Leere und Fülle

Hallo Ihr Lieben

So eine Woche, eine Woche voller Widersprüche. Voller „ups and downs“, wie sicher bei ganz vielen von Euch.

Gutes und weniger Gutes liegen immer dicht beieinander, hilft nichts, schon gar kein Wehklagen. Ab und zu ziehe ich mich in mein Schneckenhaus zurück, ab und zu muss meine Famie leider auch etwas meine Laune ertragen. Denn natürlich ist das oben nur ein Spruch und wir klagen.

Himmelsblicke
Schneewolken

Jetzt aber ein wenig zur Woche, denn der Samstagsplausch bei Andrea wartet.

Einen schönen Beginn hatte der Sohn und ich beim Besuch am Montag im Sauerland, wir wurden mit Schnee schon auf der Fahrt begrüßt. Nicht viel, aber so, dass natürlich wieder Lkws an die Seite fahren mussten, weil sie schon bei der geringen Menge Schnee Probleme hatten, Winterreifen helfen! Aber allein, dass alles einmal weiß zugedeckt war und ein Schneeball geworfen werden konnte, wunderbar.

Rausgeschickt wurden diese Woche die Post Kunst Advenskarten. GraFisch mit der Gellyplatte war und ist das Thema und ich werde natürlich noch ein „making of“ zeigen. Leider hatte ich den bunten Karton zu knapp kalkuliert, so daß tatsächlich nur die Gruppe ihre Karten bekamen. Außerdem wurde hier der „Drittkleinste“ vorgestellt, einen wahren Winterkönig.

Ein weiteres Wachstuch habe ich auf dem Ofen, der bei der nassen Kälte häufiger an war, mit einem Backblech, Backpapier und natürlich Bienenwachs gemacht. Ich werde diese Woche noch welche mit Stempel bedrucken und in den Basar stecken, denn natürlich gibt es gerade keine realen.

Erst Linoldruck, dann Wachs
Gellyprint

Nun ist das Gestrüpp vielfach vom Blattwerk befreit und bei genauerem Hinsehen findet man verlassene Naturschätze. Meist bin ich aber im Dunkeln mit dem Hund unterwegs, so daß ich zwar huschende Schatten von Vögeln und Kaninchen sehe, sie Euch aber nicht als Foto zeigen kann. Heute ist aber „Barbara“, d. h. ich werde ein paar Kirschzweige schneiden und in die Vase stellen, damit sie zu Weihnachten blühen. Ein so schöner Brauch, wie aus etwas scheinbar totem, Leben entsteht!

In der Nacht zum Montag gilt es auch, Stiefel rauszustellen, (oder Socken am Kamin aufzuhängen).

Fülle an Hoffnung

Viele Lichtblicke, trotz der gedrückter Stimmung. Ein unverhoftes Treffen an der Kasse mit der Freundin kann meine Stimmung schon so sehr heben, obwohl wir uns nicht mal richtig unterhalten können. Impftermin für Booster, strengere Kontrollen, geben mir etwas mehr Sicherheit, zusätzlich zu der eigenen Vorsicht. Aber zu viele positive Nachrichten in dieser Kategorie. Trotzdem war mein Aufreger der Woche dies: wenn ein Paket laut Sende Verfolgung zugestellt worden ist, der Empfänger aber nichts bekommen hat, obwohl daheim, dann ist das sehr ärgerlich. Nein, kein Nachbar hat, kein Benachrichtigungsschein, keine Ablage im Shop. Kein Paket. Überarbeitung und Benachrichtigung verstehe ich, aber das nicht. „Pech“, wurde der Empfängern in der Filiale ernsthaft gesagt. Jetzt muss ich etwas abwarten, ob es zB. zurück kommt. Sonst muss nachgeforscht werden.

Ich wünsche Euch trotz all dem ganzen Drumherum einen wunderbaren zweiten Advent.

Verlinkt bei Karminrot und Galleria Himmelsblick

Verlinkt bei Creativsalat

Update: Bienenwachstücher aus (natürlich gewaschenen) Damentaschentüchern ca 27×27 neu im Basar hier auf meinem Blog

WACHSTUCH HECHT ca 27×27
WACHSTUCH GRÜNSPECHT ca 27×27
WACHSTUCH ZAUNKÖNIG ca 36×36

Herrentaschentuch, natürlich auch gewaschen

32 Gedanken zu “Leere und Fülle

  1. Liebes, deine Wachstücher sind wunderschön. Nun, Barbarazweige stehen bei mir selbstverständlich auch in der Vase und Winterreifen braucht jeder, der in Österreich wohnt. Ich habe schon 30cm Schnee im Garten.
    Dicken Drücker und alles Liebe
    Elisabeth

    Gefällt 1 Person

    1. Man sollte doch auch hier meinen, sobald man durchs Mittelgebirge muss, selbige drauf zu haben, zumal es ja nicht nur mit dem Schnee zusammenhängt, sondern mit der Temperatur.
      Das Du einen schönen Barbara Strauß (bald) haben wirst, glaube ich sofort! 🙂
      Danke Dir und sende liebe Adventsgrüße zurück
      Nina
      Ps
      Bin etwas neidisch auf die cm

      Gefällt mir

  2. ich hab leider noch keinen kirschbaumschnitt gefunden, es werden jetzt wohl ein paar andere zweige aus dem garten werden. unseren eigenen kirschbaum darf ich nicht plündern ;))!
    dieses auf und ab der stimmungen ist in diesem jahr fast noch schlimmer als im letzten, weil ich 2020 noch so viel hoffnung in die impfungen gesetzt hatte. dank impfverweigerern und chaos-politik (und die nicht-freigabe der impfstoffpatente z.b. an afrikanische staaten) schwindet meine hoffnung auf ein ende der pandemie leider auch immer mehr. also heißt es trotz booster und (zu wenigen!) neu-geimpften immer noch und immer wieder aufpassen und sich zurücknehmen. allerdings fühle ich mich durch die impfungen jetzt doch wesentlich besser vor der intensivstation geschützt als noch vor einem jahr. und das ist gut so!
    viele liebe grüße und bleib gesund!
    mano

    Gefällt 1 Person

    1. Dem kann ich komplett zustimmen, genau so ergeht es uns auch und spiegelt unsere Gedanken wieder.
      Und Du darfst am eigenen Baum nicht mal einen Zweig mopsen?
      Aber gibt ja auch andere Bäume mit früher Blüte.
      Danke Dir und liebe Adventliche Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

  3. Da meine Nachbarin (unsere Tierärztin) Barbara heißt, werde ich indirekt daran erinnert. Ich schenke Ihr nämlich jedes Jahr einen Strauß mit Zweigen. Und Du warst schon im Schnee?? Hachz.. jetzt bin ich neidisch! Aber dat weißte ja.. grins! Ich hoffe, das Paket ist mittlerweile aufgetaucht. Hab‘ eine schöne Adventswoche, meine Liebe. Herzlichst, Nicole (die gerade mit den „Feldscher Chroniken“ angefangen hat.)

    Gefällt 1 Person

    1. Jetzt müsste ich doch gleich mal nachschauen, welches Buch Du angefangen hast. Mittelalter, Heiler mit „besonderen Fähigkeiten“?
      Das Paket musste leider nun doch dem Kundendienst gemeldet werden. Schauen wir mal. Was drin ist kann eh nicht ersetzt werden in der Form.
      Wir hatten Glück zur rechten Zeit mal nicht in der warmen Rheingegend zu sein, aber viel hatten wir davon leider nicht. Das Wenige hat aber wohl getan.
      Danke Dir und ganz liebe Grüße und eine gute Adventswoche
      Nina

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo Nina,
    hier keine Diskussionen wegen Winterreifen. Ich bestimme einfach, dass die Ende Oktober drauf kommen und fertig. Ich fahre eh ungern bei Schnee… Das die Lkw-Fahrer das nie lernen werden… versteh ich auch nicht. Jedes Jahr der gleiche Unfug.
    Dein Drittkleinster Vogel ist wirklich herzallerliebst. Und gelungen.
    Barbarazweige… Samstag vergessen, Sonntag nicht bei den Kirschen vorbeigekommen und heute auch nicht. Ob ich es morgen schaffe..? Ich hoffe es sehr..
    Liebe Grüße und eine Woche voller Lichtblicke
    illy

    Gefällt 1 Person

    1. Keine Diskussion, nur Beipflichten 🙂
      Bestimmt hast Du heute Zweige finden und pflücken können. Ich muss mir auch immer Erinnerung(en) notieren für die Zweige (auch weil ich keinen Baum im Garten habe)
      Danke Dir und liebe Grüße und Wünsche zurück
      Nina

      Gefällt mir

  5. Wir vermissen auch ein Paket, das angeblich zugestellt worden sein soll…
    Schneewolken, hätte ich mir jetzt eher in heller Farbe vorgestellt, aber ehrlich gesagt, ich habe auch keine Ahnung wie sie aussehen müssten? Ich kann mir auch unter dem Begriff ‚Bienenwachstüchern‘ nicht viel vorstellen (hat vielleicht mit der Drucktechnik etwas zu tun), aber die Motive gefallen mir alle sehr, sehr gut!
    LG Heidi

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, gegen Abend werden die Wolken dann dunkler und bunter 🙂
      Bienenwachstücher sind eine ökologische Möglichkeit, verschiedene Lebensmittel statt Frischhaltefolie einzupacken und gut aufzubewahren. Man kann fertige kaufen oder auch welche aus reinem Bienenwachs und Baumwolltüchern selber machen.
      Ich habe second hand Taschentücher gekauft, mit meinen selbstgeschnitzten Stempeln bedruckt und dann Bienenwachs aufgetragen.
      Nun sind diese fertig zum Gebrauch. (Fleisch oder Fisch sollte nicht da rein, Käse oder an geschnittenes Gemüse, das Butterbrot oder über eine kleine Schüssel formen. Nach Benutzung mit kaltem Wasser abspülen.)
      Freut mich, dass die Motive gefallen.
      Liebe Adventliche Grüße zurück
      Nina

      Gefällt mir

  6. Guten Morgen liebe Nina,
    du erinnerst mich an die Barbarazweige…früher hat uns mein Schwiegervater immer einige vorbei gebracht. Ich hole mir gleich welche von der Blutpflaume und versuche mein Glück. Ja, ups and downs gab es hier die letzten Tage ebenfalls beim Sohnemann und Vater…aber ich hoffe nach heutigen Telefonaten kommt alles wieder in die Reihe.
    Die Paketdienstler sind echt nicht zu beneiden und ich bin schon recht milde gestimmt, obwohl… schon ärgerlich, wenn so etwas passiert, dass zugestellt und doch nicht erfolgt ist.
    Ich wünsche dir einen feinen Nikolaustag – lieben Gruß, Marita

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, sollte man gute Besserung wünschen? Ansonsten… Glück wünschen ist nie verkehrt. Blutpflaume sieht bestimmt wunderschön aus! Würde ich glatt auch nehmen, habe nur keine in Reichweite 🙂
      Und hüpfe jetzt schnell noch zu Dir rüber, „Dein Schloss angucken“
      Ganz liebe Adventliche Grüße
      Nina

      Gefällt mir

    1. Na, Wachstücher machen ist doch gar nicht so wild, man braucht halt die Zutaten. Am Einfachsten geht es mit Bienenwachs Granulat im Backofen. Da brauchst Du gar nicht so viel Zeit. (Stoff auf Backpapier, bestreuen, 80 °C, schmelzen lassen, 2. Backpapier drauf, mit Topflappen verteilen, auf den Rand achten)
      Liebe Grüße auch an Dich zurück
      Nina

      Gefällt mir

  7. Jetzt habe ich schon wieder vergessen, am Barbaratag Kirschbaum Zweige zu schneiden, aber das hole ich gleich morgen nach. Weihnachten ist ja auch nicht nur an einem Tag. Die Wachstücher gefallen mir sehr gut und das sind wirklich schone Geschenke.
    Hoffentlich ist die Neue Woche weniger Turbulent bei dir.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

  8. Den Brauch mit den Kirschzweigen kannte ich bisher nicht, eine sehr schöne Idee. Wieder etwas gelernt. Mit Paketdienstleistern kann man einiges erleben, das ist schon ärgerlich.
    Eine schöne Adventszeit und liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt 1 Person

  9. Liebe Nina,
    wir freuen uns auch über den Schnee und an unverhofften Begegnungen – ist doch gut, dass man so aufmerksam für schöne Kleinigkeiten wird.
    Und was du drinnen alles werkelst ist ja richtig cool!
    Dir einen schönen Rest-2. Advent 😉
    Liebe Grüße
    Nanni

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nina,
      ich kam über den Himmelsblick und bin ganz fasziniert an deinen Kunstwerken hängengeblieben. Gellyprint? Noch nie gehört. Und das selbstgemachte Wachstuch ist auch etwas ganz besonderes. Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und weiterhin frohes Schaffen.
      Herzliche Grüße – Elke

      Gefällt 1 Person

      1. Freut mich, daß Dein Besuch hier gefallen hat 🙂
        Für mich war das Drucken mit dieser Platte aus dichtem, aber weichem „Gelly“ auch neu.
        Ja, gerade duftet es hier häufiger nach Bienenwachs, da ich die Tücher für meinen Mini Basar (u. A.) mache.
        Danke Dir und liebe Grüße zum Advent zurück
        Nina

        Gefällt mir

  10. Ja, dieses „Pakettheater“ kenne ich auch. Wunderschöne Sachen hast du gemacht. Deine Freude über ein wenig Schnee kann ich gut verstehen. Es ist immer das Gleiche: wie, Winterreifen? Echt jetzt???Eine schöne 2. Adventwoche wünsche ich Dir.
    Magdalena

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.