Von Zufriedenheit und Glück

Hallo und frohe Weihnachten Ihr Lieben.

Mit den Weihnachtstagen und anschließendem Sonntag haben wir dieses Jahr wirklich ein langes Fest. Eigentlich wäre es perfekt gewesen, seine Lieben zu besuchen, ohne in Stress zu geraten. Nun, wir konnten wenigstens mit viel Lüften, Masken, Abstand und Improvisation zu einem Teil der Familie. Denn wer weiß, ob es ein weiteres Weihnachten miteinander gibt. Denn was uns die letzte Woche und diese Pandemie gelehrt hat, dann: Carpe Diem!

Ganz viele Grüße von Karin, Astrid, Gabi und Maike und mehr

Die letzte Woche war gut gefüllt. Am Sonntag bin ich alleine zu meiner Mutter gefahren. Einmal musste die grosse Krippe bewegt und zwei Bäume geschlagen werden. Und ein kleines bisschen mit Abstand vorfeiern. Ach, was freue ich mich, wenn ich sie im neuen Jahr hoffentlich wieder in den Arm nehmen kann. Dann die Woche so früh wie möglich einkaufen, diese Idee hatten noch mehr Menschen. Aber es war wohl trotzdem die richtige Entscheidung, denn beim Milch nachkaufen, war es dann die Tage noch voller. Schließlich wollen es sich alle an den besonderen Tagen gemütlich machen, lecker essen und das nicht nur aus Dosen.

Karins sternenreiche Wünsche, ein Miniteilgeschenk von Maike und grosse Geschenke von meiner Mutter

Viele Bücher in Kartons gepackt. Ein Umzug, zumal der Umziehende länger im Krankenhaus verweilen muss,  will jetzt ganz anders geplant und durchgezogen werden. Alles muss auch so verstaut werden, dass es länger stehen kann, ohne zu gammeln. Dann kam aber auch die Nachricht, dass der Freund mit den bestmöglichen Vorraussetzungen in die Therapie startet und unsere Hoffnungen stiegen, die Erleichterung ist groß.

Ansonsten war es eine ganz normale Vorbereitungszeit. Wie so oft zu Weihnachten sehr regnerisch und trübe. Das Zusammentreffen der zwei Planeten, optisch am Himmel, konnten wir nicht sehen. Aber der Wasserspeicher der Natur wird aufgefüllt. Durch ein wenig Schneetreiben durften wir auch fahren.

Wunderschöne Post ist hier eingetrudelt, schöne Karten und Wünsche und Geschenke, die mein Herz immer wieder haben überlaufen lassen vor Freude und Glück und Dankbarkeit. Und meine geliebte Familie! So viel Liebe und Geborgenheit! Ganz besonders dieses Jahr wurde uns gezeigt, wie wunderbar diese, nicht zu kaufenden Geschenke sind.

Gebloggt über das Räuchern und den Weihnachtsgruß, ansonsten wenig digital unterwegs. Den Samstagsplausch hätte ich glatt vergessen. Aber einen kurzen Blick in den WP Reader jeden Tag, musste sein. Ob es Andreas Mann endlich besser geht und sie vielleicht die Zeit hat, es mitzuteilen? Schaut selber.

Habt schöne Tage.

Verlinkt beim Samstagsplausch von Andrea

22 Gedanken zu “Von Zufriedenheit und Glück

    1. Oh, wir gehen jetzt nirgends mehr hin. Auch der Besuch bei den Schwiegereltern war mit Karantäne und Fsp2 Masken usw vorher geplant. Schneeflocken wären sehr schön, aber wohl hier im Rheinland unwahrscheinlich. 🙂
      Liebe weihnachtliche Grüße zurück
      Nina

      Liken

  1. Hab gerade deine Post übers Räuchern nachgelesen. Jetzt ist es schon dunkel, aber ich hab noch jede Menge Salbei im Garten. Vielleicht wenn ich den auf die Heizung lege….
    Schöne Resttage.
    LG
    Ursula

    Gefällt 1 Person

  2. Carpe Diem finde ich gut, aber bitte freiwillig. Macht euch ein paar gemütliche Tage zwischen den Jahren und kommt gut im 2021 an. Bin gespannt ob mein Kommentar bei dir ankommt.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Warum sollte Dein Kommentar nicht ankommen?(schaue gleich Mal in den Spamfilter, wenn Du das meinst)
      Natürlich ist doch niemand gezwungen, den „Tag zu pflücken“. Manchmal ist rumgammeln das Wichtigste. Was mir nur Wichtig ist, ist die Beziehung zu jemand, es kann schnell etwas passieren und dann möchte ich nicht denken: „hätte ich doch“.
      Liebe Grüße
      Nina

      Liken

  3. Hallo Nina,
    ich glaube, Du (und Deine Familie) habt das Beste aus der Situation gemacht was ging. Und ich drück ganz fest die Daumen, dass alles gut wird.
    Ich wünsch Dir einen wunderbaren Sonntag…
    Liebe Grüße
    illy

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Nina,
    aus deinem Post ist Dankbarkeit zu lesen und wie du schon schreibst … Zufriedenheit, Glück und Gesundheit sind das Wichtigste und durch kein Geschenk zu toppen. Ich wünsche eurem Freund, dass die Therapie schnellen Erfolg bringt und wünsche dir und deinen Lieben alles Gute.
    Ich freue mich auch schon auf die ersten Umarmungen im nächsten Jahr und hoffe, dass wir nicht mehr all zu lange darauf warten müssen.
    Genieße den Sonntag und hab es gemütlich, Marita

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke Dir sehr. Ja, manchmal weiss man doch erst wieder, wie gut es einem geht, und wie viel Glück man hat wenn man etwas verlieren kann, was einem wirklich wichtig ist.
      Auch Euch noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Nina

      Liken

  5. Ja, liebe Nina, auch bzw. vielleicht gerade in diesen Zeiten ist es besonders wertvoll, miteinander die Zeit zu verbringen. Und es sind schon die kleinen Dinge, die einen glücklich machen können und für die man dankbar sein kann. Die Umarmungen hingegen fehlen auch mir ganz besonders.
    Sehr schöne Post hast du da bekommen!
    Alles Liebe und Gute für euch!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Nina, es waren wirklich denkwürdige Weihnachtstage. Wie schön, dass es bei Euch und Eurem Freund wieder hoffnungsvoller wird. Und Ihr durftet durch Schneetreiben fahren.. hachz! Vorgestern hatten wir überlegt ins Sauerland zum Rodeln zu fahren, doch nach den Bildern von gestern ist uns die Lust vergangen. Und so liebe Post hast Du bekommen.. seufz! Ich selber habe leider nicht den Popo hoch bekommen. Doch stell‘ Dir mal vor, Nina: Gerade eben war unser Briefkasten reich gefüllt. Was für eine Freude. Nun schmückt ein gestempelter Fuchswald mein altes Buffet. Vielen herzlichen Dank! Frohe Weihnachten gehabt zu haben 😉 Lieben Gruß, Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, ich sag Dir, das durch diesen Schnee fahren war gar nicht so schön, wie es aussieht. Im ersten Gang den Berg runter. Aber trotzdem der erste Schnee.
      Der Fuchswald war aber lange unterwegs. Na ja, die Briefträger sind überlastet.
      Seid froh dass ihr nicht ins Sauerland gefahren seid. Schnee hätten wir alle gern gehabt. Rodeln, oh jaaaa.
      Hoffe, Ihr hattet auch noch schöne Feiertage. Liebe Grüße zurück
      Nina

      Liken

  7. Eine kleine Pause vor dem Einschlafen in all dem Trubel, den Enkelinnenbesuch so mit sich bringt, ermöglicht mir ein paar Gruß- & Wunschworte hier zu lassen! Schön, dass das Fest gute Gefühle hervorgerufen hat. Möge das im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden!
    Herzlich
    Astrid

    Gefällt 1 Person

  8. Ja, es geht langsam vorwärts und ich hoffe ihn bald wieder zu Hause zu haben. Ich werde sehen und berichten.
    Auch ich habe mich über viele Karten und Briefe gefreut, obwohl ich dieses Jahr gar keine Grüße verschickt habe.
    Danke für all deine Wünsche und Gedanken
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Andrea, Du bietest mit Deinem Blog, Deinen guten Texten und der Linkparty eine wichtigen Mittelpunkt zum Austauschen und uns gegenseitig zu unterstützen. Danke Dafür. Dass Du keine Karten dieses Jahr verschickst ist ja wohl Logo.
      Liebste Grüße und weiterhin toitoitoi!
      Nina

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.