Holunder, Rhabarber und Co.

Hallo ihr Lieben.

Endlich, der Holunder (wer mehr über Verarbeitung und Hintergründe wissen will) blüht. Mutter Holunder hat auch einen kleinen Platz in unserem Garten. Erste Blühten werden schon hier für Tee getrocknet. Holunder ist bei uns einfach unverzichtbar, ob als *Kinderbier* oder Süss/Blüten im Pfannekuchen, dem Sekt zugegeben oder im Erkältungstee. Denn nun wird wieder Sirup gekocht. Und ich esse sehr gern Rhabarber, trinke ihn noch lieber. Nun setze ich die klein geschnittenen Stiele mit etwas Zucker an, der zieht den Saft aus dem Gemüse. Ja, Ihr habt richtig gelesen! Das Knöterich Gewächs liegt zwar in der Obstabteilung und wird von uns entsprechend verarbeitet, ist aber ein Gemüse. Ganz nebenbei ist der Rhabarber eine kalorienarme und gesunde, saure Angelegenheit. Roh enthält er übrigens Oxalsäure. Die Blüte soll man wie Blumenkohl dünsten und essen können. Das konnte ich aber noch nicht ausprobieren.

IMG_20180514_163722

Leider habe ich keinen Rhabarber im Garten, aber er wird hier in der Gegend reichlich angebaut. Wenn der Saft gezogen ist, koche ich die Stücke, fange dann die Flüssigkeit auf und koche sie nochmal kurz mit Zucker zu Sirup. Das übrige Mus wird entweder gleich gegessen, eingefroren, in Gläser gefüllt oder für Kuchen verwendet. Etwas Vanille schmeckt übrigens gut dazu.

 

Und das Erdbeerzeit ist brauche ich wohl niemandem zu sagen. Erdbeeren und Rhabarber harmonieren wunderbar! Zusammen ergeben sie eine tolle Konfitüre.

Für meine hergerichteten Gläser habe ich mir einen Stempel für die Etiketten geschnitzt.

IMG_20180515_065545IMG_20180515_065552

Seid Ihr auch schon beim ersten Einmachen und -kochen? Eine andere Sache, die mich hier im Moment umtreibt, ist die neue Datenschutzrichtlinie. Wie ergeht es Euch da so? Wie löst Ihr das Problem mit den Kommentaren, die ja eigentlich per Häkchen der Zustimmung bedarfen? Ach, ein schwieriges Thema…

Euch eine schöne Woche! Macht es Euch gemütlich! Ich zeige den Beitrag noch beim Creadienstag.

IMG_20180514_163859

 

 

Wippsteerts Rhabarber

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, Ihr hattet trotz Kälteeinbruch schöne Pfingsten.

Heute nur einen kurzen Beitrag über einer meiner Lieblings“obst“sorten, ich mag es süss-sauer. Bald möchte ich hier noch über unser verlängertes Wochenende am Bodensee berichten und über den Weissdorn, dessen Blüten und Blätter man jetzt sammeln kann.

Fast jeder kennt dieses Knöterichgewächs, manch Einer hat es im Garten, viele holen es sich im April, Mai vom Obststand. Ich habe leider keinen Platz mehr im Garten für dieses eigentlich, auch recht ansehnliche, Gewächs mit seinen roten Stängeln und den grossen Blättern. Zumal die grosse Pflanze ein Sonnenanbeter ist, Schattenplätze sind eher mal frei in einem Garten, oder? Nach ca. 6-7 Jahren sollte auch eine Teilung bzw. zum Pflanzung geschehen. Erntezeit ist übrigens wie bei Spargel bis Johanni, 21. – 24. Juni.

Ob sich darunter die Garten Feen verstecken wenn es regnet? Tatsache ist, es ist ein kalorienarmes und gesundes Stielgemüse, man kann daraus viele leckere Sachen machen. Die Blogs, Kochbücher und Foren sind voll mit Rezepten. Habt Ihr z. B. schon mal daran gedacht den Saft aufzufangen und Sirup daraus zu machen? Muß, Krumble, Torten, Rührkuchen, die Rezept Bücher sind ja voll von Ideen. Die Stängel enthalten Oxalsäure, deswegen sollten Sie auch nicht zu viel roh gegessen werden, aber ab und zu macht es mir Spaß, in einen Stängel zu beissen und danach fühlt man diese bitteren, rauen Zähne. Rhabarber ist voller gesunder Mineralien, aber vor allen Dingen lecker, süß, sauer. Er wird am Besten auch über Nacht mit Zucker angesetzt, damit der Saft rausgezogen wird. Wenn ihr den gekochten Rhabarber in ein feines Sieb gebt und den Saft danach mit Zucker noch mal kurz aufkochen und in sterile Gläser oder Flaschen gebt, habt ihr für die nächsten Monate ein leckeres Erfrischungsgetränk. In Sekt schmeckt er übrigens auch sehr gut!20160420_125804

Ausserdem fangen jetzt die Holunderbüsche wieder an zu blühen. Die ersten Dolden habe ich für Tee gepflückt. Mehr zu Holla hier.Wippsteerts Garten- und Küchenecke