Frühlingsboten

Hallo Ihr Lieben.

So langsam mag ich mal ein paar Lebenszeichen hier abgeben. Gefühlt rast die Zeit gerade dahin. Ergeht Euch das auch ganz besonders im Frühling so?

Frühlingsgefühle hatte dieses Eichhörnchen jedenfalls reichlich. Ein starker Nestbautrieb ließ es direkt an der Terrassentür das Osterlamm, welches mit Schafswolle umwickelt ist, (eigentlich könnte ich nun vom Lamm eher in der Vergangenheitsform schreiben) Wolle abreißen und plündern. An den Ohrpuscheln seht Ihr vielleicht, wie regnerisch es auch immer wieder war. (Besonders dekorativ ist der Hintergrund nicht, das bitte ich zu entschuldigen.) Brr, als ich das hier gerade noch mal durchgehe, bevor ich mich zum Samstagsplausch bei Andrea setzen möchte, schüttet und stürmt es draußen schon wieder und meine Ohren sind vom Hundegang noch kalt. Dabei waren die letzen Tage so schön sonnig gewesen. Nun, so ist es eben wenn es Richtung April geht.

Am letzte Wochenende haben wir gleich ausgenutzt, dass wir in das Freilichtmuseum in Lindlar konnten. natürlich mit Anmeldung (Besucherbegrenzung) und nur in den Außenbereich, dafür aber sogar umsonst. Definitiv mal ein anderer Spaziergang und mit Vorfreude auf kommende neue Bauten (das alte Schulgebäude steht schon). Dort habe ich mir auch dieses wunderschön gestaltete Gartennotitzbuch gekauft (gibt es nur zum Selbstkostenpreis vor Ort und einigen anderen privaten Adressen). So manches altes Gärtnerwissen ist gesammelt und niedergeschrieben und viele Hinweise aus der Gartenpraxis. Auch interessant natürlich, wenn man altes Saatgut sammelt oder nutzen mag.

20 Jahre Bergische Gartenarche

Ich habe in dieser Woche einige Schritte mit einer Freundin zusammen getätigt um Einladungen für die Telefonkonferenz „unserer Senioren“ rum zu bringen. Natürlich könnte man sich das aufteilen, aber zusammen macht das viel mehr Spass. Ein wenig soziales Leben auf Abstand, zumindest dort, wo sich Aerosole sofort verteilen.

Sehr österlich-dekorativ sieht es dieses Jahr hier nicht aus. Irgendwie ist mir nicht so nach Ostern. Ich würde da so gern Familien Besuche machen. Natürlich ist das vor allen Dingen durch die aggressiven Corona Viren auch dieses Jahr noch nicht wieder (unengeschränkt) möglich, zumal die Geschwister doch weiter weg wohnen und man sich länger nicht gesehen hat. So besucht nur der Bruder mit Familie und vielen Tests im Gepäck unsere Mutter. Die Oma freut sich so sehr, die kleinen Enkelkinder zu sehen und umgekehrt!

Der erste Frühlingsmonat geht schon langsam zu Ende. Zu meinem Jahresprojekt, jeden Monat einen Vogel kreativ und in Wort und Daten vorzustellen, bin ich Euch noch obrigen Teller schuldig. Ich habe die Waldschnepfe erst mit Bleistift vorgezeichnet und dann mit Porzelan Stiften aufgemalt und eingebrannt. In Gedanken und Worten bin ich nun schon dabei, den nächsten Vogel vorzubereiten. Mir läuft nicht nur da die Zeit davon, auch die Frühlingspost wirft ihre Schatten voraus. Ich bin auf die ersten Blätter meiner Gruppenmitglieder gespannt! Es soll ein Insektenbuch entstehen, ich werde Euch bald mehr zeigen! Die erste Doppelseite mit Libellenstudien ist am Freitag gekommen und gefällt mir sehr gut!

Insekten/Collografie Vorbereitungs Beispiele

Dann wollte diese Woche auch für mich selber gebacken werden… ach, welches Backwerk nehm ich da nur? Ich denke da nicht nur an mich selber, (so viel bekomme ich doch gar nicht alleine auf) sondern auch an meine Jungs. Gäste gibt es ja sowieso wieder keine. Ich habe dann Muffins gebacken, u. A. zum Mitgeben und meine Freundin hat Kuchen für mich gebacken und vorbei gebracht, samt Tulpen Strauß. Ein kleiner Tausch. (Freitagsblumen)

Ein wirklich schönes, grosses, schweres Buch für (grosse und kleine) wissensdurstige Leser habe ich die Tage hier vorgestellt (Werbung). Durchgehend farbig, hochwertig in Worten und Herstellung . Da merkt man, dass der Verlag auch aus dem Sach- und Fachbuchbereich kommt.

Theiss Verlag

Ich sammel auch gerade einen guten Lesestapel. Sogar an Titel in Englisch habe ich mich jetzt wieder herangewagt, da die Fortsetzungen wohl nicht auf Deutsch erscheinen werden. Es war so schön, kurz mal in der Bücherei und in der Buchhandlung zu stöbern. Da bin ich so gar nicht wirklich der Online Käufer, ich lese gerne in ein Buch rein , kaufe auch mal spontan, wie einen Südtirol Krimi. In Buchhandlungen und Büchereien knubbelt es sich ja auch nicht. Gerade lese ich aber im Buchgeschenk von meinem lieben Schatz die ersten Kurzgeschichten aus dem „Powder Mage Universum“ (Fantasy) und bin wieder begeistert.

Gross ins Getümmel stürzen wollte ich mich wirklich nicht. Es hat mir schon gereicht zu sehen, wie viele Menschen shoppen gehen müssen. Husch, die Besorgung und nichts wie weg, ich bekomme fast Platzangst. Und dann der ganz Hickhack diese Woche(n) war für so manchen Mitmenschen einfach zu viel (ich schließe mich da nicht aus, mag aber nicht schon wieder rummeckern). Aber das Impfen scheint nun endlich voran zu gehen, zumindest in der Planung.

Ganz langsam klopfte dafür aber nun wirklich der Frühling an die Tür. Die Nächte sind immer noch kalt, aber wenn sie zu sehen ist, hat die Sonne schon spührbar an Kraft gewonnen: „Ist der März kühl und nass, füllt er dem Bauern Scheun` und Fass“. Alleine die Tatsache, dass es morgens schon hell ist, bringt einem doch in positive Stimmung. Ich muss unbedingt die Tomaten und verschiedene andere Samen auf der Fensterbank vorziehen, fast ein wenig spät. Wie immer habe ich da ein Platzproblem. So lange muss dann wohl mein Federbalken erst einmal weichen und Krimskrams gehört eh mal dringend aufgeräumt. Ach, die Sonne tut nicht nur den Sämlingen und Gartenpflanzen gut, auch das Wohlbefinden von Mensch und Tier ist davon abhängig.

Ist der Stern nicht einfach wunderschön? Könnt Ihr erraten, was das ist? Ja, genau, ein Blattskelett von einer Tomate und zwar der Teil, wo die Frucht dran hängt. Und wer sich fragt, welcher Vogel die Feder verloren hat, das war sehr wahrscheinlich ein Sperber, möglich ist auch ein Habicht.

So langsam werde ich mich auch wieder bei Euch vortasten. Bitte seid mir nicht böse, wenn ich es noch nicht überall mit einem Kommentar schaffe. Auch die Kar- und Osterwoche wird sicher weniger digital. Dann aber wenigstens jetzt schnell zu Andreas Samstagsplausch verlinkt und geschaut!

Habt ein schönes Wochenende und bleibt gesund und tapfer!

36 Gedanken zu “Frühlingsboten

  1. Oh doch, hier ist es nass und stürmisch. Ein gutes Wetter um auf dem Sofa zu bleiben.
    Upps, ich wollte doch auch noch die Tomaten ausbringen…
    Ich gehe tatsächlich auch nicht einkaufen. Ich habe ein Jahr lang nichts besonderes gebraucht, dann brauche ich nun auch nichts. Nur unsere Bett musste endlich mal modifiziert werden. Unsere Buchhandlungen waren immerhin die ganze Zeit offen.
    Ich habe mal eine Email an die Gartenache geschrieben, vielleicht bekomme ich auch ein Exemplar.
    Lieben Gruß
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, gruselige Wetter. Zeit um Sachen die auf Halde liegen zu erledigen. Und Sofa!
      🙂
      Bezüglich der Gartenarche drücke ich die Daumen. Hier werden diese Einrichtungen wohl wieder schließen, da Wert zu hoch. Leider gibt es das Buch nicht direkt hier um die Ecke, sonst würde ich es Dir sofort holen und schicken, aber zur Not findet sich da vielleicht auch noch ein Weg, wenn es nicht per Post gehen sollte. Ich finde so etwas immer sehr unterstützenswert. Vor Covid hatten sie auf dem Frühlings Markt im Freilichtmuseum immer einen wunderbaren Stand (mit Saatgut und mehr)
      Liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

  2. Liebe Nina,
    eine gut gefüllte Woche/Zeit liegt hinter dir und mit dem Posten soll jeder so wie er mag, denn es darf dabei die Freude nicht vergehen. Hier hat es eben gewittert, gehagelt und geschüttet…das alles hat mein Kopping schon prognostiziert und mich heute Morgen ein wenig ausgeknockt. Mach ich heute halt langsam an und genieße den mittlerweile herrschenden Sonnenschein und die Frühlingsblüher im Garten.
    Ich wünsche dir eine ruhige und erholsame Karwoche – lieben Gruß, Marita

    Gefällt 1 Person

  3. Der Teller ist wunderschön geworden. Die Shopping Queen bin ich auch nicht. Danke für den Buchtipp, sowas kann ich immer gebrauchen. Die Familienfachleute diskutieren gerade, was Ostern möglich ist. 3/4 sind geimpft, 2 sind seit Monaten im Homeoffice und 2 müssen sich diese Woche 2x testen lassen. Aber die haben inzwischen sowieso schon gefühlte 100 Tests hinter sich. Schönen Gruß an das clevere Eichhörnchen!
    Magdalena

    Gefällt 1 Person

    1. Das sind aber doch schon mal gute Voraussetzungen wenn man sich testet und sozusagen eh in Quarantäne ist und vorsichtig (vielleicht gibt es auch noch gutes Wetter) aber es bleibt ja erst mal immer ein schwieriger Punkt. Ich drück die Daumen!
      Danke Dir und liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

  4. Schön, wieder von dir zu lesen!
    Ich war heute tatsächlich shoppen, könnte frau so in etwa nennen. Keine Kleidung. Keine Bücher. Kein Handarbeitsmaterial. Ich werde in zwei Wochen berichten.
    Ich habe einige Vögel, die sich bei mir auf dem Balkon an Wollwaren bedienen, und das reichlich! Es juckt die Meisen überhaupt nicht, dass sich dort ab und an Kater befinden. Wusch, durch die Maschen des Katzennetzes geschlüpft und den Raubzug gestartet!
    Nächste Woche werde ich zu Ferienbeginn meinen Schnelltest machen lassen, damit ich mit meiner Tochter etwas Geburtstag feiern kann.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe im Garten an verschiedenen Stellen für die Vögel auch Wolle ausgelegt. Dort hat sich das Eichhörnchen als erstes bedient.
      Auf Deinen „Shopping Beitrag“ bin ich ja mal gespannt. Hier wurde die Möglichkeit zum ersten Mal wieder Kleidung und alles mögliche Andere einkaufen zu gehen, reichlich genutzt.
      Viele liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

  5. Hallo Nina,
    danke für den Tipp über das kleine Gartenbüchlein. Ich werde den Montag nutzen und mal telefonieren, ob ich eines per Post bekommen kann.
    Das Eichkätzchen ist ja wirklich frech, wenn es sich sogar an Deko-Lämmchen vergreift.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    Gefällt 1 Person

  6. Sag mal, hattest du in der vergangenen Woche Geburtstag gehabt? Dann: alles, alles Gute für das neue Lebensjahr! Und ein dicker Drücker! Bei uns hat die älteste und die jüngste Enkelin in dieser Woche gefeiert, ein Wahlverwandter und ein Freund – alles auf Distanz, schon zum zweiten Mal, dass frau sich fast daran gewöhnt hat.
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Frau hatte und frau gewöhnt sich. Danke Dir vielmals! Ja, Deinen Lieben wünsche ich auch gute, bessere Lebensjahr!
      Und Dir einen tröstenden Drücker zurück. Wenn man ihnen nicht gratulieren kann mit Umarmung oder wenigstens Aug in Aug.
      Schönes Wochenende und liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

  7. ach so ein schöner Ausflug belebt und macht Freude…uns zieht es auch wieder in die Natur und die nähere umgebung…noch ganz ohne Anmeldung…da tasten wir uns noch vor…
    schön, dich wieder zu lesen!
    Sei mir nicht böse, wenn ich in meinen Kommentaren nicht auf alle Aspekte deinen schönen Beitrags eingehe…deine Stempel bewundere ich immer sehr…ich schrieb es schon häufiger!

    liebe Grüße
    Augusta

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, mach Dir doch darum keine Gedanken, was Du kommentieren musst oder nicht, ich freu mich, wenn Dir Dein Besuch hier gefallen hat!
      Museen müssten hier mit Anmeldung arbeiten, auch Freilichtmuseen. Jetzt werden sie wohl wieder schließen müssen.
      Ja, wir gewöhnen uns an einiges, nicht wahr?
      Liebe Grüße zurück und Danke Dir
      Nina

      Gefällt mir

  8. Du hast für dich selbst gebacken? Das klingt, als hättest du auch Geburtstag gehabt? Dann wünsche ich dir nachträglich alles Liebe und Gute für das neue Lebensjahr. Hoffen wir, dass es im kommenden Jahr wieder mit Ostern in Familie klappt. Uns geht es auch so mit der Schwiegermutter, die wir schon beinah ein Jahr nicht gesehen haben. Mit 88 Jahren kann sie nicht mehr per Video mit uns verbunden sein, auch das Telefonieren fällt schwer. Da bleibt nur die Hoffnung, dass sie noch lange gesund und einigermaßen munter bleibt und vor allem bald einen Impftermin bekommt.
    Liebe Grüße von Catrin.

    Gefällt 1 Person

      1. Dann kamen meine Wünsche richtig und ich danke dir für die lieben Worte wegen der Schwiegermutter. Die Schwägerin, die mit bei ihr wohnt, hofft auf den Hausarzt, der ab April nun auch impfen darf.
        Liebe Grüße, Catrin.

        Gefällt 1 Person

  9. Alles Liebe und Gute für dein neues Lebensjahr. Das Eichhörnchen ist ja super putzig und auch der Stern gefällt mir. Ich mag im Moment auch überhaupt nicht einkaufen gehen, nur wenn es unbedingt notwendig ist und dann nichts wie schnell wieder weg. Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt 1 Person

  10. Hallo Nina,
    oh.. herzliche Glückwünsche noch nachträglich. Und alles Gute fürs neue Lebensjahr. Ich denke, derzeit kann man wirklich alle guten Wünsche brauchen.
    Ein schlaues Eichhörnchen hast Du da im Garten. Wohnt es auch dort?
    Dein Vogel des Monats ist ja wieder wunderbar geworden.
    Jetzt wünsch ich Dir viel Vergnügen beim Platz schaffen auf der Fensterbank. Ich finde, da klappt es super mit vorziehen. Die Tomaten, Melonen und Artischocken zeigen bei mir schon zartes Grün.
    die Zucchini ziert sich noch.
    Liebe Grüße da lass
    illy

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön. Oh, viele spannende Sachen, die da auf Deiner Fensterbank schon wachsen.
      Danke Dir für die Wünsche, ja im Moment nimmt man alle gerne mit 🙂
      Liebe Grüsse auch zurück und auf dass auch die Zucchini noch gut kommt!
      Nina

      Gefällt mir

  11. Wenn man schon einmal ein Eichhörnchen im Garten fotografieren kann, kann man nicht auch noch auf den Idealen Hintergrund hoffen. Dein Teller mit dem wunderbaren Vogel drauf ist sicher zu schade zum gebrauchen. Auch von mir Nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Wir feiern nächste Woche auch einen Widder.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir. Ja, ein fotogenes Hörnchen braucht nicht zwingend einen schönen Hintergrund (aber die Fotografin hätte es gern) 😉
      Wünche soll man ja nicht vorher aussprechen, aber freuen darfst Du dich dann ja schon auf die Feier auch wenn alles ja zzt piano läuft
      Liebe Grüsse zurück
      Nina

      Gefällt mir

  12. Was für ein schöner Samstagsplausch und wie toll, dass Du wieder an Bord bist, liebe Nina 😉 Auch bei uns wird über den Ablauf der Ostertage heftig diskutiert. Ich weiß immer noch wie es werden wird. Dein pelziger Gast ist bezaubernd. Gestern hat bei uns die Nachbarskatze ein junges Eichhörnchen erwischt. Erst hat eine Krähe es aus dem Nest geworfen (Vermutung: sie hüpfte aufgeregt drumherum) und dann hat Lucie es verschleppt. Scheiß Natur! Ääh.. Dir einen schönen Fastsommertag. Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Garten, Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Nest Räuber unter sich
      Hier steh jetzt fest, dass wir daheim an Ostern (wieder einmal, aber nicht zu ändern) bleiben.
      Jetzt hoffen wir, dass das schöne Wetter noch etwas länger bleibt. Ihr genießt den Garten sicher auch gerade!
      Ganz liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

  13. liebe nina, ich hab mich gefreut, deine letzten blogbeiträge zu lesen. trotz aller widrigkeiten hast du viel schönes gemacht. ich mag deine schnepfe sehr und das eichhörnchen ist so liebenswert mit seinen nassen ohrpuscheln. ich wünsche dir ganz viel freude an der gartenarbeit, ich bin bisher auch nicht viel weiter gekommen als durch den garten zu schlendern und mich an kleinen blumen und dem bärlauch zu erfreuen. die ersten schönen tage haben wir lieber zu spaziergängen und in der sonne sitzen genutzt!! mehr per mail!
    ganz liebe grüße
    mano

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, mitlerweile müsste das ein oder andere nicht gewünschte Kraut per Hacke weichen. Aber das Wetter genießen stand an erster Stelle.
      Das Eichhörnchen kommt immer noch, wenn die Meißen nicht am Lamm zupfen. Wunderbar, wenn man direkt daneben sitzt, nur durch die Terrassen Tür getrennt.
      Ich mach immer noch wenig Kreatives was ich hier zeigen kann, die Zeit zerrinnt durch die Finger. Der neue Vogel muss heute auch noch vorgestellt werden 🙂 das wird wohl eher Abend
      Dir ganz liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

    1. Heute ist es so viel kälter geworden, dass wir so froh sind, viele Stunden draussen gewesen zu sein.
      Das der junge Hund nun viel Zeit braucht, kann ich noch nachvollziehen.
      Habt viel Spass und Geduld 🙂
      Liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.