Nur ein wenig

Hallo Ihr Lieben.

Was geht denn hier ab?

Was für eine Woche. So richtig kann ich alles noch nicht wirklich fassen. Das ergeht sicher nicht nur mir so.

Nun, ich will gar nicht lange auf der Situation rumreiten, sie schöner oder schlimmer schreiben. Es ist, was und wie es ist.

Zur Woche: Nachdem die wirklich altgediente Spülmaschine den Geist endgültig aufgegeben hat, kam diese Woche die Neue an. Allerdings müssen wir uns noch wg eines Ersatzteils gedulden. Der Mangel ward erst entdeckt, als fast aufgestellt und angeschlossen.

Wenn die Sonne in der regnerischen Herbstwoche rauskam, war es wunderschön draußen.


Suchbild

Eichkater habe ich gemalt. Außerdem habe ich mich nun bei der Adventspost angemeldet (nachdem ich endlich kapiert hatte, wie die Karten dieses Jahr gestaltet werden sollen, ich war sehr begriffsstutzig)

Auch hier möchte ich noch mal Werbung für die Challenge von Maike machen

Ansonsten wurden einige Äpfel und Birnen durch Dörren konserviert.

Das Schnippeln konnte ich gut auf dem Sofa machen. Ich bin leider etwas angeschlagen. Als nächstes möchte ich mal Quitten (in Scheiben) trocknen. Deswegen gibt es auch noch keine versprochenen Eichhörnchen Stempel. Gesehen habe ich diese Rackern die Woche über auf den morgendlichen Hundegängen, oft und ganz nah. Ganz viel Aufregung für den Hund.

Die letzten Rosen werden jetzt einzeln bewundert. Eigentlich seht Ihr hier keine Vase. Ursprünglich stand ein Stift in diesem Glas. Den aus einer Art Snappapp gefalteten Glücksvogel gab es die Tage per Post. Ich mag ihn ganz besonders gerne und sage noch mal Danke an Maike (die mir schon mal hilft, KreativMaterial zu bekommen, ich liebe das neue Stempelkissen!) . So ein kleiner Kranich tut unglaublich gut manchmal! Gefreut habe ich mich auch über die Gruselpost von Nicole, ein meisterhaft geschnitzter Kürbis übrigens und mehr auf ihrem Blog.

In der Küche meiner Mutter

Der Herbst hat in Windeseile ganz viele Blätter gefärbt, fallen gelassen und verweht.

Herbstfärbung der kanadischen jungen Eiche

Da ist der Oktober schon wieder um. Einen Rückblick gab es gestern und Gedanken um einen „Blog Adventsbasar“ habe ich mir gemacht. Der November wird sehr, sehr ruhig. Und was habe ich gerade in der Tagesschau gelesen? Die Abgeordneten haben Schwierigkeiten mit dem Tragen der Maske im Bundestag? Aufsetzen wenn man reinkommt, absetzen am Platz, Aufsetzen wenn man wieder aufsteht… Du meine Güte ist das aber schwer, das bekommen sogar Grundschüler hin! (Tut mir leid, der Klops musste raus)

Vielleicht treffen wir uns alle auf ein Käffchen oder auch einen Tee bei Andreas Samstagsplausch. Habt ein wunderschönes Wochenende, bleibt gesund und tapfer.

Edit

Sir Sean Connery ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Nicht nur der einzig wahre James Bond, so viel mehr wunderbare Filme!

Danke und Mach es gut!

39 Gedanken zu “Nur ein wenig

  1. Ach, das wird, Nina! Ich hab inzwischen die Theorie, Leben ist Chaos und irgendwie schliddert man immer am Rande des Nervenzusammenbruchs. Und wenn man selbst nicht so drauf ist, gibt es genug Mitmenschen, die daran arbeiten. Dabei hast du doch auch kleine „Zückerchen“ bekommen, also nicht nur Saures!
    Drücker und ein paar Kölner Sonnenstrahlen!
    Astrid

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für die wunderbaren Sonnenstrahlen sind angekommen. Ich hab die Balkontür auf, es ist warm und mild, der nervige Einkauf liegt hinter uns. Die Söhne bauen die Spühlmaschine zu Ende, die Erkältung endlich am Abklingen. Auf und Abs eben. Mal mehr Chaos, mal weniger.
      Danke Dir sehr und liebe Grüße zurück
      Nina

      Liken

  2. Na mit was spielt denn das Kind auf dem Teppich, ging mir so durch den Kopf als ich das Bild gesehen habe, oder soll es ein Abstandhalter sein? Kraniche falten hilft für vieles und wenn sie aus Gold sind vielleicht auch ein einzelner!
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

  3. Eigentlich ist der November doch immer schon der Monat gewesen, der einen dazu anhielt, sich ein wenig zurück zu ziehen. Drinnen hingegen wurde schon immer viel kreativ und vorratsmäßig geschafft.
    Bei Dir gibt es ja auch schon viele tolle kreative Pläne, der Vorrat wird köstlichst aufgestockt. Und wir leben nicht mehr in den Zeiten, in denen wir uns jetzt wieder um den Holzofen und das Kerzenlicht kümmern MUSSTEN, wir dürfen, wenn wir wollen.
    Also, machen wir das Beste draus. Und ja, die Leugner, Nervensägen und Phantasten schicken wir einfach auf die Insel 😉
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ein Monat des in sich gehen, Allerheiligen Totensonntag, die Farbe scheint verschwunden, die vorher noch so wunderbar an Bäumen geleuchtet hat. Aber Du hast auch Recht, wir haben große Räume, Elektrizität, Unterhaltung…. Wir jammern eigentlich auf hohem Niveau.
      Auch die Leugner…. Insel finde ich gut.
      Schönes Wochenende und liebe Grüße
      Nina

      Liken

  4. Ist verrückt, oder? Es war klar, dass noch mal ein Lockdown kommt (und ob vier Wochen reichen? ich bezweifle es, rein rechnerisch ist das eher knapp bemessen. Mal sehen), und mir war das klar, ich finde die Entscheidung eklig und in Detail- und Kommunikationsfragen durchaus diskussionswürdig, aber ansonsten richtig.
    Und trotzdem ists, als ob man eins mit dem Hammer übergezogen bekommt, sobald es nicht nur im Kopf ist, sondern in der Wirklichkeit.

    Menschenhirne. Komische Sache. Kannste nix machen.

    Feste Umarmung und gute Besserung! Am Montag müsste Post kommen, ich hoffe, das tut sie auch artig.
    Maike

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir sehr. Ja, die Post ist im Moment (hier) sehr zuverlässig.
      Ja, wie sagte der Sohn gerade treffend (auch auf mich durchaus) „Herr schmeiß Hirn vom Himmel, oder Backstein, Hauptsache, es hilft!“
      Erkältung schwindet GottseiDank. Noch mal Danke. Ist im Moment besonders blöde.
      Umarmung zurück und liebe Grüße
      Nina

      Liken

  5. Sieh mal, hier ist ein wunderbares Link – damit kannst Du nicht nur Vögel falten, sondern auch Mäuse, Schmetterlinge, Frösche und viele andere Tiere. Es ist nicht schwer, Du wirst sehen. Und in kürzester Zeit hast und verschickst Du dann auch kleine Wunder aus Papier.
    https://www.besserbasteln.de/Origami/origami_tiere.html
    Quitten in Scheiben zu trocknen finde ich eine großartige Idee. Bitte schreib doch irgendwann, ob’s geklappt hat.
    Liebe Grüße, Carina.

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Nina! Erst mal weiterhin gute Besserung. Erkältung ist immer sehr unangenehm . Das was jetzt kommt ist auch ziemlich doof, wieder. Aber wenn es uns und unseren Lieben hilft, ist es sehr viel Wert. Es ist nur schlimm für die Menschen die wieder sehen müssen, wie sie über die runden kommen. Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Gabi, ich hab die Quittenscheiben noch nicht fertig und Quittenkäse kenne ich nicht, nur Quittenbrot und das muss ich ja mit (Gelier) Zucker machen, ist aber sehr lecker!
      Und ja, wir schaffen das, manchmal erscheint der Berg nur ziemlich hoch oder schneebedeckt, dann denkt man aber, dass es doch auf der Rückseite auch wieder runter geht oder dass man ganz weit und wunderbar schauen kann und das einfach Schritt für Schritt es weiter geht. Fühl Dich gedrückt
      Liebe Grüsse
      Nina

      Liken

  7. Ja , das Leben befindet sich in einer unwirklichen Situation. Der November ist eh oft so ein komicher Monat und jetzt auch noch wieder der Teil-Lockdown. Ich verstehe wirklich nicht, was daran so schwer ist, die Maske zu tragen. Das ist doch nur ein kitzekleiner Beitrag, der nicht s schwer ist und den jede/r lesten kann. Aber warum wollen das sopviele nicht. Diese Menschen würde ich gerne beobachten, wie die sich verhalten, wenn sie schwer erkranken. Wollen sie dann die Behandlung auch nicht. Ich bin wirklich fassungslos!

    Gruß Marion

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin da ganz auf Deiner Seite, es sind wirklich nur Kleinigkeiten – aber für so manche symbolisieren die eben ganz was anderes, man pocht auf Freiheitsrechte, ist verunsichert…
      Fassungslos, ja das bin ich auch oft, aber man soll die Hoffnung ja bekanntlich nie aufgeben.
      Liebe Grüsse
      Nina

      Liken

  8. Liebe Nina,
    was habe ich gestern gelesen?! „Da weiß man plötzlich, warum es auch für Erwachsene Schuhe mit Klettverschlüssen gibt…“
    Lassen wir uns nicht entmutigen, die Erfahrung lehrt ja, dass es immer irgendwie weiter geht.
    Zu den Kranichen: (geschenkt sind sie natürlich am Besten!)
    Nachdem ich jahrelang dachte, die zu falten sei unheimlich schwer und es gar nicht erst versucht hatte, griff neulich die freundliche Putzfrau bei uns im Büro ein Stück Papier aus meinem Papierkorb und faltete – ruckzuck – neben meinem Schreibtisch stehend so einen Kranich daraus. Ich habe nicht schlecht gestaunt und möchte es nun selbst mal versuchen ;o)
    Claudiagruß

    Gefällt 1 Person

    1. Ich würde das auch zu gern versuchen, nach Buchangaben schaff ich es bis jetzt nicht, ich denke, es wird mir bestimmt mal jemand zeigen 🙂
      Ab und zu mag ich ja auch Klettverschlüsse oder Schuhe zum reinschlupfen
      Aber als Notwendigkeit? Vielleicht sollte man diesen Leuten Masken mit Klettverschlüssen anbieten
      Liebe Grüsse
      Nina

      Gefällt 1 Person

      1. Vielleicht schaust du mal, ob es bei You*ube eine Faltanleitung gibt?! Manchmal ist es schwierig, zweidimensionale Anleitungen umzusetzen. Es sah, wie sie da so faltete, ganz einfach aus.

        Gefällt 1 Person

  9. Liebe Nina,
    ja es sind schräge Zeiten und manchmal bin ich fassungslos, ob der Verhaltensweisen…. aber machen wir das beste draus und bleiben hoffentlich alle – auch durch die Einschränkungen – gesund.
    Birnen haben wir vor einigen Tagen im Backofen getrocknet, ich überlege schon, ob sich ein Dörrautomat für uns lohnt. Wieviele Früchte trocknest du auf einen Schlag…oder immer nach Bedarf?
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntagnachmittag und einen guten Start in den November.
    Lieben Gruß, Marita

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe mir einen preiswerten Dörrautomat geleistet letztes Jahr, der bestimmt die Menge. Ich esse sehr gern diese getrockneten Früchte und theoretisch könnte ich noch so viel mehr dörren. Der Automat läuft über Nacht, so dass das Geräusch nicht stört, oder nutze einen Kellerraum.
      Ich hoffe, Euch ergeht es weiterhin gut in dieser „besonderen“ Zeit.
      Liebe Grüße zurück und schönen Sonntag

      Liken

  10. Ich war gestern richtig traurig als ich von Sean Connerys Tod erfahren habe. Du musst wissen, Nina, er und mein Papa sind vom gleichen Jahrgang. Ich mochte Sean schon immer, ob als Schauspieler, Mann, Mensch oder Schotte. Möge er in Frieden ruhen! Dein Dörröbst lädt zum Zugreifen ein.. lecker! Und Du möchtest einen Adventbasar hier bei Dir machen? Das hört sich interessant an. Wie hast Du Dir das denn vorgestellt? Möge der kleine Kranich Dir Glück bringen. Herzlichst, Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Ich war auch so fassungslos und traurig. Ich mochte ihn auch sehr. (soweit man das so sagen kann) Auch in Rollen, die nicht James Bond hießen.
      Beim Adventsmarkt weiss ich auch nicht so richtig, also vor allem Ablauf, es sollte möglichst unkompliziert bleiben, ich bin ja kein Händler
      Ich möchte und kann natürlich auch kein etsy sein dafür ist das alles zu klein bei mir,
      Für Ideen bin ich immer aufgeschlossen 🙂
      Herzliche Grüße zurück
      Nina

      Gefällt 1 Person

  11. Oh, wie schön, dass du bei der Adventspost mitmachst. Ich habe leider erst heute beim Post-Kuns-Werk gelesen, was dieses Jahr geplant ist. Und ich hätte auch Lust, mit Glasscheiben zu drucken. Aber es ist zu spät, Termin verschlafen. Bin jedenfalls auf deine Kunststücke gespannt.
    Wünsche dir weiterhin gute Besserung und eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

      1. Danke für den Tipp, liebe Nina! Ich habe nochmal reingesehen beim Post-Kunst-Werk und auch so einiges gegoogelt. – Und ich spürte dabei schon eine gewisse Anspannung. Nein, es geht nicht, dachte ich mir. Ich bin zur Zeit leider nicht so belastbar… Klar macht sowas auch sehr viel Spaß, aber es ist doch schon auch ein gewisser Druck. Vielleicht ein anderes Mal.
        Liebe Grüße
        Ingrid

        Gefällt 1 Person

  12. ich bin mal wieder viel zu spät hier, hab das wochenende verschlafen,d.h. bin fast die ganze zeit offline gewesen. am samstag und sonntag ging es ja wohl noch mal so richtig ab (ich habe es von der tochter aus berlin gehört. da waren alle lokale voll und es wurde auch kräftig gefeiert.na toll, in 2 wochen haben wir dann das ergebnis und weihnachten fällt dann wohl ins wasser…
    machen wir das beste draus, lassen wir uns nicht unterkriegen, es gibt so viele schöne sachen, die man machen kann. darunter fällt auch eichhörnchen zeichnen, quitten trocken oder stempel schnitzen. wir wandern ausgiebig.
    ich hoffe,du bist wieder gesund! hab eine gute woche, liebe nina!
    liebe grüße
    mano

    Gefällt 1 Person

    1. Warum bist Du spät dra, liebe Mano? Der Artikel hat ja kein Verfallsdatum und ich finde es durchaus erstrebenswert, zwischendrin „offline“ zu leben. Ich freue mich auch später, wenn Du vorbei schaust. Die Nebenhölensache begleitet mich noch etwas, aber frische Luft ist gut. Danke Dir. Ich kann nicht mitreden, ob es draussen oder in den Lokalen wuselig war, aber allein das gute Wetter hat viele rausgelockt, mich eher in den Garten. Ich hoffe immer noch, dass wir Weihnachten dann irgendwie wieder mehr machen können. Schauen wir, planbar ist nichts.
      Hab wunderschöne Wanderungen und bleib gesund und tapfer.
      Liebe Grüße
      Nina
      Ps
      Eichhörnchen ist immer noch nicht fertig

      Liken

  13. Die Herbstblätter haben eine ganz wunderbare Farbe. Auf jeden Fall einer der Gründe warum ich den Herbst ganz besonders gerne mag! Auf deine Adventspost bin ich sehr gespannt. Selbst gemachte Karten und Grüße per Post sind schließlich immer etwas ganz besonderes. Und das Wetter derzeit lädt ja gerade zu zum Kreativsein ein.
    Ganz herbstliche Grüße in deine Richtung und lieben Dank für deine regelmäßigen Besuche. Darüber freue ich mich sehr,

    Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Dieses Farbfeuerwerk im Herbst ist einfach immer wieder ein Highlight und tut uns allen gut! Die Technik der Adventspost wird für mich neu sein, ich bin ebenfalls gespannt
      Sende viele Grüße und Dankeschön zurück und eine gesunde Zeit
      Nina

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.