Vitamine und Tee
Bereit legen für das Stempeln von Geburtstagskarten
Die Vögel fallen gerade ein. Leider schafft mein Handy (und was anderes ist gerade nicht zur Hand) da kein besseres Foto und im Winter sieht das auch recht trostlos aus (Suchbild, Kohlmeise)

Um ein Sauerteig Brot zu kaufen komme ich heute wohl nicht raus, also für den Schatz Roggen Sauerteig Brötchen ansetzen
Einfaches Mittagessen heute: Schupfnudeln und Gnocchi mit Salat und Kohlrabi
Da mein Hirn Schweizer Käse ist, (Infekt, aber am Abklingen) heute neben ein bißchen Haushalt, Fernsehen, Stricken und vielleicht malen nicht viel angesagt

Ich brauch was Leichtes, feel good mäßiges, zum Anschauen. Nach Weihnachten habe ich die neue Verfilmung vom „Doktor und das liebe Vieh“ geschaut. Vielleicht tauche ich noch mal ab nach Yorkshire. (noch in der ARDMediathek, keine Werbung)

All creatures great and small

Ich liebe die Bücher, die alte Serie und auch die neue. Ich hatte das Glück vor einer gefühlten Ewigkeit den echten „Siegfried“ in Thirks kennengelernt zu haben und auch in die Praxis (in der zu dem Zeitpunkt bereits die Söhne arbeiteten) zu gucken. Ich denke so gern an Yorkshire zurück!

Tadddaa, Wäsche muss noch sein, der Schaukelstuhl ist sonst besetzt, also auffalten  (und immer noch warten, aus der Presse weiß man ja, dass die Labore hinten gegen sind)

Kennt Ihr die „Mammut Bücher“ von D. MACAULAY? Ich hab mir dies aus der Bücherei ausgeliehen, auch wenn ich kein Kind mehr bin, liebe ich diese Sachbücher! Meine Kinder haben vor Jahren „Technik“ und „Körper“ bekommen. Super gute, erklärende Zeichnungen und immer sehr witzig mit dem Mammut. (keine Werbung)

So, jetzt geht es in den Abend. Nein, das Ergebnis ist noch nicht da, aber ich habe gelesen, dass es bis zu 48 Std. dauern kann. Und statt schlechter, geht es besser.

Verlinkt bei Caro von Draußen nur Kännchen Bleibt gesund

Edit, negativ

Adventliche 12 von 12, 2021

Hallo Ihr Lieben.

Caro von draussennurkaennchen sammelt wieder 12 alltägliche Bilder vom 12.

So ein richtiger Alltag ist das ja eigentlich nicht, es ist nämlich der 3. Adventssonntag. Meiner fängt kurz nach 5.00 Uhr an. Ein wenig bleibe ich noch liegen und lese Alltägliches. Aber ich kann nicht mehr lange liegen und schleppe leise meine Kleidung nach unten und ziehe mich unbeeindruckt von allen anderen (incl. Hund) leise an. Ein Kaffee mit Adventskerzen. Stille, wohltuend! Leider klebt der Boden vom Unfall gestern immer noch etwas. Also auch schnell feucht wischen.

Noch mal wischen
Ganz früher Kaffee zum 3. Advent

Aber nass kalt ist es und um die Uhrzeit ist die Heizung noch länger auf Spahrflamme. Ich mache schnell den Ofen an. Sehr gemütlich jetzt!

Feuer = Wärme

Etwas später tappt der Sohn an den Tisch, er muss arbeiten und ist noch sehr müde. Etwas Kaffee mit Kakao und einen Happen Brot.

Auch für den Sohn gibt es ein schnelles, frühes Frühstück

Der liebe Schatz hat sich bewegt und da ist der Hund auch gleich drauf angesprungen. Aber der Hundegang ist auch von Nöten. Kaum sind wir vor die Tür, fängt es wieder an zu regnen.

Regengang, mag der Hund auch nicht

Ich mag es, wenn das Licht sich in den Regentropfen fängt!

Wassertropfen

Es wird ein ruhiger Tag, auch wenn wir beide die Booster Impfe super vertragen haben. Wie es sein muss, merkt man, dass der Körper arbeitet.

ein Porridge ansetzen und das Rezept raussuchen

Späteres zweites Frühstück und Anfang der Tortenbackerei. Ich teste zum ersten Mal Linzer Torte, für den kleinen Weihnachtskaffee, den wir unseren Senioren am Mittwoch anbieten wollen.

Vorbereitungen für die nächste Woche Cantuccini

Außerdem will ich wieder Cantuccini backen. Auch dieser Teig muss etwas ruhen. Es duftet wunderbar nach der frisch geriebenen Orangenschale. Die Füllung der Linzer Torte soll eigentlich mit Himbeermarmelade (Halt, nach neuem Recht ist das jetzt Konfitüre) und Himbeergeist verrührt werden. Nur den Geist, den habe ich nicht. 🙂  Apfelbrand wird es hoffentlich auch tun!

Advents Markt vor dem Bilderbuchmuseum

Kurzentschlossen geht die ganze Familie zum kleinen Advents Markt (wieder nur ein Wochenende am Bilderbuch Museum und mit 2G) So schön wie in den vergangenen Jahren ist es nicht mehr, einige Handarbeitsstände gibt es nicht mehr. Schade, wo doch auch all die Basare und Dorfweihnachtsmärkte nicht aufgemacht haben. Es fehlt auch an Flair dadurch. Zeitlich war es super abgepasst, noch recht leer, genau wie wir uns das erhofft hatten, sonst macht es auch 2G keinen Spaß.

Der Hirsch darf nicht fehlen
Daheim: Glühwein

Daheim wird von den lokalen Käsespezialitäten und vom mitgebrachten schottischen Fudge probiert. Ich hatte Glühwein im Vorfeld geholt, den trinken wir nun ebenfalls. Lieber gerade etwas weniger und nicht zu stark, daher nicht auf dem Weihnachtsmarkt. Außerdem muss ich noch die restlichen Vorbereitungen für das Backen gleich voran treiben. Dann will ich auch die Wärme des Ofens für weitere Bienenwachstücher nutzen.

Weihnachtliche Linzer Torte

Ich fühle mich jetzt doch recht k. o. und bin froh, dass ich es ruhig angehen lassen kann. Na ja, Kuchen backen, Cantuccini backen, (2x) … Dem Regen zuhören. Doch, sehr gemütlich.

Euch auch ganz viel Gemütlichkeit und einen erholsamen Abend. Wir sehen uns die nächste Zeit bei Caros Linkparty.

12 von 12 im November 2021

Hallo Ihr Lieben.

Caro sammelt wieder tägliche Fotomomente für die Linkliste. Hier also wieder Fotos zum Alltag:

Außerdem zeige ich diesmal die Farbe WEISS bei Rösi s Collagensammlung

Und einen Geburtstagsministrauß Ananassalbei für Helga Holunderblütes Flowerfriday

Ganz schön viel zusammen, aber alles eben auch heute.

Heute bin ich mal nur ganz fix hier und dann erst mal im „reallife“. Ich schaue erst nach dem Wochenende hier wieder vorbei, wir wollen Geburtstag feiern und haben ein wenig Besuch.

Geburtstags“kind“
Frühstück mit Krümeln und Strauß
Collage
Testen für uns selber und zur Sicherheit, Stuhlschuhe fast fertig (Dank Karin wieder angestoßen)
Räumen
Einkaufen, heute war das besonders schlimm (und Altglas wegbringen)
los geht s
Resteessen
Habt Ihr auch eine „Geheimecke“ für einzelne Socken?
Räumen
Abendessen vorbereiten
Bonusbild für den Flowerfriday

habt ein ganz schönes Wochenende!

Zwölf von zwölf, ein nasser Oktobertag 2021

Guten Morgen Ihr Lieben.

Es ist wieder ein 12. Und damit Zeit für zwölf Alltagsbilder, verteilt über unseren Tag.

Ich mag heute gar nicht recht aufstehen. Dunkel, regnerisch, müde. Aber ich muss noch den Frühstückstisch decken und schnell vor dem Homeoffice des Mannes den Bloghop Beitrag verlinken. Das bekomme ich am Handy nicht hin. Auf meinem Platz am Tisch sieht es noch schlimm aus, dass habe ich gestern nicht mehr wegräumen können. Da gab es Gründe. Egal, nach dem Frühstück!

Die Gemeinde möchte wieder Advents basteln für Kinder anbieten. Gebraucht werden Stoffreste und vielleicht auch grosse Taschentücher. Wachstücher sollen gebastelt werden und ich helfe mit. Also bin ich zum Sozialkaufhaus und leider nur begrenzt fündig geworden. Der Stoff mit den kleinen Blüten entpuppt sich Daheim als Polyester, Mist aber auch. Leider war die Auswahl diesmal klein und im eigenen Vorrat habe ich gerade zwar reichlich Jeans, aber keine dünnen Baumwollreste. (Wie immer, wenn man es nicht braucht, ist reichlich da und wenn man es braucht…) Doch mein Sammlerherz ist fündig geworden, eine Arabia Zuckerdose. Die kann man auch für andere Zwecke nutzen!

Mittagessen, fast vergessen zu fotografieren. Leibspeise: Kartoffelpürre mit Spinat, Zwiebelchen und selbstgemachtem Apfelmus und wer wollte bekam noch ein Spiegelei.

Pause, Verdauungskaffee und Erinnerung, Kresse auszusähen.

Ich muss was austesten…

Und so lange der Kaffee wenigstens noch lauwarm ist, ein wenig blättern.

Super Idee für das nächste Jahr. (Landlust, ausgeliehen, keine Werbung)

Vorbereitung für die nächste Trockeneinheit von säuerliche Äpfeln, ab in den Trockenautomat damit.

So herbstlich. Besorgungen, Termine…

Nass ist es heute. Da mag ich gar nicht den Kompost wegbringen, auch wenn es wenig Schritte sind. Es ist halt ein typischer, grauer Herbsttag.

Damit ist es fast Abend und ich verlinke meinen Tag wieder bei Caro.

Allen einen erholsamen Abend und gute Woche!