12 von 12 im (grauen) November

Hallo Ihr Lieben.

Es ist wieder so weit, auf dem Blog *Draußen nur Kännchen* werden wieder zwölf Fotos unseres Tages, samt den Geschichten drum herum, gesammelt. Was uns wohl dieser Tag alles so bringt? Typischer Alltag? Besonderes? Erfreuliches? Trauriges? Sich wiederholende Routine?

Also hier gab es das:

dsc_1449

1. Nur kurz nach dem Wecker meines Mannes geht auch meiner. Ab die Post. Heute etwas schwieriger aufzustehen, habe nachts wach gelegen. Und nein, hier gibt es noch kein Foto, das wäre nur schwarz. Heute wecke ich den jüngeren Sohn besonders liebevoll, er wird ein Jahr älter. Und natürlich habe ich gestern noch etwas vorbereitet, denn er hat nur kurz Zeit zum Auspacken und Glückwünsche entgegen nehmen.  Der Alltag geht weiter. Erstmal nur einen Kaffee für mich und ein Pausenbrot für das Schulkind geschmiert, die beiden Herren frühstücken aber richtig.

dsc_1450

2. Kurz geht es mit dem Hund los, eigentlich nur als Klogang und dann bringe ich meinen Schatz zur Arbeit. Der Hund liebt es, er darf „sein“ Herrchen nämlich mit fort bringen.

dsc_1458

3. Wieder zu Hause. Berufsverkehr. Jetzt kommt der Hund erst mal zu seinem Recht. Dann setze ich mich für einen Moment, kurz Luft holen. Ein paar traurige Gedanken abfallen lassen beim „kalten Kaffee und frischem Kombucha trinken“, um dann an alles Schöne zu denken. (Natürlich auch an das Geburtstagskind, der kein Kind mehr ist.) Etwas später geht es für den Großen los. Der freut sich vor der Arbeit noch auf den Gitarrenunterricht.

dsc_1451

4. Komisch. Fast immer am 12. ist auch Abgabe Termin bei der Bücherei. Außerdem Einkaufen und weitere Besorgungen machen, Post endlich abschicken, nach dem gestern auf dem Weg in s Sauerland kein Parkplatz zu bekommen war. Das sieht nicht so gut aus da oben am Himmel. Und sehr grau. (Monatsthema der Zitronenfalterin)

dsc_1457-e1573573294694

5. So ein verdammt grauer Tag. Der 11. und 12. November sind so unglaublich widersprüchliche Tage für mich. Geburtstage und Todestage, kalt und nass und doch mit Sankt Martin und Karnevalsbeginn auch hell und bunt, Kaminfeuer und Gemütlichkeit neben kalten Füssen und nassen Klamotten und vor allen Dingen weniger Sonne.

dsc_1462

6. Mache ich mir jetzt ein Mitttagessen? Oder gibt es nur einen kleinen Snack? Schliesslich essen wir heute Abend zusammen warm. Jedenfalls habe ich gerade einen Moment, um die Füsse kurz noch hoch zu legen, vielleicht 30 min Schlaf nachholen? Wenn der Nachbar mich lässt, er macht irgendwas handwerkliches und da unsere Häuser alle mit einer Boden- und Deckbetonplatte verbunden sind, kann das auch etwas Leiseres sein, hier schallt es trotzdem rüber.

 

dsc_1453-e1573573364908

7. Jetzt muss ich mich noch mit besonderer Adventspost beschäftigen. Ich nehmen zum ersten Mal an dieser schönen Aktion teil. Eine Frage geht da noch per mail raus und wird superschnell beantworetet. Jetzt kann ich in die Produktion der Karten gehen, es geht um Lieblingsrezepte. Außerdem müssen andere büromässige Sachen erledigt werden.

dsc_1461-1-e1573573414970

8. Nachlese von gestern, Mitbringsel aus dem Sauerland, alte Stoffmalbücher (aber mit guten Vorlagen), wunderbarer Bienenwachs, (leider hat die Wabe es nicht heile her geschafft) und einen ganz besonderes Stück Stoff. Letzteres hat meine Mutter in ihrer Ausbildung mit geschnitztem Linol bedruck. Das könnte eine wunderbare Kissenhülle werden und der Bienenwachs soll für Wachstücher genommen werden. Ein wenig Chaos in die Ordnung bringen? Ach, war ja umgekehrt.

dsc_1460-e1573573915756

9. Das Geburtstagskind ist aus der Schule gekommen und setzt sich gemütlich auf das Sofa, um sein Geburtstagsgeschenk zu Ende zu lesen.

dsc_1463

10. Es hat geschüttet! Und wird noch mal kälter.

dsc_1464

11. Aber als das Geburtstagskind noch mal losradelt, zaubert die Sonne ein wenig.

Jetzt bin ich schon am Tippen des Beitrages, nehme Anrufe entgegen, werde gleich das Abendessen langsam vorbereiten, überlege meine bärigen Stempel, mache restliche Haushaltsdinge und beschließen den 12. 11. mit diesem 12. Foto (Kartoffelbällchen werden hier sehr vom Geburtstagskind geliebt):

dsc_1465-e1573576217933

 

Schaut doch mal bei Caro vorbei, wie dieser Tag so bei anderen Blogger(innen) gewesen ist.

Euch einen erholsamen Abend und schöne Woche.

 

 

 

 

 

12 von 12 August 2019

Caro von DraußennurKännchen sammelt wieder unsere Tagesgeschichten, zwölf Bilder am 12. des Monats.

Hallo Ihr Lieben,

Montag Morgen. Die Nacht war so lala. Der Schatz muss zur Arbeit und ich stehe mit auf, Frühstück machen, der Hund will ja auch raus. In den Nachbarzimmern schlafen noch die Jungs, es sind ja Ferien.

1

Nach dem Hundegang gibt es Frühstück für den Hund. Und das möchte er heute gefälligst im Garten einnehmen! Da ist unser Hund manchmal etwas eigen.

2

Also nutze ich den Moment, die Stille, die ersten Sonnenstrahlen, Kaffee.

3

Etwas später setze ich Früchte mit Gelierzucker an. Bei meiner Mutter konnte ich ein paar Brombeeren pflücken, in der Tiefkühle sind dazu Himbeeren, sowie, auch von meiner Mutter, die geliebten Stachelbeeren. Meine eigene Pflanze hat dieses Jahr vor der Hitze kapituliert.

4

Wäsche will draußen trocknen, hoffentlich! Unbeständig soll es diese Woche werden.

5

Die Früchte sind aufgetaut und haben mit dem Gelierzucker Saft gezogen. Nun wird etwas Marmelade gekocht. Wobei, heute heißt das ja lebensmittelrechtlich Konfitüre. Als ich dies das erste Mal gehört habe, war ich sehr verwundert, denn Marmeladen waren für uns die hochwertige Mischung, Konfitüren dagegen die mit weniger Fruchtanteil. Also hier zu Hause koche ich immer noch Marmelade ein. Viel ist es jetzt nicht geworden, aber dafür lecker! Bären Beeren.

6

Ich muss zur Bücherei, verschiedene Medien abgeben. Etwas Neues finde ich auch immer, ob die neue Cornelia Funke etwas für mich sein wird? Außerdem noch etwas einkaufen.

7

Schon eben habe ich auf dem Rad die ersten einzelnen Tropfen abbekommen, aber es hatte sich noch mal beruhigt, nur in der Ferne war es dunkel und rumpelte. Der Wind ließ mich gut strampeln. Wenig später war es dann aber doch so weit. Schnell die Wäsche retten.

8

Der Schatz benötigt noch eine Glückwunschkarte,… (mehr zeige ich morgen).

9

 

Und einen Glückwunschstrauß. Eigentlich bin ich nicht so gern in diesem riesigen Gartencenter, aber meine bevorzugte Gärtnerei hat in den Ferien nur am Vormittag auf. Jetzt nur die Frage, Topf oder Strauß? Hier werden gerade auch keine Blumen zu Sträußen gebunden. Macht aber nichts!

10

Und… überhaupt… so viel!

11

Ich entscheide mich für Sommerblumen. Davon würde ich auch einen nehmen. Den kleinen Zwischenguss habe ich verpasst. So schön dekorativ konnte ich allerdings doch nicht damit heimfahren. Die Sträusse mussten in die Taschen, aus dem Korb waren sie sofort raus gefallen.

12

Aus drei kleinen mach einen grossen, schönen Strauß. Vielleicht nicht so perfekt gebunden, wie beim Profi, aber frisch und üppig.

Gleich kann ich mich an das Aufräumen des Tisches und Vorbereiten des Abendessens machen. Die letzen Fotos waren etwas Blumenlastig, aber das fand ich bedeutend schöner, als noch mal Wäsche, Abendessen, Rad in die Garage stellen und so langweiligen Alltagskram.

Habt einen guten Start in die Woche!

Als verlinkten Beitrag mit Werbung für Blumen und Büchereien und selbstgemachten Marmeladen in alten Gläsern

12 von 12 im Juli

Hallo Ihr Lieben!

Es ist hier schon sehr ruhig geworden und bleibt auch noch ruhig. Sommer, Sonne, Ferien….

Die letzen Tage wollte ich eigentlich noch einen Beitrag bringen, aber irgendwie war schon die Luft raus. Selbst zum schönen Mustermittwoch Thema hab ich nichts mehr hin bekommen, so wie eigentlich geplant. Kennt Ihr das auch, dass sich alles so knubbelt? Gerade vor den Ferien? Noch schnell dies und jenes, Schule, Reparaturen, Arbeit und Dinge die einfach passieren? Und das Hirn spuckt vielleicht noch eine Idee aus, aber die ist halbgar und es fehlt einem an Elan zur Umsetzung.

Heute ist der letzte Schultag. Und stürmische Gewitter sind angekündigt. Dabei bin ich schon so nervös genug, Reisefieber. Bekomme ich immer! Es geht wieder auf die große Insel.

Nun ist aber auch heute der Zwölfte (DraußennurKännchen sammelt), eigentlich eine schöne Gelegenheit um noch mal kurz hier „Hallo!“ zu sagen und gleichzeitig „Bis bald!“. Denn Freitagsblumen kann ich Euch nicht mehr bieten, (bei der Hitze und dann weiter folgenden Trockenheit bin ich froh, wenn es meine Pflanzen im Garten überstehen, dass bisschen Regen gestern…) und auch keine kreativen Ergebnisse für den Freitag, (ausser Freude über Ferien!).

Also los geht’s:

Alle schlafen noch, bin wieder viel zu früh wach, hab den Beitrag hier angefangen und werde jetzt noch etwas lesen, stöbern in einer Illustrierten, bevor es rund geht.

IMG_20190712_055750

Frühstück. Ich bin jetzt schon auf 180. Oh weh. Und meine armen Lieben, die mich ertragen müssen. Schalte mal einen Gang runter, Nina! Apropo Gang, Hundegang:

Park früh morgens

Hier hat es gestern seid Wochen … genau 1 ml geregnet.

Selber ein Brot essen, abräumen, Geburtstagskarte zum Unterschreiben hinlegen, den Kombucha noch mal umfüllen und neu ansetzen.

Kombucha Fridolin

Wässern! Außerdem probiere ich die ersten *Flaschen* zum Bewässern einiger Pflanzen aus. Die liebe Nachbarin kommt auch gießen und schauen, aber so überbrückt man auch etwas, je nach Hitzegrad.

Buntes Durcheinander

Und grade auf die Tomaten bin ich schon gespannt. Die Flaschen mussten erst mal von uns geleert werden. Jetzt steht die letze kopfüber.

Tomätchen

Mittagessen, Reste, aber auch Backofen Pommes. Ist halt letzter Schultag!

Backofenp.

Und weiter zusammensuchen und -packen.

mitzunemen: Angelzeug, Strnadzeug, Hundezeug
Strandzeug, Hundzeug, Angelzeug

Ganz wichtig (und eines davon ist just erst eingetroffen,) meine Leselektüre. Diesmal etwas Krimi lastig. Den Edinburgh Krimi wollte ich schon immer lesen, einfach weil… Edinburg. Da gibt es ja schon mitlerweile einige, ich fange mit dem ersten an. Und natürlich noch mal einen englischen Warlock Holmes, den vorher spielenden Band, welcher in NL gelesen wurde, war klasse. Sehr lustig und originell!

dsc_0565.jpg
selbst gekauft

dsc_0567.jpg

Frisch bedruckt, gab es heute nach dem Bügeln noch für die Jungs was zum Ferienanfang/Zeugniss. Strandtücher mit kleiner personalisierter Ecke, Wunschmotive Tiefseefische.

mampf

Und als Belohnung den Luxus eines bestellten Abendessens. Das ist was Besonderes!

dsc_0570.jpg

Der Kombucha ist etwas sauer geworden. Nächste Mal, bei der Wärme, etwas mehr Zucker oder kürzer. Für die Fahrt werden jetzt noch Brote geschmiert, letze Reste aus dem Kühlschrank.

gepäck

Auto bepacken und dann ist Feierabend.

Blogpause

Ferienpause

Hoffe, Ihr habt alle auch eine gute Zeit! Macht es Euch gemütlich, wo immer Ihr seid, ob auf Balkonien oder in fernen und nahen Landen. Vielleicht schau ich ab und an hier und da rein, aber alles kann, nichts muss.

Liebe Grüsse,

Nina

Verlinkt bei 12 von 12 von Caro

12 von 12 im Juni

Hallo Ihr Lieben.

Es ist wieder so weit: Caro sammelt Beiträge über das was wir so am 12. des Monats getan haben.

Viel zu früh bin ich schon wach! Nicht gut geschlummert und nicht wieder eingeschlafen. Das Foto dazu wäre nur schwarz, mit einem grauen Schimmer. Also gibt es das erste Foto zum Frühstück. Kaffee erst mal nur für mich. Der Sohn schläft noch, er hat noch Schulfrei. Den Schatz bringe ich zum Bahnhof, er reist geschäftlich nach Wiesbaden. Dann natürlich den Hund Gassi führen und füttern.

dsc_0278.jpg

Ich habe mir den Stapel zurückzugebender Medien parat gelegt, gleich mit dem Rad zur Bücherei und noch ein paar Besorgungen.

DSC_0280

DSC_0281

In dem Einkaufscenter hier ist eine Lego Ausstellung. Diese Exponate wurden nicht aus festen Lego Sets und Bauplänen zusammengesetzt. Eine willkommene Ablenkung zu dem Regen draußen. Noch als ich los gegangen bin, war es relativ trocken, jetzt schüttet es. Gut, dass ich mich doch nicht für das Fahrrad entschieden habe. (Ich hatte dann doch zu viel zu transportieren und der Himmel verhieß auch nichts Gutes.)

dsc_0282.jpg

Sehr schöne Sachen habe ich aus der Bücherei mitgebracht. Vielleicht schon heute abend etwas zum Schauen?

DSC_0279

Ein klein wenig online gelesen, denn heute ist auch der Mustermittwoch bei Michaela Müller. Ich habe leider diesmal keine Bodüren für sie, aber schöne Inspirationen gibt es natürlich anzusehen! Der Sohn hat erst sehr spät gefrühstückt, daher werden wir wohl auch später – wenn überhaupt – Mittag essen.

DSC_0283

Das Wetter ist ein wenig verrückt. Es schüttet, nur um dann wieder brütend schwühl zu werden.

DSC_0284

Ich will noch Mitbringsel kaufen und schon mal nach einem Geschenk Ausschau halten. Zu welchem Typ gehört Ihr? Last minute oder schon lange im Voraus schauen?

DSC_0286

Ach, endlich. Mit ein paar Nudeln den Hund überlistet. Er jammert dem Herrchen hinterher und mochte nicht fressen.

DSC_0287

Rhabarber setze ich mit Rohrohrzucker an. Meine Mutter hat mir netterweise ihren aus dem Garten geschenkt. Nun soll er über Nacht Saft ziehen, daraus mache ich dann Sirup und das Fruchtfleisch ist für einen Kuchen. Der erste Pfefferminztee ist auch schon getrocknet.

Aus etwas Weihnachtskram mache ich im Laufe des Tages ein neues Tablet mit einem Anstrich und einer gepressten Blume, über die ich Klarlack pinsele. Ich fand es zu schade, das Tablet nicht immer zu nutzen. Es passt zwar nicht viel drauf, aber für eine Tasse Kaffee samt Keks reicht es allemal. Übrigens kann man gepresste Blumen sehr vielfältig verwenden.

Abendessen. Es gibt Reste, wie Nudeln mit Tomatensoße, Brot und Brötchen mit Mettwurst. Ich liebe Nudeln mit etwas Gemüse, Parmesan und Tomatensoße. Außerdem vielleicht schon schauen, was andere Blogger(innen) zu „Ihrem Tag“ geschrieben haben.

DSC_0288

Ich merke, dass ich heute Abend die DVD nicht mehr anschauen werde, bin viel zu müde. Aber eine Serienfolge geht bestimmt noch. Leichte Kost. Eine Folge Star Trek Voyager geht noch.

DSC_0290

Euch allen einen schönen Abend.

Verlinkt bei Draußen nur Kännchen. (Linksammlung)

 

 

12 von 12 im Mai

 

Hallo Ihr Lieben.

 

Es ist wieder der 12. und Caro von DraußennurKännchen sammelt  unsere Tagesabläufe.

 

DSCN7094In der Regel werde ich als Erste hier wach. Ein wenig lesen, bis sich der Hund auch rührt, heute sogar schon um 7.00 Uhr. Hundegang. Ach ja, es ist ja auch Muttertag. Hier ist aber nur „Muttertag in Afrika“. Haben schon unsere Mütter gesagt. Mal ehrlich, ein Tag nur um diese Blumensträuße oder -gedecke (und was weiss ich nicht noch alles) zu bekommen, …was da die Leute die Tage geschleppt haben? Mit dem geschichtlichen Hintergrund? Ja, Mütter sollen geehrt werden für ihre Leistungen, aber den Muttertag mag ich nicht. Aber ich schweife ab, Hundegang als Erstes durch den Park.

Und wieder zurück. Werde laut beschimpft, seht Ihr von wem?DSCN7100

Milchkaffee, im Moment immer mit einer Scheibe Ingwer und Kurkumawurzel und etwas Zimt. Bin ein wenig erkältet – und weil es mir schmeckt. Dazu den geliebten Rosinenstuten, ganz für mich alleine, denn erstens ist immer noch keiner wach und zweitens mag sonst keiner Rosinen. DSCN7101

Es regnet heute nicht. Ja, ich weiss, die Natur findet dieses Wetter gerade gut, aber ich finde es fast noch besser, dass ich mal im Garten schauen kann. Schneewittchen blüht dieses Jahr ganz besonders prachtvoll. DSCN7104

Comics ansehen, denn gestern war „Gratis Comic Tag“. Auch wenn ich „Hilda“ schon kannte, habe ich mir gern dieses Gratisheft geholt. Hilda ist ein kleines, tapferes Mädchen, welches in einer Welt mit Riesen, Trollen und anderen nordisch inspirierten Wesen lebt und Abenteuer erlebt. Aber das blauhaarige Mädchen entspringt nicht dem Geist eines Skandinaviers, sondern ist von einem jungen, kreativen Mann aus Nottingham erfunden worden. Mit ihren Freunden erlebt sie grosse und kleine Abenteuer, mit Hausgeistern, Donnervögeln, Trollen, ganz ähnlich wie die Mumins. Ich mag auch den Stil und die sanften Farben sehr und das die Erlebnisse nicht so reißerisch, aber dafür liebevoll sind. Übrigens auch ein Lesetipp für Lesemuffel. Und Hildas Geschichten sind nicht nur Leseerlebnisse für Kinder. (als Werbung zu kennzeichnen)DSCN7102

Mittagessen lassen wir ausfallen, denn die Jungs haben spät gefrühstückt. Ich setze mich noch mal hin und möchte etwas kreativer aktiv werden. Aber irgendwie habe ich gerade keine rechte Muse. Die kleinste Gazelle muss noch etwas warten. DSCN7105

Aber häkeln geht. DSCN7103

Dann machen wir einen langen Gang im Aggertal. Ich zeige nächste Woche noch mal mehr Fotos.DSCN7112

Und wer lange gelaufen ist, darf sich dann auch noch etwas gönnen. Pfannkuchen mit Erdbeeren und Eis, Salat, Kölsch, Limo. DSCN7131

Aber für den grossen Hunger bereite ich einen Nudelauflauf vor. (Werbung da Markennamen erkennbar)DSCN7133

Die Jungs machen noch mal was für die Schule, ich sitze am Rechner und schreibe diesen Beitrag. Der Hund ist total müde auf seinem Platz zusammengesunken.IMG_20190512_181310

Es duftet schon in der Küche, nach dem Abendessen ist wohl ein Film angesagt, welchen haben wir noch nicht entschieden, ausgeliehen sind ein paar. (Werbung, da Titel erkennbar, alle aus der Bücherei ausgeliehen)img_20190512_180802.jpg

 

Euch noch einen schönen Abend. Hoffe, Ihr hattet alle einen wunderbaren Sonntag!

 

 

12 von 12 im Februar 2019

Hallo Ihr Lieben.

Hier wird wieder der Tag in 12 Bildern gesammelt. Dann wollen wir mal:

Wie immer, aufstehen, aus den Betten schmeissen, Frühstück. Auf dem Tisch steht ein Schälchen Sango Rettich Kresse und der Sohn meint nur: „Oh, ist das „Klappziehpresse?“ Ich schaue ihn gross an. Und er gleich darauf: “ Pu der Bär!“DSCN6029

Leider hat der Jüngste Kopfweh. Erst versuchte er noch, aufzustehen, sich fertig zu machen, aber dann entscheiden wir, dass er doch wieder in s Bett geht. Jetzt schläft er im dunklen Zimmer, ich habe Tee (noch aus dem eigenen Garten) gekocht und schon mal parat gestellt. Ich glaube, beim letzen 12 von 12 war der andere Sohn krank.DSCN6031

Ich geh fix mit dem Hund, räume auf und fange an, schon mal die ersten Worte hier zu tippen.DSCN6034

Jetzt aber erst mal unter die Dusche.DSCN6035

Blumen giessen. Ich habe die Amaryllis wieder viel zu spät aus dem Keller geholt. Grundsätzlich schmeisse ich die Knollen nie weg, sondern stelle sie im Sommer halbschattig in den Garten, gebe ihnen auch Dünger und bevor es friert, kommen sie in den Keller. Die Ruhephase beginnt. Durch die Dunkelheit sollen sie dann auch angeregt werden, wieder eine Blüte zu schieben. Eigentlich wird das ja um die Weihnachtszeit gemacht. Aber ich stelle die Töpfe dafür erstens viel zu spät rein und dann hole ich sie manchmal zu spät hoch. Denn, wenn sich der *Hals verdickt*, weil eine Knospe sich rausschiebet, sollte die Pflanze erste kleine Wassergaben und Licht bekommen.DSCN6032

Mittagessen. Da wäre das einzige wirklich Erwähnenswerte der leckere Rhabarber im Glas von meiner Mutter. Auch wenn ich den wohl wieder alleine esse werde, das macht mir gar nicht viel aus. (Bald gibt es schon Frühlingsfrischen.)DSCN6036

Dem Kranken geht es etwas besser und er liest sogar. Auf das Buch freue ich mich auch schon, auch wenn ich ja noch ein wenig andere Lektüre habe.IMG_20190212_125934

Kurz noch mal in der digitalen Welt unterwegs.DSCN6033

Einen *wach bleiben Kaffee* mit Zimt gönne ich mir jetzt noch. (Die Nacht hatte irgendwie komische Träume.) Von Keksen und dergleichen versuche ich mich gerade fern zu halten.IMG_20190212_130801

Betten abziehen, Wäsche machen, lüften, die Bäder putzen.IMG_20190212_130152

Das Wetter hat sich gehalten. Vielleicht ist eine Bekannte da und ich kann ihr etwas vorbei bringen und damit den Hundegang verbinden. Draußen ist es schon irgendwie „besonders“. Überall hört man Vögel. Anschließend gleich Betten wieder beziehen. Ein Spiel ist angekommen, davon hatte der Mann begeistert erzählt, so dass sogar ich neugierig geworden bin.IMG_20190212_135503

Abendessen, miteinander über den Tag reden, dem Grossen noch mal bei Geschichte zuhören, er hält einen kurzen Beitrag über Cuba. Den Beitrag hier veröffentlichen und damit den Platz am Rechner frei machen. Die letze Wäsche falten und Füße hochlegen. Mal sehen, lesen oder berieseln lassen? Jedenfalls keine Lust, noch mal ein unverwackeltes Bild aufzunehmen…IMG_20190212_142720

Euch einen schönen und erhohlsamen Abend und viel Spass beim Stöbern in der Linksammlung von Caro. (unbezahlte Werbung in Bild, Text und Links)

 

 

12 am 12.1.2019

Hallo Ihr Lieben.

Am 12.12. wird auf dem Blog DraussennurKännchen wieder unser Tagesablauf gesammelt.

Also:

  1. dscn5878Düster ist es immer noch draussen, ich habe ein wenig verschlafen, aber es ist Samstag und daher nicht schlimm. Heute ist der Tagesablauf sowieso etwas anders. Ein besseres Foto hätte ich gern gemacht, aber da waren die Batterien alle. Und Wasser ist gefühlt überall. (Ich hoffe, Ihr erkennt dies). Ohne Blitz ging es zu der Uhrzeit noch nicht. Nach dem Hundegang musste ich Müll rausbringen, dabei habe ich die Triebe im Maisenknödel entdeckt.

     

    Hier schlafen noch alle. Mir ist kalt und ich möchte mir einen Milchkaffee mit Kardamom machen.

    Heute steht eine längere Tour im Auto an, daher habe ich nicht viel noch zu machen. Aber ein wenig Ablenkung ist super! Schnitzen ist super…dscn5886So langsam werden hier nach und nach alle wach. Der Jüngste geht heute morgen noch zum Friseur, keine angenehme Sache für ihn, (dichte, dicke Locken die ich nicht fotografieren darf), aber er hat selber gemeint, es sei nun Zeit. Ich stelle schon mal die ersten Sachen für ein gemeinsames Frühstück hin, aber noch hat keiner so recht Hunger, also schiebe ich mein Brettchen etwas zur Seite und mache mit den Messerchen und Stempeln weiter. dscn5888.jpgUnd dann haben wir uns auf den Weg nach Köln gemacht. Und ich lies meine Kamera daheim. Und mein Handy hat nur ein miserables Foto gemacht. Und dann klappte die Übertragung nicht mal. (Nachträglich das *Herz* eingefügt*)20190112_133434 Dafür war der Besuch recht erfreulich! Anschließend haben wir dann noch eine Heimfahrt zurück in die Eifel gefahren und sind schnell wieder aufgebrochen gen eigenem Heim. Regen und Wind, bäh!dscn5890Als Belohnung gönnen wir uns einfach eine Pizza vom besten Service hier. Die Jungs sind noch unterwegs und wir genießen noch etwas Ruhe. dscn5891.jpgEinen besonderen Tropfen haben wir letztes Jahr geschenkt bekommen (also keine Werbung) und den geniessen wir nun. dscn5892Ich freue mich sehr über dieses Fundstück. Immer wieder gerne lese ich die *Spencer Krimis* und diesen kannte ich noch nicht, (auch keine Werbung!)dscn5894Ein paar letzte Kleidungsstücke muss ich noch auffalten und hoch bringen. dscn5889So langsam kann ich den Abend ausklingen lassen, die Stempel werden noch zu Ende geschnitzt. dscn5895.jpg Basstölpel hatte ich seid dem Beitrag über die Trottellummen vor zu schnitzen. Auf diversen Überfahrten gen Schottland und Irland haben uns diese wunderschönen Segler begleitet. Das ist schon viel zu lange her, (da hatte ich auch noch keine Digitalekamera, ich weiss nicht mal, ob es die da schon so gab). Manchmal hatten wir den Eindruck, dass diese Vögel nie mit den Flügeln schlagen müssen. Sie begleiteten die Schiffe ganz nah, flogen auf ihren Aufwinden mit. Die leichte, gelbe Kopffärbung konnte ich jetzt mit Stempelfarbe nicht wiedergeben, ich werde wohl meine Buntstifte raussuchen müssen.           img_20190112_220957 Bettlektüre, ich brauche schon wieder lange für ein Buch, obwohl es von einem meiner Idole aus der Kinderzeit handelt, ich hatte zwischendrin zwei tolle Comics, dazu nächste Woche mehr. (Graphic Novel)

     

    Euch nun eine gute Nacht. Lasst Euch von den Regentropfen einfach in den Schlaf lullen.