12 von 12 im Februar 2019

Hallo Ihr Lieben.

Hier wird wieder der Tag in 12 Bildern gesammelt. Dann wollen wir mal:

Wie immer, aufstehen, aus den Betten schmeissen, Frühstück. Auf dem Tisch steht ein Schälchen Sango Rettich Kresse und der Sohn meint nur: „Oh, ist das „Klappziehpresse?“ Ich schaue ihn gross an. Und er gleich darauf: “ Pu der Bär!“DSCN6029

Leider hat der Jüngste Kopfweh. Erst versuchte er noch, aufzustehen, sich fertig zu machen, aber dann entscheiden wir, dass er doch wieder in s Bett geht. Jetzt schläft er im dunklen Zimmer, ich habe Tee (noch aus dem eigenen Garten) gekocht und schon mal parat gestellt. Ich glaube, beim letzen 12 von 12 war der andere Sohn krank.DSCN6031

Ich geh fix mit dem Hund, räume auf und fange an, schon mal die ersten Worte hier zu tippen.DSCN6034

Jetzt aber erst mal unter die Dusche.DSCN6035

Blumen giessen. Ich habe die Amaryllis wieder viel zu spät aus dem Keller geholt. Grundsätzlich schmeisse ich die Knollen nie weg, sondern stelle sie im Sommer halbschattig in den Garten, gebe ihnen auch Dünger und bevor es friert, kommen sie in den Keller. Die Ruhephase beginnt. Durch die Dunkelheit sollen sie dann auch angeregt werden, wieder eine Blüte zu schieben. Eigentlich wird das ja um die Weihnachtszeit gemacht. Aber ich stelle die Töpfe dafür erstens viel zu spät rein und dann hole ich sie manchmal zu spät hoch. Denn, wenn sich der *Hals verdickt*, weil eine Knospe sich rausschiebet, sollte die Pflanze erste kleine Wassergaben und Licht bekommen.DSCN6032

Mittagessen. Da wäre das einzige wirklich Erwähnenswerte der leckere Rhabarber im Glas von meiner Mutter. Auch wenn ich den wohl wieder alleine esse werde, das macht mir gar nicht viel aus. (Bald gibt es schon Frühlingsfrischen.)DSCN6036

Dem Kranken geht es etwas besser und er liest sogar. Auf das Buch freue ich mich auch schon, auch wenn ich ja noch ein wenig andere Lektüre habe.IMG_20190212_125934

Kurz noch mal in der digitalen Welt unterwegs.DSCN6033

Einen *wach bleiben Kaffee* mit Zimt gönne ich mir jetzt noch. (Die Nacht hatte irgendwie komische Träume.) Von Keksen und dergleichen versuche ich mich gerade fern zu halten.IMG_20190212_130801

Betten abziehen, Wäsche machen, lüften, die Bäder putzen.IMG_20190212_130152

Das Wetter hat sich gehalten. Vielleicht ist eine Bekannte da und ich kann ihr etwas vorbei bringen und damit den Hundegang verbinden. Draußen ist es schon irgendwie „besonders“. Überall hört man Vögel. Anschließend gleich Betten wieder beziehen. Ein Spiel ist angekommen, davon hatte der Mann begeistert erzählt, so dass sogar ich neugierig geworden bin.IMG_20190212_135503

Abendessen, miteinander über den Tag reden, dem Grossen noch mal bei Geschichte zuhören, er hält einen kurzen Beitrag über Cuba. Den Beitrag hier veröffentlichen und damit den Platz am Rechner frei machen. Die letze Wäsche falten und Füße hochlegen. Mal sehen, lesen oder berieseln lassen? Jedenfalls keine Lust, noch mal ein unverwackeltes Bild aufzunehmen…IMG_20190212_142720

Euch einen schönen und erhohlsamen Abend und viel Spass beim Stöbern in der Linksammlung von Caro. (unbezahlte Werbung in Bild, Text und Links)

 

 

10 Gedanken zu “12 von 12 im Februar 2019

    1. Kicher habe bei Dir auch gespingst. Ja, zZt. Geht es ihm sozusagen stündlich besser. Alles total runterfahren, wenig essen aber viel trinken hilft ihm. Jetzt hoffen wir auf eine gute Nacht. Danke Dir.
      Liebe Grüße
      Nina

      Gefällt mir

  1. Ich hab es auch mal mit der Amaryllis versucht und dann jedes Mal den richtigen Zeitpunkt zum Rein- und/oder Raufholen verpasst. Trotzdem steht wieder eine abgeblühte Amaryllis hier neben dem PC.
    Auf frischen Rhabarber freue ich mich auch schon…Du hast den feinen, mit Liebe eingemachten ganz für Dich! Das ist doch toll.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

    1. Oh, den Rhabarber hat meine Mama mir mit Liebe eingemacht, muss ich gestehen. Die Pflanze habe ich ihr vor Jahren Mal wieder geschenkt, reiner Eigennutz, mein Garten hatte kein Platz mehr für die grossen Blätter.
      Ich lasse meinen Amaryllis mittlerweile ihren Willen, sind zu jeder Zeit schöne Blumen. Und wenn sie in der Ruhepause sind, stören sie ja nicht. Schön, dass Du sie auch noch mal verwendet.
      Liebe Grüße
      Nina

      Gefällt mir

  2. Liebe Nina, danke für den Tipp mit der Amaryllis. Ich habe meine einfach vor die Haustür gestellt und dachte, bei Gelegenheit recherchiere ich mal, was man jetzt mit dem traurigen Pflänzchen macht. Und dann schreibst du dazu einen Tipp, sehr praktisch:) Sonst wäre sie da wohl noch eine weile gestanden..
    Wünsche deinem Sohn gute Besserung!
    Liebe Grüße,
    Amely

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.