Weiße Woche

Hallo Ihr Lieben.

Treffen wir uns wieder auf einen Samstagsplausch bei Andrea? Ich brauche dringend einen gewürzten Kaffee mit Kurkuma, Ingwer und Kardamom. Wie waren Eure Tage denn so? Dank der Osterfeiertage war diese Woche verkürzt. Sehr angenehm!

Weniger angenehm: das Wetter! Konnten wir Ostersonntag noch draußen verbringen und ein paar Sonnenstrahlen ergattern, wurde der Emmausgang am Montag wegen unwirtlichem Wetter und vor allen Dingen der wiederkehrenden Kälte gestrichen.

Nun graupelte, regnete, stürmte es und dann sogar ein Tag lang fast durchgehender Schneefall. Nun, so ist eben der April! Vielleicht sind wir einfach etwas verwöhnt. Ich erinnere mich durchaus an sehr kalte Ostertage (mit Schnee) oder eine Erstkommunion, die wirklich kalt war und ich im Nachhinein dankbar für die kratzige,ñaturweiße, selbstgestrickte Wolljacke meiner Patentante war. (Lieber hätte ich damals ein strahlend weißes , kuscheliges Cape oder Bolerojäckchen wie meine Freundinnen gehabt) Ich glaube, hätte uns in der Woche davor nicht so unerwartet und wunderbar warm die Sonne verwöhnt, wäre die einfallende Kälte nicht so extrem gewesen. Denn immer noch gilt: der April macht was er will! Und in der Literatur wird nicht umsonst von Maiengrün gesprochen. Nun, das Wetter war jedenfalls ein bestimmenden Teil der Woche.

Die Natur trotzt jedoch dem Wetter. Die Wildkirschen blühen schon kräftig. Knospen fangen an zu sprießen.  Erste Tulpen sind aufgegangen. Im Garten huschte schon die erste junge und tatsächlinch schon flugfähige Amsel. Schaut doch, ob Ihr auf dem folgenden Foto erkennt, wer da spielt: ein Eichhörnchen Junges (dunkel und kleiner) mit seiner Mutter. Leider hatte ich nur das Handy zur Hand und für ein Video reicht mein Speicher leider nicht. Zu possierlich waren die beiden in ihr Übungsspiel vertieft, rauf und runter den Baumstamm, hüpfend von einem Ast zum anderen, dass Jungtier saugte zwischendrin sogar mal kurz (oder versuchte es) bei der Mutter und beide ließen sich von mir gar nicht stören.

Spielerisch zeigte die Mutter Eichhorn, wie man klettert. Denn das müssen die Jungtiere erst lernen, es ist ihnen nicht angeboren. So werden ihnen aber auch spezielle Fähigkeiten weitergegeben, wie Fassaden klettern und Nester nicht in Bäumen bauen, sondern in Hausdächern. Alles nutzen, um einen Vorteil zu bekommen in der Natur! So rupft jetzt nicht mehr nur das Eichkaterchen Wolle vom Dekoschaf, sondern auch mehrere Meisen. Jede Zeit, in der es halbwegs trocken und warm ist, wird auch von Insekten genutzt. Die Felsenbienen fliegen wieder eifrig meine Insektenhotels an. Ich bin sehr froh, sie und andere Insekten, zu haben. Trotz Kälte haben meine Johannesbeeren angefangen zu blühen und die Ernte fällt besser bei Insekten-Bestäubung aus! Auch Erdhummeln sind wieder am „rumsummen“. So viele Honigbienen sind nämlich noch nicht unterwegs.

Insekten waren auch mein Thema der Woche. Kreativ war ich dieser Tage mit meiner Collographie beschäftigt (oder auch Collagrafie, von Collage). Für die Frühlingspost gab es das Thema „Insekten“, was ich wirklich wunderbar finde. Insekten aus der Nähe betrachtet, sehen doch wie Aliens aus, oder? All die verschiedenen Arten, Farben, Merkwürdigkeiten, Besonderheiten! Und Schönheit, nicht nur beim Falter oder Schmetterling. Und was sie alles können, so winzig klein und doch Giganten. Auch der Widerspruch in uns selber gegenüber Insekten und Spinnen, der sicher unserem Neandertalergehirn zugrunde liegt.

Studie Insektenkopf

Meinem kompletten Werdegang der Insektenpost werde ich noch nächste Woche einen Beitrag wirken. Dann bin ich nämlich mit meinen Seiten dran. Die neuerlernte Technik ist durchaus sehr spannend! Ich bin froh, dass ich schon sehr früh angefangen habe, immer wieder etwas zu machen, denn aufwändig war sie für mich auch. Aber sie weckte auch meinen Ergeiz und so soll es doch sein! Von einem Motiv war mir sofort klar, davon muss es auch einen geschnitzten Stempel geben, dem Goliath Käfer aus Madagascar:

Goliath Käfer Collographie Druck

Und so sieht er als Collagrafie Druck aus. Wer jetzt schon mehr wissen will über die Post Kunst Aktionen von Michaela und Tabea, schaut unbedingt auf ihrem Blog vorbei. Dort werden auch viele Werke anderer Teilnehmerinnen verlinkt.

Post Kunst Frühling 21Linkliste

Ich wünsche Euch noch allen ein schönes Wochenende und um mit dem Themenbegin abzuschließen, soll es heute einen milden, wenn auch etwas feuchten Samstag geben.

24 Gedanken zu “Weiße Woche

  1. Sehr gelungen, deine Collagrafie! Gereizt hätten mich sowohl Technik wie Inhalt, aber für eine pflegende Angehörige ist dann die Auflagenzahl bzw. Umfang zu hoch, und zuletzt war ich in Gruppen, da hatten die anderen oft weniger Anspruch und Ehrgeiz. Ich hab es für mich erst einmal abgeschrieben.
    Ich finde auch, dass in diesem Jahr die jahreszeitliche Entwicklung eher dem entspricht, wie ich es in den früheren Jahrzehnten meines Lebens erlebt habe. Und toll, dass die Natur einfach weitermacht trotz Wetterkapriolen, die unseren Ansprüchen halt nicht gerecht werden. Aprilsommer ist halt ein Phänomen der Klimakatastrophe und freut mich nicht wirklich, weiß ich doch, wie es weiter geht.
    Hier ist es tatsächlich mild und mäßig feucht, aber ich muss eh mal eine Putzaktion in der oberen Etage veranstalten…
    Dir ein schönes Wochenende!
    Astrid

    Gefällt 1 Person

    1. Ich kann es so gut verstehen, dass Du nicht mehr bei diesen aufwendigen Aktionen mitmachst. Um meinen eigenen Ansprüchen zu genügen, bedurfte es auch viel Zeit. Aber das war es diesmal echt wert. Es hat viel Spass gemacht und ich hab meinen eigenen Stil dabei gefunden, das war wichtig. Im Prinzip bin ich mir treu geblieben. 🙂 Übrigens, ein bißchen was ist davon auch für Dich nächste Woche unterwegs. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Nina

      Gefällt mir

  2. Deine Kunstwerke sind wirklich sehenswert. Die Eichhörnchenbilder haben mich sehr begeistert. Sowas bekommt man selten auf’s Bild. Ich glaube, wir haben in diesem Jahr nach langer Zeit mal wieder einen normalen April.
    LG
    Magdalena

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Nina,
    obwohl das Wetter jetzt nach Ostern grauselig ist, so war es vor Ostern auch unnatürlich warm, war to much. Aber nun hätte ich doch gerne adäquate Temperaturen, so dass man auch mal auf der überdachten Terrasse sitzen kann.
    Dein Käferstempel ist wieder super gelungen, einfach klasse.
    Hab ein feines Wochenende – lieben Gruß von Marita

    Gefällt 1 Person

  4. Ja, liebe Nina, der Collagrafie Druck ist wirklich ganz besonders! So schön! Aber dein Stempel ist auch wieder klasse!
    Der April macht was er will – ich glaube, das ist auch gut so. Auch wenn ich ebenso gerne, die wärmeren Tage hätte ;-).
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir. Ja, zu gern hätten wir doch alle etwas schöneres Wetter. Hier wird das eher nichts mit Wärme und Sonne in den nächsten Tagen.
      Nächste Woche bin ich mit meinem Set Insekten dran, dann erzähl ich mehr darüber und zeigen den Rest.
      Hab noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
      Nina

      Gefällt mir

  5. oh du glückliche!!!! eichhörnchen zum beobachten direkt vor der nase, ist das toll!!! ich bin total vernarrt in eichhörnchen das sind meine lieblingstiere :0) das wetter ist hier genauso, gestern nacht hat es gecshneit und gefroren, jetzt ist auch wieder – 1 grad. und ich hab schon sommerreifen drauf, so ein mist! aber es ist eben april! deine drucke sind wieder wahnsinnig toll, du künstlerin :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Eichkaterdhen hüpfen hier reichlich herum. Hier könntest Du Dein Lieblingstier immer wieder beobachten!
      Das Wetter ist wirklich furchtbar. Ich hätte nicht gedacht, dass die Kälte so lange anhält. Hier haben sicher viele auch schon die Reifen gewechselt. Drücken wir uns die Daumen.
      Ganz liebe Grüße zurück geht Norden
      Nina

      Gefällt mir

  6. Hallo,
    hm ja.. Wetter. Immer ein ergiebiges Thema. Ich glaube auch, es wäre nicht so wild gewesen, wäre es vor dem Schnee nicht schon so toll warm gewesen. Ich hoffe halt, dass die Blüten nicht alle erfroren sind..
    Hier hab ich bisher nur Hummeln gesehen.. und was für Brummer..
    Ich mag zwar Käfer nicht so besonders, aber bei Dir find ich sie sympathisch… die krabbeln ja auch nicht überall herum, sondern nur da wo man es möchte..
    Einen schönen Sonntag
    illy

    Gefällt 1 Person

  7. Deine Stempelsammlung wird immer grösser und einer ist genauer als der andere, da kann man wohl sagen Übung macht den Meister. Den beiden Eichhörnchen beim spielend lernen wie man überleben kann in der Natur war sicher sehr Unterhaltsam, aber für das kleine Lebenswichtig.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

  8. Wow, ich bin ganz begeistert von dem Goliath in Collografie als auch als Stempel! Manno, hätte ich dies eher gesehen, hätte ich dich ganz bestimmt auf eine Tauschpost angesprochen, Doch nun habe ich nichts mehr übrig, es war alles in allem, wie du auch selbst sagst, doch sehr aufwändig. Meinen geplanten Blogpost dazu schaffe ich vielleicht im Laufe der Woche.
    Wie süß, du hast eine Eichhörnchenfamilie im Garten…
    Liebe Grüße – Ulrike

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, den Stempel kann ich natürlich noch senden, auch ohne Tausch. Bei der Collografie habe ich vom Goliath leider kein Exemplar mehr.
      Danke Dir für die „Blumen“. Auf Deinen (Blog) Beitrag freu ich mich schon. Der Eichhörnchen Kobel ist im Nachbargarten, habe noch nicht genau herausbekommen wo genau.
      Liebe Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.