Streublümchen

IMG_20180314_101007

Guten Morgen Ihr Lieben.

Ich musste doch endlich noch zum Thema von Michaelas Mustermittwoch Streublümchen schnitzen. Irgendwie tat ich mich dann aber schwer damit, einfach stilisierte Blümchen zu schnitzen und die nebeneinander zu stempeln. Dann wollte ich Krokus oder Schneeglöckchen nehmen, entsprechend des Monats. Einen Stapel Bücher hatte ich mir schon als Stöberquelle hin gelegt. Im Insektenbuch,… (nein, dass ist gerade nicht das Thema, liebe Nina, bitte leg es lieber hin, sonst schnitzt Du ein oder mehr Insekten, fokussieren bitte!) …im Pflanzen und Kultur,… (nein, Du schnitzt jetzt keine Melone mit ihren wunderschönen Blättern!),… StempelGlück,… (ich will was Eigenes!),… Kosmos Bestimmungsbuch,…

Bestimmungsbuch

Maiglöckchen    (Die kommen auf alle Fälle noch dran, dass werden dann Maiklöckchen, hab soooo liebe Post bekommen von einem Engel aus Hamburg, mein Mann hatte da dann gleich diese Wortschöpfung, aber ich bin noch am überlegen und skizzieren, vielleicht wird das doch eher ein Aquarell oder Linol. Jedenfalls bin ich materialtechnisch gerettet worden!)

Lein, Tollkirsche, Malve oder gar Aronstab? Derweil hörte ich in Dauerschleife „Something Wonderfull“ Bryn Terfel sings Rogers & Hammerstein. (Walisischer Bassbariton der sich an diese bekannten Musicalsongs gewagt hat, meine Lieblinge davon sind aus Oklahoma! „Oh, what a beautiful morning“ und aus Carousel „You never walk alone“ – das schmettere ich oft auch mit, gut dass ich gerade alleine bin!) Dann hätte ich beinah angefangen, statt zu schnitzen, zu lesen. Wusstet Ihr, dass ein mexikanische Yamswurzel der Ursprung für unsere klassische Antibabypille ist?

Und dann erblickte ich die Nelke, die Kuckucks-Lichtnelke. Die musste es sein. Filigran, eigen und doch ein Streublümchen. Ich mag diese Blume einfach sehr.

Im Mai, wenn man auch mit etwas Glück den Kuckuck schreien hört, blüht diese fast unscheinbare, blass-rosane Blüte in feuchten Wiesen und Flachmooren. Sie ist recht selten geworden, zeigt sie doch dem Bauer auch an, dass hier der Boden verbesserungswürdig wäre. Als wir in Schottland waren, habe ich mir einen Beutel Samen im National Trust gekauft. Eine typische Blume der Highlands sollte da wachsen. Anhand der Zeichnung und des englischen Namens wusste ich da aber noch nicht, was es für eine Blume wird. Und dann wurde es prompt diese schöne Nelke, mit der ich Kindheitserinnerungen verbinde und deren zarten Duft ich so mag. Nelken sind eh unterschätzte Blumen!

IMG_20180314_101047

Und so wurde dann die erste Karte auch: zart und eigen, eine genaue Linie wollte ich nämlich nicht einhalten, nur eine Richtung.

Heute scheint noch mal wunderbar die Sonne und ich habe mir vorgenommen, diese sehr zu geniessen, denn für das Wochenende ist kälteres Wetter angekündigt.

 

 

 

12 Gedanken zu “Streublümchen

  1. Oh, die Kuckucks-Lichtnelke ist ja toll … Pflanze, Name und Stempel gleichermaßen! Und wie die Karte gestempelt ist, also so ein richtungsmäßig geordnetes Durcheinander, gefällt mir auch sehr.
    Ich freu mich, wie schnell die Post manchmal ist, herrlich!

    Liebe Grüße
    Maike

    Gefällt mir

    1. Ach Du Liebe! Muss mich gleich noch mal bedanken! Schau, auf dem *alles drauf Bild* ist auch schon der angefangene Kranich.
      Ja, ich mag, wie das heute morgen noch entstanden ist, ich mag die Blume, ich mag die Karte, ach, schöner Morgen.
      Wünsch Dir auch einen selbigen, muss jetzt fix im Garten noch was tun und im Haus noch räumen… verflixt, Brot ist tatsächlich alle – woher hast Du das nur gewusst?!
      Liebe Grüsse noch mal
      Nina

      Gefällt mir

  2. Ganz ganz zart und fein, deine Kuckucks-Nelke, sehr sehr schön streublümig… verstreut bin ich auch gerade. Versuche auszumisten und habe mich total zugemüllt… Blümchenbücher hatte ich zwischendurch auch in der Hand…
    Ich schicke Musterdank und sonnige Mittwochsabendgrüße
    Michaela

    Gefällt mir

  3. Die Kuckucks-Lichtnelke mag ich auch sehr gerne und in meiner Kindheit hat mich der Name ganz besonders fasziniert. Dein Stempel bringt ihre Eigenart gut heraus finde ich!
    Liebe Grüße von Helga

    Gefällt mir

    1. Danke Dir. Ich hoffe, dass sie bei mir auch noch länger im Garten bleibt. Ich habe gelesen, dass sie sich in Gärten schwer tut. Na, wir schauen, man kann sie ja auch immer wieder aussähen. Der Winter hat meiner Pflanze ganz schön zugesetzt.
      Liebe Grüsse
      Nina

      Gefällt mir

  4. Deine Nelkenart ist dir aber toll gelungen, Nina! Das ist absolut schön und eine tolle Karte geworden! Und der STempel ist bestimmt auch super zusammen mit anderen Blumenstempeln als Arrangement. Ich bin jedenfalls auf deine weiteren streublumen ganz gespannt! LG. Susanne

    Gefällt mir

    1. Danke Dir und entschuldige die späte Freigabe. Ja, wenn draussen der Frühling wieder stockt, machen wir uns eigene warme (kreative) Gedanken
      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Nina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.