12 von 12 September im Jahre 2018

Hallo Ihr Lieben,

heute nehme ich Euch noch textlich und fotografisch mit, zeige was ich so über den Tag verteilt mache. Geteilt wird dies dann auch auf draußennurkännchen. Schaut mal vorbei, was wer so gemacht hat.

  1. Aufstehen, Kinder rausschmeissen, Frühstück bereiten, verabschieden und Hundegang, so wie eigentlich immer. DSCN5368
  2. Den Schock verdauen, dass ein Nachbar eine Strasse weiter seinen wunderschönen Quittenbaum gerade total klein geschnitten hat, mitsamt der Früchte liegen die Äste auf seinem Kompost. Ob sich da wohl jemand beschwert hat, weil Äste zum Weg hinüber hingen? (Auf die ich wieder sehr gehofft hatte, denn dieses Jahr war der Baum ganz voll, hier der kümmerliche Rest, der noch beim Zaun lag,) Hund füttern und Tasse Kaffee in Ruhe trinkenDSCN5373
  3. Es ist immer noch ganz warm und trocken, ich glaube noch nicht, dass es morgen wirklich Regen hier geben soll und giesse die Pötte. Außerdem muss noch Gute Besserung Post raus. DSCN5371DSCN5363
  4. Wäsche machen, langweilig. Zwischendrin daher einmal schnell digitales Leben, so schöne Tee Muster beim Mustermittwoch, mein Stempel ist nichts geworden, vielleicht wieder nächste Woche.dscn5380.jpg
  5. Langweiliges Einkaufen, aber es ist recht ruhig in den Läden.DSCN5372
  6. Der *Grosse* ruft aus der Schule an, ihm geht es nicht gut und er kommt heim. Hoffentlich hat er sich nicht bei einem Freund angesteckt, der heute mit 39°C im Bett liegt, also erst mal Tee kochen. DSCN5375
  7. Ein kleines Mittagessen aus Resten und dazu einen frischen Möhrensalat, der *Kleine* hat zwei Freistunden und kommt schnell zum Mittagessen, bevor er dann später wieder los mussDSCN5376
  8. Leider habe ich genau die Berufsverkehrszeit abgepasst um noch das Vollkornbrot einzukaufen, aber das Bio Brot schmeckt/ist nun mal besser und macht satter. Außerdem gibt es dort mein Kaffeegewürz. (Werbung, Produkt erkennbar)DSCN5377
  9. Schnell hier noch etwas räumen. Der Grosse hat am Wochenende mit diversen Mitschülern aus der Abi Stufe einen Flohmarkt Stand in der Rheinaue. Über die Tage suche ich gut Sachen dafür heraus. Dann an das Abendessen denken.DSCN5382
  10. Noch schnell einigen Äpfeln und Trauben in den Entsafter werfen. Es gibt Brot zum Abendessen, dabei wird über den Tag erzählen, wie war die Arbeit und Schule? Dem *Grossen* geht es wieder besser. DSCN5379
  11. Geniessen, dass alle daheim sind ein wenig TV, dabei weiter Pullover aus selbstgesponnener Wolle aufribbeln, die gestrickten Kleidungsstücke waren zu warm und zu gross und die Wolle zu schade!DSCN5367
  12. An der Schule gibt es den geliebten Elternabend mal wieder. In der Zeit ist der Saft durchgetropft, nun mit Gelierzucker und Pektin (Werbung, Produkt erkennbar) aufkochen und umfüllen, ein paar Gläser habe ich noch. Geht ja schnell. Ab in s Bett, ich lese gerade „Schöne Verhältnisse“ von E. St. Aubyn (Werbung, da Namensnennung), eigentlich keine Abendlektüre, mal sehen…DSCN5381

Euch einen schönen Abend und entschuldigt, es gibt einmal ein Foto mehr, aber dafür sind doch auch so langweilige Bilder dabei.

Erholt Euch gut.

8 Gedanken zu “12 von 12 September im Jahre 2018

  1. Nunja, wenn gleich auch die reifen Früchte mit auf dem Kompost liegen, dann konnte der Nachbar seinem Quittenbaum selber nichts mehr abgewinnen. Schade. Aber viele sehen dann nur noch fallendes Laub und Arbeit. So einen Quittenbaum hätte ich auch gern, dafür ist nur der Garten einfach zu klein und schon zu voll…
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

    1. Ja, es sind alte Leute und sie können und machen auch nichts mehr im Garten. Ist schon verständlich. Ich trauere ja nur den *stibitzten* Quitten hinterher, die rüberhingen…
      Wir haben ja auch einen kleinen Garten, ich habe mir einen Quittenbaum dieses Jahr gepflanzt, trotzig, den kann ich auch recht gut beschneiden, mal sehen. Denn leider werden Quitten hier in der Ecke kaum angepflanzt und entsprechend auch verkauft.
      Liebe Grüsse zurück
      Nina

      Gefällt mir

  2. Ich liebe Quittengelee, liebe Nina. Und ich habe auch schon welches selbergemacht, deshalb weiß ich wie schwer es ist Quitten zu verarbeiten. Alleine die Schale..grrr! Wie schade um den schönen Baum. Dein Tag hört sich ähnlich wie meiner. Nur das ich um 10.00 im Büro sein muss, aber nur drei bis vier Mal in der Woche. Wie schön, dass es dem Kind wieder gut geht. Darf ich fragen wie alt Deine Söhne sind? Dir einen lieben Gruß und einen wundervollen Tag, Nicole

    Gefällt mir

  3. Hallo Nina, das mit dem Quittenbaum ist schade. Aber du konntest ja offensichtlich ein paar retten. Ich mag gerne Quittenbrot und Quittenmarmelade. Ist halt aufwändig… Aber vielleicht pflanzen wir auch mal ein Quittenbäumchen.
    Liebe Grüße,
    Amely

    Gefällt mir

    1. Ja, ein paar noch unreife lagen noch in Reichweite am Zaun. Hm, Quittenbrot! Lecker! Bevor ich den älteren aber guten Entsafter geschenkte bekommen habe, habe ich alles mühsam klein geschnitten und die Gehäuse getrennt. Dann durch ein Sieb und danach beides mit Gelierzucker bearbeitet, zu Brot und Marmelade.
      Ein eigenes Bäumchen habe ich mir ja dieses Jahr gewünscht und es trägt auch schon. Freue mich sehr!
      Liebe Grüße und Danke und Drücke Dir für Quitten die Daumen
      Nina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.