Zwölf von zwölf im September 21

Hallo Ihr Lieben.

Heute ist wieder der 12. Ein Tag, 12 Fotos vom Alltag. Heute ist ein Sonntag, es wird wohl ein ruhiger Tag hier, aber lassen wir den mal auf uns zu kommen. Caro vom Blog „draussennurkaennchen“ sammelt unsere Beiträge wieder.

Zu früh wach geworden, weil ich im Traum gefrohren habe, na, in der Realität auch, meine Decke ist weggestrampelt. Nun, so lange zum möglichen Aufstehen ist es nicht mehr hin und ich lese einfach. Der arme Schatz wird auch kurz darauf wach, weil ihn trotz Diät wieder „was heimsucht“.

Natürlich als erstes los mit dem Hund
Ein wenig Morgensonne im Rücken
Erster Kaffee für den Schatz und mich (ja, ich habe keine frische Tasse genommen)
Der Troll ziert sich etwas bei seinem Frühstück. Wenig später ist aber alles weggeputzt und er wälzt sich genüsslich im feuchten Rasen.  Ha, am Rand seht Ihr etwas Wäsche (die mogelt sich sogar Sonntags rein, weil gestern nicht mehr trocken geworden) und die Sonnenblumen mitten im Rasen.
Die Quitte muss dieses Jahr gestützt werden.
Die einzige Tomatenpflanze, die diesen Sommer gut überstanden hat. Hoffentlich reifen die noch. Einige braune Blätter abzupfen, ausgeilen…
Morgentliches Hunderitual „Ja, ich bin einfach fotogen, besonders nach dem Wälzen“ Bald wird es dafür zu kühl die Terrassentür aufstehen lassen zu können.
Dieser Kabelsalat muss schon wieder festgeklebt werden, sonst geht die Tür nicht zu. Und ja, hässlich, aber leider nötig
Street food Festival im Ort, nicht gross, aber trotzdem durchaus interessante Spezialitäten und einem Kinderkettenkarusell, wir sind mit den Rädern hin
Ideen sammeln und skizzieren
Es war ein sehr chilliger Tag, auch mit neuen Folgen eine Serie später
Schon wieder fast vergessen, dieses T Shirt mit Fuchsdruck muss endlich noch in meinen „Basar“ hier, schnell noch die Sonne für ein Foto ausnutzen

Was sonst noch Alltägliches passiert ist, zeigen viele Blogger heute also wieder bei Caro.

Einen schönen Sonntag Abend Euch allen!

Verlinkt bei draussennurKaennchen

zwölfvonzwölf August 2021

Hallo Ihr Lieben.

Es ist wieder so weit, dass Alltägliche „Einerlei“ wird von uns gesammelt und bei Caro, der Dame mit dem Kännchen, verlinkt.

Hier kommen dann 12 Fotos, die stellvertretend für den Tag stehen sollen:

Tautreten

Heute soll es angeblich ganz warm werden, gegen halb acht merkt man da noch nichts von.

Nun trockene Überbleibsel von der Papierschöpfaktion. Eigentlich wollte ich mich noch mal an weitere Papiere machen, aber die Pulpe ist trocken, die erste Post ist angekommen (in der Schweiz, also sollte alle angekommen sein) und ich mag gerade nicht wieder von vorn anfangen.
Kartoffeln blühen auch nett. Und bald dürften wir dort auch ernten. Was dieses Jahr nicht so gut gedeiht, sind die Tomaten. Innerhalb von wenigen Tagen hat sich die Situation dort sehr verschlimmert und ich schreibe die Ernte ab.
Und schauen, was es so im Reader zu lesen gibt. Derweil ist der Sohn beim Gespräch bezüglich seines FSJ in der Gemeinde und muss noch zum Bürgerbüro.
Der Kombucha muss wieder neue angesetzt werden, auch etwas, was gern auf den 12. fällt.
Extra für Euch aufbewahrt, Wäsche aufhängen.
Ich liebe ja Pasta, einfach nur mit Parmesan. (Und von gestern waren noch Knackwürstchen da) Morgen muss ich einkaufen und fange an, den Zettel dafür voll zu schreiben.
Post will noch gemacht und geschrieben werden. (Nur ein Bruchteil Stempel)
Morgen ist die Papiertonne dran. Die Jungs müssen noch mal in ihren Zimmern schauen, dann kann die Tonne nach vorne.
Noch ein Nachmittagskaffee ist nötig! Seit langem musste der Sonnenschirm wieder aufgespannt werden. Nachdem es den halben Tag diesig und tropisch anmutete, knall nun ungewohnt Sonne auf die Terrasse.

Life is better at the beach

Ja, bitte bald!

Langsam schon mal den eigenen Beitrag vorbereiten. Oh, endlich wieder ein Beitrag von Lesen in vollen Zügen (die nun mehr in guten Podcasts Zeit investieren muss) im Reader.

Euch allen einen schönen Abend noch und ab mit diesem Artikel zur Linkliste von Caro, Dankeschön an Sie für s Sammeln unserer Alltage.

12 von 12 im Juli 2021

Hallo Ihr Lieben.

Heute sammelt wieder Caro von draussennurKännchen unsere Tagesabläufe in 12 Bildern.

Einmal klappt es heute zeitlich und „tadaaa“, ich habe auch an das Datum gedacht.

Also:

Mühsames Aufstehen heute. Es ist ein Montag. Wir sind alle müde, selbst der jüngste Sohn, der keine Verpflichtungen am Morgen hat und lange schlafen kann, ist später noch müde. Dabei haben wir gar kein Fußball gestern Abend geschaut. Die lieben Gäste sind am Sonntagnachmittag auch zeitig gegangen. Vom Sonntagsbuffett blieb für das Frühstück nur wenig, aber für jeden Geschmack etwas über.

Quiche, Waffeln, Beeren aus dem Garten

Wie jeden Tag dann der erste Hundegang. Der Troll mag noch schnüffeln, teils wg Hundedüften, teils wg Kaninchen und teils weil er heim will. Ich bin aber neugierig, am Friedhof ist Vogelgezeter. Sowohl Krähen als auch Singvögel und der Specht haben definitiv einen Greifvogel erspäht. Ich erhaschen nur einen braunen, großen Schatten.

Nein, ich bin kein Raubvogel!
Reichlich morgendliche Feuchtigkeit im Spinnennetz. Champions gibt es an anderer Stelle auch (aber wg Hunden mag ich sie nur nicht pflücken) und die Stimmung ist frühherbstlich.
Alltagsfreuden, Spühlmaschine leer räumen, ich nehme schnell mal die TARDIS ( aus Doctor Who)
Frische Stachelbeermarmelade (aus gekauften Beeren), die wird nicht alt hier
Ein Glas geht an eine Freundin. Den Wippsteerts von „Kleineviecher“ nehme ich diesmal für die Etiketten
Mittagessen vorbereiten, Pellkartoffeln waschen
Den Einkauf weg packen und das Mittagessen kochen

Der Tag fühlt sich immer noch „müde an“. Einen Kaffee und die Überlegung eines schnellen Mittagsschläfchens stehen im Raum. Aber die Wäsche muss noch auf die Leine. Dabei habe ich die Amsel und junge Spatzen aufgescheucht. Nach der Amsel schau ich gleich. Sie hat ein neues Nest im Lorbeer gebaut. Na, seht Ihr sie?

Ok. Nur die langen Schwanzfedern zu erblicken

Etwas später. Hey, es regnet schon wieder! Schnell die Wäsche rein holen. Denn,… kein 12. ohne Wäsche, nicht wahr? Es soll jetzt die ganze Woche über regnerisch bleiben. (Ist ja fast ein Ratebild, ein Wäschekorb auf dem Tisch mit ersten Tropfen und auf der Bank daneben Wäsche, die auf der Leine keinen Platz mehr hatte)

Dann setzen wir uns mal noch schnell, bevor es an die Vorbereitungen für das Abendessen geht und schreiben den Beitrag (Wunderbarer alter Sessel des Sohnes, in seinem Zimmer steht gerade mein PC) und verlinke ihn, viel später werde ich bei Euch vorbei schauen.

Habt eine gute Woche

12 von 12 mit viel Maiengrün 2021

Hallo Ihr Lieben,

Caro vom Blog „draußennurkaennchen“ sammelt wieder unseren Alltag in Form von 12 Bildern.

Heute morgen bin ich so aufgeregt, dass ich das fotografieren fast vergesse. Wir werden geimpft. Und wollen dann vor dem Feiertag morgen noch etwas einkaufen:

Kohlweissling am immer noch blühenden Rosmarin

Alles sortiert, Kaffee gemacht, Terrasse aufgerissen und raus. Dann war ich viel im Garten. Eigentlich sollte es etwas unbeständiger heute sein. Aber es ist warm und schwühl und sonnig.

Gänseblümchen am Trittstein, ich liebe sie

Der Rasen ist noch zu nass um gemäht zu werden, es ist wie immer schade um die schönen Gänseblümchen, aber es wird wohl noch mal ein Tag Aufschub geben. Äh nein, zwei Tage, denn hier ist morgen Feiertag.

so reichliche Blüte

Immer wieder summt es und brummt es in den wunderschönen Blüten des Quittenbaums, leider ist das Foto dazu unscharf geworden. Ich mag aber auch den Baum im Ganzen und wie er jetzt anfängt, zu „schneien“.

Wolkengebilde

Immer wieder kommen jetzt grosse, sich auftürmende Wolken die dunkel sich vor die Sonne schieben. In der Weisstanne, die hier nur als (mittlerer) Schatten steht, wohnt übrigens das Eichhörnchen, welches hier immer Wolle geklaut hat. In der Birke daneben sitzen oft die Distelfinken und schwatzen. (Und Amseln, Stare, Elstern, Krähen und Tauben und manchmal kommt auch der Specht)

teils mickrige Anzucht

Heute ist es so mild und auch die Nächte sollen nicht zu kalt werden, dass ich die Vorzucht von der Fensterbank hole und rausbringe. Auch Samen werden für direkte Aussaht rausgesucht und sortiert. Von meiner Mutter habe ich schöne Blumensamen und die brauchen noch feine Plätze in den Beeten oder Töpfen (in denen jetzt noch Tulpen blühen) Außerdem habe ich mir noch eine Klematis die Woche geholt und möchte die noch setzen. Leider hat die Alpen Klematis zu sehr in der Sonne und damit Hitze an der Hauswand gestanden, dass hat sie nicht überlebt (nachgelesen, war auch der falsche Standort). Die neue ist eine einfache und robuste, klassische Sorte, welche an den Zaun kommen soll hinten im Garten.

kein 12 von 12 ohne Wäsche und Einblick in den kleinen Lieblingsgarten des Trolls 🙂

Überraschenderweise bleibt das Wetter doch recht sonnig. Ausnutzen, denn Wäsche in der getrocknet Sonne duftet!

ein wenig Porige, Paprika und kleinen Rettich

Da wir alle zu den unterschiedlichsten Zeiten gefrühstückt haben, gab es kein Mittagessen. So langsam stellt sich aber echt Hunger bei mir ein und ich mach mir einen schnellen Snack. Der Arm wird immer schwerer, etwas Ruhe und heute Abend wird es ganz einfach eine grosse Lage Pommes geben. Dazu mehr Obst und Gemüse, fertig.

Ich habe durch Zufall diese Graphic Novell entdeckt

Das ich einen Faible für Comics habe, wissen sicher einige schon und auch, dass mich die Franklin Expedition und auch andere Expeditionen und Forschungsreisen interessieren. Der Sohn bereitet eine Präsentation über diese Reise mit der Terror und der Erebus, zwei Forschungsschiffe, vor. Dabei habe ich diesen Titel (2 weitere folgen) entdeckt, welcher auch den Jugendbuchpreis bekommen hat. (selbstbezahlt)

erste Beiträge ansehen

Da kommen schon die ersten Beiträge, aber ich kann nur schnell anfangen, meinen Beitrag vorzubereiten, denn der Mann muss an den Rechner.

Ich möchte noch einen “ gewissen Hut schnitzen“ der als Dankeschön zusammen mit dem Eichkater auf Reisen gehen soll. Mal sehen, ob das noch geht. Denn bald wird das Abendessen fällig.

als würde es mich gerade entdeckt haben und anschimpfen, wenn Ihr wisst, was ich meine…

Euch allen eine schöne Restwoche, Feiertag und Abend. Wir sehen uns bei der Linkliste von Caro

12 von 12 im kalten April 21

Hallo Ihr Lieben.

Caro vom Blog „draussennurkaennchen“ sammelt wieder unsere alltäglichen 12 Bilder am 12 des Monats.

Erstes frühes Frühstück nach den Osterferien in Hektik. Sohn hat letzte Stunden der Leistungskurse vor dem Abi in Präsentzunterricht. Gefroren hat es schon wieder heute Nacht! HÖMMA, FRÜHLING, WO BISSE‘ AM BLEIBEN? Hagel und Sonne, Regen, so wird es weitergehen. Ich muss meine Frühlingspost noch schließen und frankieren.

Morgentliches Gießen von Tomaten und Chilis und Petersilie.

Der Sohn möchte nach dem Abi noch ein FSJ machen und ich scannen das Zeugnis vom letzten Halbjahr ein. Gut, daß er ein Bewerbungsfoto doch noch machen kann, der Fotograf hat auf. Allerdings machen sie in der Schule gleich als Erstes einen C.-Test. Mein richtiger Rechnerplatz ist das übrigens nicht.

Unscharf, ich weiß. Aber das habe ich erst hinterher gemerkt. Ich muss zur Post, u. A. ein Geburtstagspaket rausschicken. Der April hat bei uns einen Geburtstag nach dem anderen. Altglas muss auch mal wieder weggebracht werden, genau wie das Pfandglas.

Am Obst-und Gemüsestand habe ich mir ein Biedermeier Sträußchen gegönnt. Zum Salat gibt es noch Gnocchi zum Mittagessen.

Während wir essen, gibt es Eichhörnchen Kino. Wenig später hockt es auch in der Quitte und versucht dort blaue Wolle zu rupfen, während es hagelt.

„Ich will draussen bleiben und ich will nicht schon wieder auf ein Foto! „

Plötzlich und unerwartet! Die Sonne wärmt mir den Rücken!

Ich muss dann ja noch weitere Geburtstagspost machen. Dazu Milchkaffee und Musik!

Jetzt schnell die „trockene Zeit“ nutzen und den Bärlauch für Pesto pflücken. Natürlich bin ich dann doch dabei nass geworden.

Und es regnet und graupelt wieder

Und los geht es. Mit ca umgerechnet 4 Bund Bärlauch, ich habe mir am Stand heute morgen nicht nur Blümchen gekauft, geht es los. Der Bärlauch im Garten ist doch etwas zu wenig für die Pestofertigung.

Ich nehme geröstete Pistazien, Mandeln, etwas Limettensaft, Salz und Olivenöl. Immerhin knappe 4 Gläser. Dieses Jahr habe ich weniger Nüsse/Mandeln genommen und auch keinen Käse zugefügt. Reichlich Olivenöl zugeben und darübergießen nicht vergessen! Ach, das Gurken Glas daneben beinhaltet ein paar Blätter (welche nicht mehr so schön waren) und Hochprozentigen für einen Angesetzten. Bärlauch ist gesund (zB gegen Bluthochdruck) und so einen Aufgesetzten nach dem Essen ist mal eine Abwechslung, wenn auch nicht jedermanns/-fraus Sache. Dazu habe ich viel Musik gehört. Total durcheinander. Wer meine Playlist sehen würde, könnte sich auf meinen Geschmack keinen großen Reim drauf machen. Film- und Musicalmusik, Oldis ab den 30ern über viel 70er und natürlich 80er, moderner Swing, so was wie Jazz (gefälliger eher), Folk und Folkrock und wie das alles eingeteilt wird. Klassik findet sich wenig dabei, dafür muss ich in Stimmung sein, aber dann kommt es auch vor, daß ich (natürlich total furchtbar und falsch) Mozart mitgröle (anders kann man das beim besten Willen nicht nennen).

Die nasse Wäsche will aufgehängt und auch trockene zusammengelegt werden. Ha, Ihr hättet doch nicht gedacht, daß es ein 12 von 12 ohne Wäsche gibt? Das ist dann zwar das 13. Bild, aber das Bärlauch Pesto hat ja zwei bekommen. Hier geht es jetzt in den Feierabend, etwas Sport macht der andere Sohn noch schnell im Wohnzimmer, bevor wir uns auf das Abendessen stürzen, da habe ich genug Zeit, den Beitrag hier hoch zu laden.

Euch einen schönen Abend, einen guten Start in die Woche und ich verlinke dann jetzt auf Caros Party

12 von 12. 2. 2021

Guten Morgen Ihr Lieben.

Caro vom Blog draussennurkaennchen sammelt wieder unsere Alltagsfotos. Hier seht Ihr zwölf „Ausschnitte“ aus dem Leben von vielen Blogger/innen. Los geht es:

Pfefferminze mit Honigresten, Kaffee, guter Start
Keine Produktplazierung, nur ohne Sheabutter im Gesicht gehe ich gerade am Morgen nicht raus
Zumindest bekomme ich einen wunderbaren Sonnenaufgang beim eiskalten Hundegang geboten
Hier hatte sich so viel Wasser gesammelt, jetzt eine Schlidderbahn
Gut Geschütz, vor meinen Augen sammeln sich Eistropfen an Mütze und Wimpern
Wo bleibt mein Frühstück?
Mein Frühstück mit Planungen (Post, Einkauf…)
Eisblumen am Auto
Der Sohn bringt ein Foto von der Sieg mit
Dies und ganz viel Jenes: geschnitzt, gestempelt, gehört, geschrieben, …
Innen steht alles natürlich hell und geschützt. Ich muss daran denken, draußen die Decke noch mal über den Pott zu legen, zusätzlich, auch wenn ich befürchte, dass es nichts mehr bringt bei dem Dauerfrost
das Trinkwasser wird ganz schnell zu Eis

Die Sonne verschwindet schon langsam, hier ist einfach noch ein Hochhaus im Weg. Übrigens, das Trinkwasser haben die Vögel nicht angenommen, die Äpfel dagegen weiterhin sehr gern.

Hier geht es jetzt in Richtung Wochenende. Wünsche Euch allen einen erholsamen Abend. (Und für alle Karnevalisten: Alaaf!)

Verlinkt bei 12 von 12 Draußen nur Kännchen

Das erste Mal 12 von 12 im Jahr 2021

Hallo Ihr Lieben.

So schnell geht das… Da kommt schon wieder der 12. und „Caro, bei der es draußen nur Kännchen gibt “ möchte wieder 12 Fotos von uns haben. Liebe Caro, auf diesem Weg noch ein gutes neues Jahr und Dankeschön für das Weiterführen dieser liebgewonnenen Tradition.

Dann mal los:

Die Nacht war bescheiden, der Wecker zu früh und doch habe ich den Weckruf vom Schatz einige Minuten vor meinem nicht gehört. Der Hund ist aber schon mit dem Herrchen runtergetappert, begrüßt mich freudig wedelnd an der Treppe, denn er durfte nicht mit unter die Dusche. Ha! Wenn Du wüsstest was Dir gleich blüht.

regnerischer und früher Gang
Frühstück

Ich schlafe trotz Kaffee und Frischer Luft fast am Tisch ein und lege mich doch noch mal kurz hin, stelle den Wecker und lese ein paar Zeilen, bevor ich einschlafen. Allerdings werde ich nach einer Stunde und vor dem Wecker wieder wach, komischer Traum. Jetzt gibt es noch einen Muckefuck zum Aufwärmen. Meine Güte, peitscht der Wind den Regen immer wieder gegen das Haus.

Immer noch Regen

Der Schüler hat wohl keine Stunden heute im Homeschooling und auch noch keine Aufgaben, er liegt etwas faul rum. Das geplante Shooting für Kunst fällt erst mal ins Wasser, da es im Feld statt finden sollte. Ist das übrigens nicht eine ganz wunderschöne Kameratasche? Ein Geschenk von Gabi und die Hülle ist sogar personalisiert! Bin immer noch so verliebt darin und so dankbar! Dann frühstücken doch noch beide Jungs und es sind mitlerweile auch Aufgaben zu machen.

Kamera Tasche

Ich muss mich auch etwas aufraffen um den Alltag weiter zu führen. Aufräumen halt. Und keinen 12. ohne Wäsche. (Bügel- und Faltwäsche, Bettwäsche waschen)

Wäsche
Lauch
Mittag
Vogelsuchbild

Ich bereite Mittagessen vor, Reste von gestern und Lauch, Spätzle, Salat. Die Vögel nutzen die Regenpausen wenig später. Am Wochenende war es ja wieder soweit, dass man die geflügelten Wintergäste seines Gartens (in einem bestimmten Zeitraum) zählen sollte. Hier fallen die Meisen, Spatzen und Amseln fast immer in der Mittagszeit ein. Sie ziehen von Kleingarten zu Kleingarten. Auch das seltener vorbei schauende Buchfinkenpärchen ist wieder da, mag aber meinen Schatten hinter der Tür nicht. Dafür scheint die Heckenbraunelle nicht mehr hier zu sein, ich habe sie schon zwei Tage lang nicht mehr gesehen. Bestimmt ist der Winter jetzt doch zu kalt geworden. Sieben Elstern hocken in den zwei angrenzenden Birken. (Hm. Stempel Motiv, auch wenn schon viele Male von anderen in ähnlicher Art geschnitzt/gemalt oder doch lieber zeichnen.) Als ich ein Foto machen will, mit der richtigen Kamera, sind mit einem Windstoß plötzlich alle Vögel weg. Da kommt es auch wieder ganz dunkel, der neue Regen.

Oh, ohne Kirschkernkissen und Körner Kissen geht heute nichts. Das wird kein produktiver Tag, fürchte ich. Na, Reperaturarbeiten…mit Kurkuma Cardamom Kaffee zum Aufheitern.

Reparatur

Und es regnet nicht mehr. Zumindest hier, schaut mal wie dunkel es am Siebengebirge ist. Das Suchbild mit Specht ist nur zu lösen, wenn man weiß, wo der grosse Buntspecht sitzt, also bleibt es Euch erspart.

Blick zum Siebengebirge
Roggenmischbrot

Jetzt noch ein neues Brot ansetzen, diesmal ein Roggen-Dinkel-Mischbrot. Und weil der Wäsche Berg wg. der Notwendigkeit einer neuen Waschmaschine recht groß war und im Winter weniger Platz zum Trocknen ist, darf ich selbigen Berg immer noch ein wenig abbauen. Bettwäsche braucht einfach viel Platz.

Wäsche aufhängen

Viel wird nicht mehr passieren, denke ich. Immerhin merkt man, dass es schon ein wenig länger hell bleibt. Am 2.2. ist Maria Lichtmess. Vielleicht treffen wir uns gleich (oder die nächsten Tage) noch bei Caros Linkparty. Ich hoffe, Ihr könnt es Euch schön gemütlich machen.

12 von 12 2020

Hallo Ihr Lieben.

Da ist schon wieder der letze 12. im Jahr und Caro, die „Dame mit dem Kännchen“ sammelt wieder, was wir heute so gemacht haben, in 12 Bildern.

Da ich im Dunkeln mit dem Hund meine erste Runde gemacht habe, gibt es davon kein Bild, ich habe dann mit dem Schatz einen Kaffee getrunken und die Einkaufsliste für später geschrieben. Den Wochenrückblick bei Andrea Karminrot gepostet und mich dort sehr erschrocken. (ganz feste Daumen drücken) Nun wollen wir aber erst mal ganz früh los:

vorher aber noch Vogelfutter auffüllen
Es fisselt. Beethovenhaus in Bonn

Wir hatten uns vorgenommen, diesen Samstag nach Bonn zu fahren um ein paar Besorgungen zu machen. Normalerweise ist der 3 Adventssamstag vor Weihnachten immer der ruhigste. Nun ist alles anders, aber da wir schon sehr früh los gefahren sind, geht es noch. Natürlich müssen wir ab und an warten, aber heute warten alle irgendwie eher mit einem Lächeln unter der Maske.

Baumaktion in Bonn, keine Werbung für die Firma in Gelb
eines unserer Ziele in Bn für englische Spezialitäten
Im Pop up Laden „Kurzes Vergnügen“ Den Baum gibt es auch zu kaufen, Handarbeit!
Finger ab
Hochzeit im Bonner Rathaus (Rikscha/Banner)
Lighthouse Café, superleckerer Kaffee/Schokolade und ganz besonders
Kaufen dürfen wir einen gesunden Drink, verweilen natürlich nicht

Etwas Gesundes und etwas Aufwärmendes muss neben den Besorgungen noch drin sein, dann sind wir schon recht schnell wieder daheim. Nun muss ich aber noch die Lebensmittel für das Wochenende und Montag einkaufen.

dann noch den normalen Einkauf
Da hatte ein Kind wohl Langeweile oder war einfach schnell kreativ
heute verspätet an den Adventskalender von Maike (kleineviecher) und etwas Adventspost

Obwohl wir/ich heute viel mehr anstehen mussten (denn natürlich waren viel mehr Menschen unterwegs um vielleicht noch in Geschäfte zu kommen, die ab Montag möglicherweise zu haben), war die Stimmung gut und alle haben sich wirklich an die Regeln gehalten. Vielleicht ist die Entscheidung zum strengeren Lockdown doch erleichternder, als man ahnt. Ein wenig sehen meine Fotos wie Werbung aus, (ich habe nicht dafür bekommen und habe immer gefragt, ob ich ein Foto machen darf) außer, dass ich diese kleinen Lädchen einfach gern mag, ist das keine bezahlte Werbung.

Habt alle einen schönen Samstag Abend noch und einen wunderbaren, besinnlichen dritten Advent

Und bleibt gesund!

12 von 12 im November 2020

Hallo Ihr Lieben.

Heute sammelt Caro (mit dem Kännchen) wieder 12 Fotos vom 12. des Monats. (Und dann heisst es ab Abend mal vorbeischauen, wie so der Alltag bei vielen Blogger/innen war.)

Hier startet der Morgen mit der Gratulation zur Volljährigkeit des Sohnes. Warum geht das bloß so schnell? Manchmal erscheint es mir wie gestern, dass er noch rumkrabbelte.

Der Sohn radelt zur Schule, hat einen langen Tag. Ich geh mit dem Hund, der andere Sohn in den Keller zum Online Studium und der Schatz zum Home Office ins Büro.

Im Westen seh ich die Reflektion des Sonnenaufgang. Auf dem Weg komm ich hier vorbei:

Schrubben macht jetzt mehr Spass? Lustig sind die Smiley Schwämme auf alle Fälle. Ganz kleine Bloggerrunde, schauen ob es zum Beitrag gestern noch was gibt. Ein kleiner Einkauf muss noch sein. Vielleicht etwas Blutwurst für die Pfanne? Bratkartoffeln sind schon da. Es muss ja nicht immer Püree dazu sein (aber wenn es da nur nach mir ginge, dann schon!) Schnell an der Ampel ein Foto von der wunderschönen Wolken für Euch gemacht.

Heute muss es sein. Der Terassentisch und die Gartenstühle werden eingepackt. Schön ist anders, aber es schützt die Gartenmöbel.

Und ich lege noch eine kleine Gartenrunde ein. Tomaten finde ich an letzten Stängel, die habe ich total übersehen. Die Melonenbirne hat noch drei Früchte, sehr bald muss die Pflanze in den Keller. Im hinteren Teil blüht der Ananas Salbei. Was für eine Pracht. Wenig später beobachte ich hier (vom Fenster aus) einen einzelnen Distelfink, wie er sich die Samen von Nachtkerze und Sonnenblumen in dieser Ecke holt. Keine Chance da ein Foto zu machen, zu weit hinter Pflanzen.

Im oberen Bad ist die Klo Brille kaputt gegangen, also ab in den Baumarkt. Heute morgen war ich dafür zu knapp unterwegs. Das Bild ist doch der Knaller, oder:

So, noch mal eine Tasse Kaffee durchlaufen lassen und die Spühlmaschine ausräumen.

Auf dem Blog „Meine grüne Wiese“ habe ich so schöne Fenster (Sankt Martin und Sterntaler) entdeckt. Nun möchte ich mir auch ein Sterntaler Mädchen ausschneiden. Die Sterne werde ich wohl mit Fensterkreidestiften dazu malen. Und ja, für ein Sankt Martinsfenster bin ich einen Tag zu spät. Zum Abschluss und bevor die WC Brille anmontiert wird, kurz den kalten Kaffee zu Ende trinken und ausschneiden. (Etwas klein geworden, aber gefällt)

Ich mach mich ans Handwerken und kochen für den Abend. Eine Runde durch die anderen Blogs gibt es erst später, aus gegebenem Anlass. Macht es Euch gemütlich.

Verlink bei DraußennurKännchen

ganz schön heiße 12 von 12

Hallo Ihr Lieben.

Leider kann ich heute nur mit ganz „heißenTemperaturen“ dienen, wie sicher ganz viele von Euch. Und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Und realtiv wenig Aktivitäten.

Und so zeige ich Euch dann meinen Tag wieder in 12 Bildern, für „Caro, mit dem Kännchen draußen„, wo viele Bloggerinnen sich wieder treffen.

Luft reinlassen

Die Nacht war voller Blitze und Donner, aber nur wenig Regen, gerade mal fast 5 ml hat es gegeben. Aber lüften, lüften und noch mal lüften ist nun angesagt.

Tür

… und da der Temperaturaustausch noch nicht so richtig funktionieren will, wird auch die Haustür aufgemacht.

späteres Frühstück

Späteres Frühstück für mich.

Himmel

Und es ist wieder Donnergrollen zu hören, der Hund versteckt sich. Aber die dicken Wolken sind weiter weg, wie so oft zieht hier alles vorbei.

Kaffee und Wasser

Kaffee und Wasser, dass trinke ich abwechselnd zZt. bei der Hitze und Schwühle. So richtig Hunger bekomme ich eigentlich nicht. Und die Hitze fängt schon wieder an sich aufzustauen, nachdem die Sonne die Wolken erfolgreich bekämpft hat.

Das ist nicht mein letzter Kaffee heute!

Abeiten vor der Tür

Die Stadt repariert einige Platten, die sich gehoben haben. Ich muss die Fenster jetzt sowieso wohl langsam schliessen, denn es wird draußen so warm, dass der Austausch eher kontraproduktiv ist.

Geschirr

Geschirr aus der Spühlmaschine räumen. Komisch, dass diese goldene Farbe des Porzelan Stiftes so gut haftet, während alle anderen Farben langsam abgehen von den anderen Tellern.

Stundenplan

Der Sohn hat wieder Schule und es geht recht optimistisch los, dass muss es irgendwie auch, wenn man bedenkt, dass es sein letzes Jahr ist und für dass Abitur doch recht viel auf Lücke gearbeitet wurde im letzen Jahr. Ich denke, dass wird nicht aufgeholt werden können. Sein Dienstag Morgen fängt jedenfalls „entspannt“ an, er ist davon auch nicht begeistert, aber so kann das mal laufen in der Oberstufe.

Post

Ersatz ist gekommen per Post. Leider stellen wir fest, dass der Händler hier (kein kleiner) immer weniger Auswahl hat. Lieber würden wir dort kaufen, da die Beratung eigentlich auch ganz gut ist und man lokale Geschäfte unterstützen möchte. Aber wie das oft so ist, wenn ein Unternehmen nicht nur durch Corona in Schieflage gerät, man muss sparen, also weniger Warenwert binden.

müllerinen art

Ein wenig Blogs durchschauen, zum Mittwochs Mix bei Michaela bin ich schon wieder nicht gekommen.

abkühlung

Verdient oder nicht, dass Eis gibt es als Nachtisch. Viel gemacht habe ich nämlich noch nicht heute.

heiss

Der Hund liegt fast nur rum, genau wie wir. Aber ab und zu mal schnell in den Garten. Ein kurzer Gang am späten Nachmittag, da könnte ich übrigens das Bild von den Wolken oben auch wieder hier hin stecken, es wird wieder düster.

Aber, auf dem Foto sieht der sogar richtig GRÜN aus. Das täuscht! Und die Fotos innen sind so düster, weil wir alles verrammelt haben.

So, langsam nähern sich der Abend. Hier gibt es gleich Nudelsalat. Kalte Küche wird bevorzugt. Ich wünsche Euch allen eine schöne und ruhige Woche, nur mässigen Regen (keine vollgelaufenen Keller oder so) und ein kühles Plätzchen.