Fuchsgescheit

 

Hallo Ihr Lieben!

Alles erscheint mir jetzt schon viel heller. Trotz oder gerade weil es so frostig ist. Die Luft ist ganz klar und frisch. Auch wenn es winterlich kalt ist, hab ich eher das Gefühl von beginnendem Frühling.

In der strengen Kälte schnürt hier ein Fuchs auf der Futtersuche. Mäuschen, aufgepasst!

Das ich Füchse mag, hab ich hier schon das ein oder andere Mal geschrieben. Und er ist natürlich ein wunderschönes Motiv!

Vulpes vulpes

Der Fuchs gilt bei uns Menschen als besonders schlau. Deshalb wird er auch „Reineke“ oder „Reinhard“ genannt – das bedeutet „der durch seine Schlauheit Unüberwindliche“.
Er gehört zur Familie der hundeartigen Raubtiere und dank seiner hervorragenden Anpassungsfähigkeit ist er dem Menschen auch bis in die Großstädte gefolgt. Da seine Sinnesorgane gut an die Nacht und die Dämmerung angepasst sind, sehen wir den Rotfuchs nur selten. Auch ist er gegenüber Veränderungen in der Natur erst mal mißtrauisch und wenn es geschneit hat, wartet er oftmals länger im Bau. Danach kann man aber seine Spuren gut im Schnee sehen. Wie Perlen sind die Pfoten hintereinander aufgereiht.  Auch wenn es sehr stürmisch ist und er nicht gut höhren kann, bleibt er lieber versteckt. Aber im Winter ist auch die Ranzzeit und da sind sie dann manchmal doch etwas längere Strecken unterwegs. In dem hellen Frost/Schnee kann man den Rotfuchs dann gut sehen.

DSCN4289

Euch ein schönes Wochenende, macht es Euch warm und gemütlich!

Kritik des Herzens

Es saß ein Fuchs im Walde tief.
Da schrieb ihm der Bauer einen Brief:
So und so, und er sollte nur kommen,
’s wär alles verziehn, was übel genommen.
Der Hahn, die Hühner und Gänse ließen
Ihn alle zusammen auch vielmals grüßen.
Und wann ihn denn erwarten sollte
Sein guter, treuer Krischan Bolte.
Drauf schrieb der Fuchs mit Gänseblut:
Kann nicht gut.
Meine Alte mal wieder
Gekommen nieder!
Im übrigen von ganzer Seele
Dein Fuchs in der Höhle.

Wilhelm Busch

DSCN3276
Jungfüchse auf Rügen im Schilf

4 Gedanken zu “Fuchsgescheit

  1. Liebe Nina, wieder einmal verzauberst Du mich mit Deinen Stempeleien. Ich bin auch so fuchsverliebt wie Du – Deine Fotos sind wunderschön. Genau wie Dein Stempel! Darf ich Dich vielleicht um etwas bitten? Würdest Du mir den Fuchs evtl. auf eine nachtblaue Karte stempeln und sie mir schicken? Sie würde sich so wunderbar im Kinderzimmer meines Kleinen machen. Oder vielleicht magst Du ja den Stempel verkaufen? Ich suche schon so lange nach einem hübschen Bild für sein „neues“ Zimmer. Und das wäre einfach perfekt! Liebste Grüße, Nicole

    Gefällt mir

  2. Ich mag Füchse auch ausgesprochen gern (und muss deshalb jeden schönen Fuchsstoff für die kleinen Mädels vernähen…). Hier kann man sie des öfteren, auch mit ihren Welpen beobachten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

    1. Hier sieht man sie nicht so oft. Sie sind Dank vieler Menschen vorsichtig.
      Abgesehen davon sind sie einfach schöne Motive und so interessante Tiere. Kann ich gut verstehen, dass du sie oft verarbeitest. Liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.