Freitag der 12.

Hallo Ihr Lieben.

Die Dame mit dem Kännchen sucht wieder Alltagsfotos, zwölf Stück am 12. August 2022, genauer gesagt.

Das Aufstehen fällt uns heute schwer. Durch die Hitze schläft man weniger und unruhiger und dazu kommt, dass der Schatz erst verspätet aus Berlin wiedergekommen ist. (es gab wohl in Berlin eine Bombenwarnung, dadurch verspäteten sich alle Züge)

Nach dem Frühstück und einem kurzen Hundegang, kommt im Moment immer das Bewässern des Gemüse im Garten.

Ich hätte mir ja denken müssen, dass die Schublade nicht als Pflanzgerät hält. Jetzt darf ich mir etwas anderes für die Sukkulenten ausdenken. Ich möchte sie gerne wieder so ähnlich pflanzen, mit Erde, Sand, Muscheln und Hühnergöttern, wie eine Landschaft.

Einkaufen, es ist viel los (ich gehe nicht gerne Freitags). Ich schwitze lieber unter der Maske, als mir den Virus wieder zu holen (es gibt wohl genug Unterarten, so dass man sich wieder anstecken kann, auch als relativ frisch Genesene). Dann schnell heim und Essen machen. Ihr seht hier die Schüssel im Becken für das Wasser aus der Spüle. Damit gieße ich auch. Das Mittagessen besteht aus griechischen Nudeln, Möhren Pfannencurry, Salat und den restlichen Teigtaschen von gestern. Ich weiß nicht wie es Euch ergeht, ich esse gerade nicht viel auf einmal.

Eine total schöne Butterdose habe ich gefunden. Ich brauchte eine zum Wechseln. Mir kommt das Design so bekannt vor…?

Lieber würde ich die Zeitschrift (eine alte aussortierte aus der Bücherei, —ich liebe es, wenn die dort gegen Spenden erstanden werden können) draußen lesen, aber es ist heiß und auch noch windig. Dann telefoniere ich mit meiner Mutter. Bei der Trockenheit sind alle jungen Bäume im Wald, die sie gepflanzt hat, vertrocknet.

Als ich eigentlich wg Gurken schauen möchte, fliegt dicht der rote Milan über das Haus, bzw die Siedlung. Ich staune dann immer wieder ob der Segelkunst. Außerdem stelle ich fest, dass die zweite Gurke eingegangen ist. Ob ich sie auch abgeknickt habe? Die sind sehr „piecksich“ und ich musste sie etwas in die Höhe leiten. Vielleicht war ich dabei etwas zu unvorsichtig.

Ich drücke mich etwas gerade vor der nächsten Arbeit. Aber dann mache ich doch erst mal weiter und schaue mir die neuen Beiträge lieber später richtig an.

Tja, so sollte es am ehesten doch immer aussehen. Von meiner Mutter habe ich Heide geschenkt bekommen. Die sieht einfach immer gut aus. In der Realität des Alltags kommt dann schnell was dazu. Mein Sitzplatz ist nie lange aufgeräumt. Vielleicht mache ich jetzt noch ein Hochzeitsgeschenk fertig. Und die Sommerbündel für die Post Kunst, welche nächste Woche raus muss. Aber die Sachen darf ich Euch ja nicht spoilern, Dann ist hier jetzt auch Feierabend, Abendessen gleich, dann ein Bier und wenn ich es durchhalte, heute Nacht die Sternschnuppen samt Supermond…

Habt ein schönes Wochenende und ein kühles Getränk jederzeit zur Hand.

Verlinkt bei draussennurkaennchen

19 Gedanken zu “Freitag der 12.

  1. Die Heide ist klasse, ich mag die auch so gerne. Das mit dem Sitzplatz kenne ich, ich nenne es immer, mein kreatives Chaos. Dabei bin ich ja gar nicht so kreativ, aber irgendwie gelingt es mir immer wieder, bunte Stapel mit Büchern, Blöcken und Stiften auf Tisch und Stühlen zu verteilen.
    Liebe Grüße, Claudia

    Gefällt 1 Person

  2. wie traurig, dass die bäume deiner mutter alle eingegangen sind! sogar im sauerland ist es wohl jetzt zu trocken. und im harz brennt es am brocken… diese hitze kann einen schon fertig machen. da esse ich auch lieber eis statt mittagessen ;)!
    schade, dass deine sukkolentenlandschaft ihr zuhause verloren hat. vielleicht findest du (vorläufig) ein altes tieferes backblech, das könnte gehen, wenn du löcher reinbohrst (falls das überhaupt mögich ist?). klasse übrigens, dass du so tolles gemüse hast! ich habe das inzwischen aufgegeben, weil immer irgendwelche viecher mitgefuttert haben oder pilze u.ä. immer schneller waren als ich ernten konnte.
    mein platz am esstisch ist auch immer gut gefüllt. zeitschriften, bücher, briefe, karten… wenn ich da mal ein foto machen will, muss ich erst aufräumen! aber zum werkeln selbst hab ich ja glücklicherweise noch mein dachzimmer.
    das buch ist von alice fox, natural processes in textile art (gibt es nur in englisch) – wirklich toll, viele anregungen mit schönen bildern und anleitungen. am 1.9. kommt ihr neues buch „wild textiles“ raus, ich freu mich schon so darauf!
    dir ein schönes wochenende, auch wenn die hitze erstmal bleibt und kein tropfen regen erwartet wird.
    liebe grüße
    mano

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die Buchtitel, da schaue ich gleich mal nach. Vielleicht auch etwas für meine Mutter.
      Das Sauerland ist schon länger viel trockener und die Wahl von Pflanzen, die nach den Stürmen, Borkenkäfern… angepflanzt wurden war schon sehr gemischt. Gestern kam Rauch aus dem Wittgensteinschen bis hier zu uns. Es richt immer noch verbrannt. Zwei weitere Brände gab es im Sauerland und auch einen hier in der Nähe. Wie soll das alles Aufgeforstet werden.
      Ein Backblech habe ich, brauche es aber für die Bienenwachstücher, die ich ja immer noch ab und zu mache.
      Aber bestimmt gibt es was ähnliches… 🙂 und mit dem Metallbohrer kommt man da schon durch.
      Danke Dir auch für diesen Tipp
      Ganz liebe Grüße gen Elm zurück
      Nina

      Gefällt mir

  3. Liebe Nina,
    sehr schade, dass die Schublade kaputt gegangen ist. Aber ich bin mir sicher, du findest eine bessere Alternative und ich bin schon darauf gespannt.
    Die Butterdose gefällt mir sehr. Ich hätte auch gerne andere, nicht so langweilige… ;-).
    Dem Roten Milan sehr ich auch immer sehr gerne zu! Deine Heidestrauß ist wunderschön! Es tut mir leid, dass bei deiner Mama alle jungen Bäume im Wald vertrocknet sind. Ich hoffe, es regnet bald!
    Hab eine gute Nacht und sei ganz herzlich gegrüßt
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Regen ist gerade ein großer Wunsch, wåre so wichtig. Nicht nur die Aufforstung/Anpflanzungen meiner Mutter sind vertrocknet, viele andere auch.
      Erst einmal werden die Pflanzen in eine Schale ziehen, bis ich etwas besseres habe.
      Die Butterdose ist aus dem Sozialkaufhaus., wo ich gern für so etwas schaue. Wir haben eh kein Geschäft mehr hier für so etwas. Sie hat 2 kleine Macken die nicht in s Gewicht fallen, aber ist wunderschön
      Danke Dir und ganz liebe Grüße an Dich
      Nina

      Gefällt mir

    1. Beim Kommentar von Marita kam schon eine gute Idee, einen selbstgemachten Betontrog. (an einen schönen alten aus Stein kommt man ja eh nicht) Da werde ich mal schauen, wenn die Renovierung startet.
      Die Schublade hätte ich faule Nuss vielleicht nur verschrauben und verstärken müssen.
      Liebe Grüße gen Norden und Danke Dir
      Nina

      Gefällt mir

  4. Ach, ist das immer schön bei 12 von 12 zu lesen, liebe Nina…hatte heute dran gedacht, aber vielleicht dann im September. Schade um die Schublade…der Hausherr hat letztes Jahr ein Behältnis aus Estrich-Beton mit Moos beschichtet gewerkelt und das sieht richtig klasse aus. Ich mach mal ein Foto und zeig es bei Gelegenheit. 😉 Gurken und Tomaten hol ich mir bei Blumenfeld…da hab ich nicht so den grünen Gemüsedaumen.
    Hab einen gemütlichen Abend und einen schönen Blick zum nächtlichen Himmel – lieben Gruß von Marita

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, an einen Trog oder ähnliches hätte ich auch schon gedacht und wir müssen eh am Haus verputzen…
      Die Tomaten sind wunderbar, genau ihr Wetter. Aber die Wanzen säugen an ihnen… Immer ist was (und ich weiß noch nicht, was ich machen soll)
      Danke Dir (auch an die Erinnerung von wg Betontrog) und herzliche Grüße an Dich zurück
      Nina

      Gefällt mir

  5. Huhu liebe Nina,

    schön dass wir Dich begleiten durften. Ja alles ist so trocken man kann gar nicht genug giessen. Schön dass Du das Wasser den Blumen gibst ich mach das jetzt auch öfters auch mit dem Nudelwasser dass dann noch Stärke darin hat hab ich neulich gelesen wäre besser als wegkippen…! Menno das mit der Schublade ist doof…mir ging das am Sonntag so, Vor drei Jahren habe ich einen Holzstuhl begrünt der ist auch am Sonntag einfach so zusammengefallen, ich hab erstmal alles abgeräumt und werde halt den Sukkulenten ein anderes Zuhause zuweisen. Einen schönen Abend ich gucke auch mal ob ich welche sehen kann…..

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    Gefällt 1 Person

    1. Das mit dem Stuhl hatte ich auch schon vor, aber es ist gar nicht bis dahin gekommen, håtte daraus lernen sollen. Mal sehen. Ja, Nudelwasser soll gut sein, aber das muss mir das Rohr frei halten, sozusagen 🙂
      Danke Dir und ganz liebe Grüße zurück an Dich
      Nina

      Gefällt mir

  6. Für Gurken scheint es einfach nicht das richtige Jahr zu sein. Von meinen vier Gurken gedieh nur eine, die jetzt auch nicht mehr will. Dafür stehen die Tomaten super, auch die Green Zebra, wie Andenhorn von deinem Saatgut stehen gut fruchtend da! Danke noch einmal!
    Liebe Grüße,
    Karin

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Nina,
    oh, eine Bombenwarnung hatte ich mal in Paris am Flughafen – das ist schon ein Erlebnis… wobei die Verspätung natürlich nervt…
    Wenn dir eine Lösung für die Sukkulenten einfällt, freu ich mich, wenn du sie zeigst. Ich hab meine in alten Schüsseln und Tassen, aber da ist es in so einem Sommer zu trocken. Und das mit den Muscheln würde ich gerne nachmachen 😊
    Rotmilane sehe ich heuer auch viele und deine Heide ist wunderschön – so in der freien Umgebung (aber mein Esstisch war heute ja auch zu sehen 😂)
    Hab ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Nanni

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich musste grinsen, als ich Deine Sukulenten sah. Ich fand die Schublade toll, hätte sie nur verschrauben und unten verstärken müssen, jetzt geht sie nicht mehr zusammen.
      Einen alten kleinen Steintrog wünsche ich mir für die…
      Den Grund für die Verspätung erfuhren sie erst später durch Kollegen vor Ort. Wenigstens nicht mitten im Geschehen.
      Unsere Esstisch haben das einfach so an sich 🙂
      Noch mal liebe Grüße an Dich und Danke Dir
      Nina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..